So., 22.07.2018

Schwarz-gelbe Insekten «Super Wespenjahr» dank Wärme und Trockenheit

Wespen haben ihre Aufgaben in der Natur, zum Beispiel als natürliche Schädlingsbekämpfer.

Beim Frühstück im Freien geht es jetzt wieder los: Wespen stürzen sich auf Marmeladengläser und Säfte. In diesem Jahr könnte es besonders lästig werden. Von dpa

Sa., 21.07.2018

Krebserregende Substanz Bericht: Verunreinigte Blutdrucksenker 2017 weit verbreitet

Bei den betroffenen Blutdrucksenkern handele es sich um Medikamente mit dem Wirkstoff Valsartan. Symbilbild: Thomas Lehmann

Gepanschte oder verunreinigte Medikamente - für betroffene Patienten ein Horror. Auch ein Blutdruckmittel ist unter Verdacht, es wurde erst kürzlich vom Markt genommen. Über die bisherige Verbreitung und Gefährlichkeit wird nun gestritten. Von dpa


Do., 19.07.2018

Höhere Gefährdung bei Männern Risiko Darmkrebs - Künftig Einladung zur Früherkennung

Josef Hecken drängt darauf, ab dem 1. April des kommenden Jahres Einladungen zu versenden.

Zehntausende sterben jedes Jahr daran. Dabei könnten Früherkennungen von Darmkrebs Leben retten. Doch viele meiden Stuhltests und Darmspiegelung. Das soll sich jetzt ändern. Von dpa


Do., 19.07.2018

400.000 Forscher betroffen Publikationen in pseudowissenschaftlichen Zeitschriften

Mehr als 5000 deutsche Wissenschaftler haben Medienberichten zufolge schon Forschungsergebnisse bei unseriösen Verlagen publiziert.

Vor allem junge Wissenschaftler stehen unter Druck: Für ihre Karriere sollen sie in Fachzeitschriften möglichst viele Artikel veröffentlichen. Dabei geraten sie mitunter an unseriöse Verlage. Von dpa


Do., 19.07.2018

Blutsauger Mücken im Anflug - darunter auch tropische Arten

Eine mit Blut vollgesaugte Mücke. Die extrem lange Trockenzeit hat die Mückenzahl in vielen Regionen dezimiert.

Es ist Sommer und ins hell erleuchtete Zimmer fliegt keine Mücke durchs offene Fenster. Das liege am lange Zeit trockenen Wetter dieses Sommers, sagen Forscher. Aber das könnte sich bald ändern. Von dpa


Do., 19.07.2018

Vor 40 Jahren Künstliche Befruchtung: Das Mädchen aus dem Reagenzglas

Louise Joy Brown, der erste durch In-Vitro-Fertilisation gezeugte Mensch, kurz nach ihrer Geburt.

Louise Brown ist das erste durch künstliche Befruchtung gezeugte Baby. Ihre Geburt vor 40 Jahren war eine medizinische Sensation - und gesellschaftlich äußerst umstritten. Von dpa


Do., 19.07.2018

«Hot Streak» Supersträhnen in Wissenschaft und Kunst

Albert Einstein verfasste 1905 in wenigen Monaten drei Arbeiten, die die Physik revolutionierten.

Wien (dpa) - Die bedeutendsten Werke und die wichtigsten Forschungsergebnisse entstehen meist während einer Supersträhne. Eine Forschungsgruppe um Dashun Wang von der Northwestern University im US-Staat Illinois hat in den Karrieren der meisten Kreativen einen solchen «Lauf» gefunden. Von dpa


Mi., 18.07.2018

Kein Zerquetschen Forscher entwickeln Fangarm für Tiefseeorganismen

Meerestiere wie Quallen oder Tintenfische lassen sich schwer einfangen, ohne sie zu beschädigen - anders mit diesem nauartigen Fangarm.

New York (dpa) - Mit einem neuartigen Fangarm können Organismen der Tiefsee eingesammelt werden, ohne sie zu zerquetschen. Von dpa


Mi., 18.07.2018

UN schlägt Alarm Kampf gegen Aids weniger erfolgreich als erhofft

Ein junger Mann malt eine rote Aids-Schleife auf eine Wand im Kibera-Slum und schreibt in roten Buchstaben den Slogan «Avoid AIDS».

Botsuana, Kambodscha, Dänemark, Swasiland, Namibia und die Niederlande: Das sind die einzigen Länder, die die Ziele der UN im Ringen gegen Aids schon erreicht haben. Es gibt viele Gegenbeispiele. Von dpa


Mi., 18.07.2018

Andere Darmflora Hilft Vaginalsekret Immunsystem von Kaiserschnitt-Babys?

Ein Arzt hält im Kreißsaal einer Frauenklinik ein neugeborenes Baby, das per Kaiserschnitt zur Welt kam, in den Händen.

Kaiserschnitt-Kinder haben eine andere Darmflora als Babys, die auf natürlichem Weg zur Welt gekommen sind. Vaginalsekret könnte hier Abhilfe leisten. Die Methode ist im Ausland schon gefragt - doch noch kaum getestet, warnen Experten. Von dpa


Mi., 18.07.2018

Naturschutz Störchen und ihren Jungen kam Trockenheit eher zugute

Ein Jungstorch landet neben seinen vier Geschwistern in einem Storchennest in der Leinemasch südlich von Hannover.

Wochenlang hat es vielerorts in Deutschland nicht oder nur ganz wenig geregnet. Muss man sich Sorgen machen um den Storchnachwuchs, der gern Regenwürmer frisst? Von dpa


Di., 17.07.2018

Rekord-Planet Forscher entdecken zwölf neue Jupiter-Monde

US-Forscher haben zwölf neue Monde am Planeten Jupiter entdeckt.

Der Jupiter ist in vielerlei Hinsicht ein Rekord-Planet, auch was die Zahl seiner Monde angeht. Jetzt haben US-Forscher gleich zwölf neue Monde um den Planeten herum entdeckt - und einer davon ist ein echter Sonderling. Von dpa


Di., 17.07.2018

Neue Leitlinie vorgestellt Wenn Schmerzmittel Kopfschmerzen noch verstärken

Nach einer neuen Experten-Leitlinie sollten Menschen, die häufig Kopfschmerzen haben, vorbeugend aktiv werden, um nicht in einen Teufelskreis von Schmerzen und Medikation zu kommen.

München (dpa) - Mindestens eine halbe Million Menschen in Deutschland haben durch Schmerz- oder Migränemittel verursachtes Kopfweh. Davon gehen zumindest die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) und die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) aus. Von dpa


Mo., 16.07.2018

Von schottischer Halbinsel Erster Weltraumbahnhof auf europäischem Boden geplant

Zukunftvision: Die Animation zeigt eine Rakete, die aus dem Weltraumbahnhof an der Halbinsel A'Mhoine in der schottischen Grafschaft Sutherland startet. Foto. PRNewsfoto/Lockheed Martin

Von einer Halbinsel im äußersten Norden der schottischen Highlands sollen künftig Raketen ins Weltall starten. Der Weltraumbahnhof in der Grafschaft Sutherland wäre der erste auf europäischem Boden. Aber die Konkurrenz schläft nicht. Von dpa


Mo., 16.07.2018

Weltnaturschutzunion Warnung vor Abbau von Rohstoffen in den Ozeanen

Eine Seeanemone im Zentralpazifik. Der Abbau von Rohstoffen bedroht die Lebewesen in der Tiefsee.

In unberührte Ökosysteme wollen Rohstoff-Firmen vordringen, um den wachsenden Bedarf an Metallen etwa für Smartphones zu stillen. Ohne gute Regeln drohen aber irreparablen Naturschäden. Paradoxerweise befeuern selbst «grüne Technologien» den Bedarf. Von dpa


Fr., 13.07.2018

Vom Aussterben bedrohte Art Acht gefährdete Nashörner in Kenia nach Umsiedlung verendet

Schätzungen zufolge gibt es weltweit nur noch rund 5000 Spitzmaulnashörner. Foto. Sayyid Abdul Azim/AP

Nairobi (dpa) - In Kenia sind acht vom Aussterben bedrohte Nashörner nach einer Umsiedlung plötzlich verendet. Von dpa


Fr., 13.07.2018

Blick ins Universum Größtes Radioteleskop der Südhalbkugel eingeweiht

Mehrere Antennen des Meerkat-Radioteleskops stehen in der Halbwüste Karoo.

Ein neues Radioteleskop in Südafrika ermöglicht noch schärfere Bilder des Universums. Forscher sprechen von einem Meilenstein der Astronomie. Das Zentrum der Milchstraße rückt näher. Von dpa


Fr., 13.07.2018

Bußgeld droht Niedersachsen will Füttern von Wölfen verbieten

Das Land Niedersachsen will das Füttern und Fotografieren von wildlebenden Wölfen verbieten.

Niedersachsen will das Füttern und Fotografieren von wildlebenden Wölfen verbieten. Denn dieses Verhalten könne dazu führen, dass die betroffenen Wölfe, vor allem Jungtiere, ihre natürliche Scheu vor dem Menschen verlieren. Von dpa


Fr., 13.07.2018

«Extremst langweilig» Ex-Astronaut Walter rät Gerst zum Fitnesstraining

Der Ex-Astronaut Ulrich Walter rät Gerst zum «langweiligen» Fitnesstraining».

Garching (dpa) - Der ehemalige Astronaut Ulrich Walter (64) empfiehlt Alexander Gerst, auf der Internationalen Raumstation (ISS) regelmäßig Sport zu treiben. Von dpa


Do., 12.07.2018

Steinbock, Hirsch, Korn Forscher rekonstruieren Ötzis letztes Mahl

Forscher sind bei der Probenahme des Mageninhaltes der Mumie Ötzi.

Ötzi ist so gut untersucht wie kaum ein Mordopfer der Neuzeit. Nun haben Forscher den Mageninhalt analysiert - und schließen damit auf die Ernährung der Menschen vor 5300 Jahren. Von dpa


Mi., 11.07.2018

Grundstoff für 3D-Drucker Schüler entwickeln Verfahren für Weltraummüll-Recycling

Die Rostocker Schülerinnen Leni Termann (l), Lara Maria Neubert und Schüler Adrian Schorowsky präsentieren ihre Forschungsarbeit in einen Raum bei Airbus.

Rostock/Bremen (dpa) - Drei Rostocker Schüler haben heute vor Vertretern der Airbus-Raumfahrtsparte in Bremen ein Verfahren zum Recyceln von Kunststoff auf der Internationalen Raumstation (ISS) vorgestellt. Von dpa


Mi., 11.07.2018

Aktuelle Studie Beikost lässt Babys etwas länger schlummern

Laut einer britischen Studie schlafen Babys etwas länger, wenn sie ab dem vierten Monat neben der Muttermilch auch Beikost erhalten.

Ist das Baby satt und sauber, ist die Welt schon mal recht in Ordnung. Eltern wünschen sich und dem Kind auch einen guten Schlaf. Kann Beikost dabei helfen? Von dpa


Di., 10.07.2018

Kognitive Leistungen Studie: Hitze lässt uns langsamer denken

Hohe Temperaturen im Schlafzimmer vermindern unser Denkvermögen.

Eine heftige Hitzewelle macht nicht nur Älteren und Kranken zu schaffen, sondern auch den Gehirnen von Jungen und Gesunden, wie Forscher herausgefunden haben. Von dpa


Di., 10.07.2018

Nachschub für Gerst Raumfrachter erreicht ISS erstmals auf kurzer Flugbahn

Das von der ESA veröffentlichte Foto zeigt die Straße von Gibraltar, fotografiert aus der Internationalen Raumstation.

Baikonur (dpa) - Ein russischer Weltraumfrachter hat erstmals auf einer verkürzten Flugbahn von gut dreieinhalb Stunden Nachschub zur Internationalen Raumstation ISS gebracht. Von dpa


Mo., 09.07.2018

Theorie widerlegt Zebrastreifen kühlen nicht

Zebras leben in verschiedenen Regionen Afrikas. Es gibt drei Arten: Bergzebra, Grevyzebra und Steppenzebra.

Warum haben Zebras Streifen? Dazu gibt es zahlreiche Theorien. Eine davon konnten Forscher nun entkräften. Von dpa


126 - 150 von 2605 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region