Do., 02.08.2018

TK-Auswertung Weniger Jugendliche nutzten Vorsorgeuntersuchung

Bei der J1-Untersuchung werden Jugendliche körperlich gecheckt, um Fehlentwicklungen früh zu erkennen.

Hamburg (dpa) - Eine spezielle Vorsorgeuntersuchung für 12- bis 14-Jährige wird nach Daten der Techniker Krankenkasse (TK) immer weniger genutzt. Von dpa

Mi., 01.08.2018

Fields-Medaille verliehen Bonner Mathe-Professor Scholze mit hoher Auszeichnung geehrt

Sieht nicht unbedingt aus wie ein Mathe-Professor: Peter Scholze in seinem Büro im Hausdorff Center for Mathematics.

Keine Sorge: Sie müssen nicht Mathe studiert haben, um diesen Text zu verstehen. Aber Sie sollten ihn lesen - um zu wissen, warum ein 30-Jähriger aus Bonn eine Sensation ist. Von dpa


Mi., 01.08.2018

Wenn Inseln verschwinden Der Erde geht der Sand aus

Leichter Wind weht über die Dünen in Sossusvlei im Namib Naukluft Park. «Sand ist die Grundlage unserer modernen Gesellschaft», sagt Aurora Torres, Wissenschaftlerin am Deutschen Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung.

Unzählige Urlauber aalen sich derzeit an idyllischen Stränden. Was die meisten nicht wissen: Der Sand wird langsam knapp - denn die Ressource steckt so ziemlich in allem, auf dem unsere moderne Gesellschaft gebaut ist. Alle Wüsten der Welt helfen nicht. Von dpa


Mi., 01.08.2018

Stress für die Tiere Viele Fische halten 30 Grad aus: Probleme gibt es trotzdem

«Der Großteil der Fische ist an solche Temperaturen angepasst», sagt Christian Wolter, Fachmann für Biologie und Ökologie der Fische am Berliner Leibnitz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei.

Wie sehr setzt die Hitze Fischen zu? Die meisten Arten kämen auch mit höheren Wassertemperaturen gut klar, sagen Forscher. Doch wenn noch andere Gründe für Sauerstoffmangel dazukommen, kann es im nassen Element eng werden. Von dpa


Mi., 01.08.2018

Keine Angst vor Schnecke Turbo Therapie-Tiere für Straftäter hinter Stacheldraht

Therapiestunde in der Christophorus Klinik der Alexianerbrüder in Münster: die Schnecke Turbo kriecht auf dem Arm eines Insassen. In Münster geht eine forensische Klinik ungewöhnliche Wege, um intelligenzgeminderte Straftäter zu therapieren.

Münster-Amelsbüren - Eine forensische Klinik in Münster geht einen ungewöhnlich Weg, um Straftäter zu therapieren: Mini-Schweine oder Katzen sollen den Zugang zu den Patienten erleichtern. Sogar eine Schnecke gibt es. Von dpa


Di., 31.07.2018

Drama auf der Schweine-Insel Größte Kolonie von Königspinguinen ist zusammengebrochen

Pinguine, so weit das Auge reicht: Die Aufnahme von 1982 zeigt die einst größte Kolonie von Königspinguinen, die inzwischen dramatisch geschrumpft ist.

500.000 Pinguin-Brutpaare watschelten in den 1980er Jahren noch auf der entlegenen Schweine-Insel im Südlichen Ozean herum. Heute sind es dramatisch weniger. Was passiert ist, stellt Forscher vor ein Rätsel. Von dpa


Di., 31.07.2018

Die Beute streitig machen Moby Dicks Vergeltung: Wale fressen Fischern die Leinen leer

Oft locken die typischen Geräusche der Kutter beim Einholen der Leinen sogar ganze Gruppen von Pottwalen an.

Pottwale sind hungrig und schlau. Alaskas Fischer haben seit Langem damit zu kämpfen. Von dpa


Mo., 30.07.2018

Report Rund 100.000 Delfine und Kleinwale pro Jahr getötet

Japanische Fischer transportieren tote Delfine in einem Boot. Delfine werden in armen Ländern zunehmend verzehrt und werden als Köder für Fische benutzt, die wegen der Überfischung immer seltener anbeißen.

Mit Harpunen, Macheten oder gar mit Dynamit: Zehntausende Delfine und Kleinwale werden weltweit getötet. Tierschützer haben nun viele Berichte dazu ausgewertet. Sie sprechen von einer «Bibliothek des Grauens». Von dpa


Mo., 30.07.2018

Migration von Waldrappen «Kommt, Waldis»: Wie ein seltener Vogel das Fliegen lernt

Ein junger Waldrapp sitzt während einer Trainingspause auf einer Wiese.

Der Waldrapp ist fast ausgerottet. Nun soll er in Europa wieder heimisch werden. Doch in Zoos geschlüpfte Küken fehlt der innere Kompass. Nun sollen sie lernen, einem Ultraleichtflieger zu folgen. Von dpa


So., 29.07.2018

Angaben sind verzerrt Zahl der Sexualpartner: Männer schätzen, Frauen zählen

Befragungen aus den USA, Großbritannien und Deutschland kommen immer wieder zu dem Ergebnis, dass Männer doppelt so viele Sexualpartner nennen wie Frauen.

Mit wie vielen Partnern hatten Sie in der Vergangenheit Sex? Auf diese Frage liefern Frauen und Männer erstaunlich unterschiedliche Antworten. Nun schlagen Forscher eine Erklärung dafür vor. Von dpa


Sa., 28.07.2018

Kaum Plagegeister Dank Trockenheit gibt es weniger Mücken

Kaum Plagegeister: Dank Trockenheit gibt es weniger Mücken

Stuttgart (dpa) - Wegen der andauernden Trockenheit sind nach Einschätzung von Fachleuten in diesem Jahr deutlich weniger Stechmücken in Deutschland unterwegs. Von dpa


Fr., 27.07.2018

Lage in Osteuropa alarmierend Welt-Aids-Konferenz endet mit Warnung

HIV-Infektionen können inzwischen gut mit Medikamenten verhindert oder behandelt werden, einen Impfstoff gibt es aber noch nicht.

An der Immunschwächekrankheit Aids zu erkranken ist längst kein Todesurteil mehr. Allerdings nimmt in Dutzenden Ländern die Zahl der Neuinfektionen zu. Von dpa


Fr., 27.07.2018

Studie Klimawandel erhöht Wahrscheinlichkeit für Hitzewellen

Die Anzeige auf einem Thermometer in der Innenstadt von Düsseldorf zeigt 42 Grad Celsius an.

Berlin (dpa) - Der Klimawandel hat das Risiko für Hitzewellen im nördlichen Europa deutlich erhöht. Die Wahrscheinlichkeit für eine Hitzewelle, wie sie derzeit in Teilen Europas stattfindet, hat sich demnach mehr als verdoppelt. Von dpa


Fr., 27.07.2018

Weltgesundheitsorganisation Regelmäßige Hepatitis-Tests schützen vor Leberkrebs

Mit neuen Behandlungsmöglichkeiten liegen die Heilungschancen bei Hepatitis C bei mehr als 90 Prozent. Gegen Hepatitis B gibt es eine Impfung.

Genf (dpa) - Mindestens 60 Prozent der Fälle von Leberkrebs weltweit hätten nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) durch frühe Hepatitis-Tests und Behandlungen vermieden werden können. Von dpa


Fr., 27.07.2018

Virunga-Nationalpark Nachwuchs bei bedrohten Berggorillas im Ost-Kongo

Das Berggorilla-Weibchen Anangana hält im Virunga Nationalpark im Ost-Kongo ihre neugeborene Tochter im Arm.

Kisangani (dpa) - Gorilla-Baby im Kongo: Im östlichen Virunga-Nationalpark ist ein Berggorilla-Weibchen auf die Welt gekommen. Weltweit gibt es nur noch rund 1000 der vom Aussterben bedrohten Menschenaffen. Von dpa


Fr., 27.07.2018

Sommernachtstraum Mond und Mars in Rot sind vielerorts gut zu sehen

Die totale Mondfinsternis am späten Freitagabend ist diesmal besonders lang: Der Mond taucht für eine Stunde und 44 Minuten vollständig in den Erdschatten ein.

Ein seltenes astronomisches Spektakel steht am Freitag am Abendhimmel an - bei angenehmen Temperaturen und in weiten Landesteilen freier Sicht. Von dpa


Do., 26.07.2018

«Stippviste» in Künzelsau Zugeschaltet von der ISS: Heimatort feiert «Astro-Alex»

Mehrere hundert Menschen verfolgen auf einer Leinwand vor dem Alten Rathaus in Künzelsau den Live-Call mit Alexander «Astro-Alex» Gerst.

Künzelsau im «Astro Alex»-Fieber: Für 20 Minuten ist der berühmteste Sohn der kleinen Stadt über eine Videoschalte zu Gast. Astronaut Gerst rast in 400 Kilometern Höhe und mit Tempo 28.000 über die Mongolei, während er mit seinem Heimatort chattet. Von dpa


Do., 26.07.2018

Kaum noch unberührt Nur noch 13 Prozent der Weltmeere sind Wildnis

Als Wildnis werden Gebiete verstanden, die vom Menschen komplett oder so gut wie unberührt sind.

Die Ozeane bedecken mehr als 70 Prozent unseres Planeten. Trotz der schier unendlichen Weite - unberührt sind die Weltmeere größtenteils nicht. Von dpa


Do., 26.07.2018

Messungen in der Milchstraße Schwarzes Loch bestätigt Einstein

Astronomen haben eine weitere Bestätigung für Albert Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie gefunden.

Nur zwei Mal in 26 Jahren hatten die Astronomen die Gelegenheit, einen Stern beim Umkreisen eines Schwarzen Lochs genau zu beobachten. Dank verbesserter Instrumente brachte die zweite Beobachtung erfreuliche Erkenntnisse. Von dpa


Mi., 25.07.2018

Konkurrenz zu GPS Vier Satelliten für Europa-Navi Galileo im All ausgesetzt

Die Ariane-5-Rakete mit den Satelliten an Bord hebt in Kourou ab.

Es soll die europäische Alternative zum GPS-System sein: das Galileo-Programm. Nun sind vier weitere Satelliten ins All gebracht worden. Doch noch läuft nicht alles glatt. Von dpa


Mi., 25.07.2018

Wasser auf dem Mars Forscher finden unterirdischen See auf dem Mars

Die Computergrafik zeigt das Ebenengebiet des südlichen Marspols.

Schon lange suchen Forscher nach flüssigem Wasser auf dem Mars. Jetzt meldet ein italiensches Team gleich einen ganzen See. Könnte es dort Leben geben? Von dpa


Di., 24.07.2018

In Wyoming entdeckt «Bigfoot»: Forscher melden weltweit größten Saurierfuß

Die undatierte künstlerische darstellung zeigt einen Brachiosaurus oder einen nahen Verwandten. Der weltweit größte Fuß eines Dinosauriers ist einer neuen Studie zufolge im US-Bundesstaat Wyoming entdeckt worden.

Es muss ein Riese gewesen sein - und er lebte auf sehr großem Fuß: Fast einen Meter misst der Fuß eines in den USA gefundenen Dinosauriers - ein neuer Rekord. Von dpa


Di., 24.07.2018

Welt-Aids-Konferenz Neue Studien bestätigen Wirkung vorbeugender HIV-Medikamente

Rund 18.000 Wissenschaftler, Aktivisten und Politiker beraten auf der Welt-Aids-Konferenz in Amsterdam über Wege zur Bekämpfung der HIV-Epidemie.

Amsterdam (dpa) - Neue Forschungsergebnisse bekräftigen die Wirksamkeit vorbeugender HIV-Medikamente. Bei der Welt-Aids-Konferenz in Amsterdam wurden mehrere Studien zu dem Thema vorgestellt. Von dpa


Mo., 23.07.2018

Insektenschutzprogramm Die Lobby der Insekten: Ein Verein rüttelt das Land auf

Bockkäfer werden im Entomologischen Verein Krefeld auf Nadeln fixiert.

Seit Jahrzehnten beobachten Forscher ein stilles Insektensterben - und kaum jemand hörte ihnen zu. Das hat sich gründlich geändert. Wie ein Krefelder Verein die Bienen in den Koalitionsvertrag brachte - und warum ihm dort die Schwebfliegen fehlen. Von dpa


So., 22.07.2018

Schwarz-gelbe Insekten «Super Wespenjahr» dank Wärme und Trockenheit

Wespen haben ihre Aufgaben in der Natur, zum Beispiel als natürliche Schädlingsbekämpfer.

Beim Frühstück im Freien geht es jetzt wieder los: Wespen stürzen sich auf Marmeladengläser und Säfte. In diesem Jahr könnte es besonders lästig werden. Von dpa


101 - 125 von 2604 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region