Fr., 22.05.2020

Murmeltiere in Kasachstan Murmeltier-Forschung nutzt Bilder alter Spionagesatelliten

Steppenmurmeltiere in Kasachstan am Eingang ihres Baus auf einem Acker.

Mit Hilfe von Spionagesatelliten beobachteten die USA in der Hochzeit des Kalten Krieges das Gebiet der damaligen Sowjetunion. Heute erfüllen die jahrzehntealten Aufnahmen wieder eine Aufgabe: Bei der Studie von Murmeltierpopulationen Von dpa

Do., 21.05.2020

Angeln und Arten Angler sorgen für mehr Fisch-Vielfalt in Baggerseen

Ein Angler an einem Baggersee in Bayern.

Berlin (dpa) - Baggerseen sind nicht gerade für ihren Artenreichtum bekannt. Doch Angler sorgen dafür, dass sich viele dieser Gewässer durchaus sehen lassen können, berichtet das Berliner Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB). Von dpa


Do., 21.05.2020

Im «Corona-Monat» März WWF: Tropenwald-Zerstörung mehr als verdoppelt

Abgeholzte Fläche im Amazonas-Regenwald.

Der Regenwald schrumpft weiter dramatisch. Weltweit. Umweltschützer befürchten, dass es nun auch noch einen «Corona-Effekt» gibt Von dpa


Di., 19.05.2020

Studie Corona lässt CO2-Emissionen vorübergehend deutlich sinken

Dampf kommt aus den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerks Neurath (Nordrhein-Westfalen). Der weltweite CO2-Ausstoß ist wegen der Corona-Maßnahmen zeitweise um 17 Prozent zurückgegangen.

Weniger CO2 wegen Corona: Weil viele Länder mit Beschränkungen auf die Pandemie reagiert haben, sind die weltweiten Emissionen einer Studie zufolge vorübergehend deutlich gesunken - in Deutschland um mehr als ein Viertel. Von dpa


Di., 19.05.2020

Bericht zur Lage der Natur Schlechte Noten für Deutschlands Landwirtschaft

Die intensive Landwirtschaft in Deutschland nimmt immer mehr Tieren den Lebensraum.

Gesunde Ökosysteme nennt die Umweltministerin «Lebensversicherung». Aber vor allem in Deutschlands Agrarregionen ist es damit nicht weit her. Immerhin: Der Naturschutz hat auch Erfolge vorzuweisen - vom Steinbock bis zur Mopsfledermaus. Von dpa


Di., 19.05.2020

Bericht der WHO Teenager in Europa berichten häufiger von mentalen Problemen

Für den Bericht wurden die Gesundheit und das Sozialverhalten von elf- bis 15-jährigen Schulkindern aus 45 Ländern untersucht.

Das mentale Wohlbefinden von Jugendlichen ging laut einem Bericht der WHO in den vergangenen Jahren immer weiter zurück. Besonders Mädchen sind gefährdet. Von dpa


Mo., 18.05.2020

Coronafreies Habitat Arktis-Expedition steht vor Personalwechsel

Die Expeditionsteilnehmerinnen und -teilnehmer gehen an Bord des deutschen Forschungsschiff «Maria S. Merian».

Sie können sich in ihrem jetzigen Lebensraum bewegen, ohne Maske und Mindestabstand: 100 Forscher sind nach zweiwöchiger Quarantäne Richtung Nordpolarmeer aufgebrochen - zum Eisbrecher «Polarstern». Von dpa


So., 17.05.2020

Cape Canaveral US-Luftwaffe bringt Raumgleiter in Umlaufbahn

Eine Atlas-V-Rakete bringt den unbemannten Raumgleiter X-37B von Cape Canaveral aus ins All.

Washington (dpa) - Die US-Luftwaffe hat erneut ihren unbemannten Raumgleiter X-37B in die Erdumlaufbahn gebracht. Die Trägerrakete Atlas V mit dem Raumschiff sei erfolgreich in Cape Canaveral gestartet, teilte der Luftfahrtkonzern Boeing mit, der X-37B gebaut hat. Von dpa


So., 17.05.2020

Coronavirus Studie bestätigt Sars-CoV-2-Übertragung vor ersten Symptomen

Vier Monate nach den ersten Corona-Fällen in Deutschland haben Wissenschaftler die Ansteckungsketten der ersten Patientengruppe detailliert analysiert.

Sind mit dem Coronavirus infizierte Menschen schon ansteckend, bevor sie selbst etwas merken? Das könnte die Eindämmung der Pandemie deutlich erschweren - eine deutsche Studie ist nun der Frage nachgegangen. Von dpa


Fr., 15.05.2020

Corona-Schnelltest Behörde bezweifelt Zuverlässigkeit von Corona-Test in USA

Ein Mann mit Mundschutz und Kopfhörern geht am Kapitol vorbei.

Die US-Arzneimittelaufsicht FDA warnte davor, dass das vom Gesundheitskonzern Abbott hergestellte Testsystem womöglich falsche Ergebnisse liefere. Von dpa


Do., 14.05.2020

Seltene Krankheit Covid-19 könnte bei Kindern schwere Entzündungen verursachen

In mehreren europäischen Ländern zeigen Kinder während der Corona-Pandemie, Symptome, die dem Kawasaki-Syndrom ähneln.

Mediziner melden aus mehreren Ländern schwer erkrankte Kinder mit bestimmten Entzündungen. Gibt es einen Zusammenhang mit Covid-19? Eine Studie bringt mehr Klarheit. Von dpa


Do., 14.05.2020

Multiorganvirus Coronavirus befällt auch Nieren und andere Organe

Betten und medizinische Behandlungsgeräte stehen im Intensivbereich des temporären Corona-Behandlungszentrum auf dem Berliner Messegelände.

Zunächst galt Covid-19 nur als Erkrankung der Atemwege. Das Virus verbreitet sich jedoch nicht nur dort. Besonders stark schadet der Erreger auch den Nieren. Von dpa


Di., 12.05.2020

Gründlich eincremen Ärzte erwarten mehr Hautschäden wegen häufigen Händewaschens

Das häufige Händewaschen wird nach Einschätzung von Hautärzten allerdings dazu führen, dass mehr Menschen juckende Hand-Ekzeme entwickeln.

Die Handhygiene ist entscheidend, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Allerdings kann das kräftige Reinigen der Finger juckende Ekzeme hervorrufen. Doch was sollte man dann tun? Von dpa


Di., 12.05.2020

Nach jahrelanger Arbeit Stuttgarter Forscher identifizieren Ursalamander

Rainer Schoch, Kurator fossile Amphibien und landlebende Reptilien im Naturkundemuseum Stuttgart.

Die Vorfahren unserer Feuersalamander gehen Millionen Jahre zurück. Nun ist ein Urvater der faszinierenden Amphibien gefunden. Von dpa


Mo., 11.05.2020

Raumfahrt «Cygnus»-Frachter von ISS abgedockt

Die Internationale Raumstation (ISS).

Washington (dpa) - Nach fast drei Monaten an der Internationalen Raumstation hat der private Raumfrachter «Cygnus» die ISS wieder verlassen. Der unbemannte Frachter sei erfolgreich abgedockt, teilte die US-Raumfahrtbehörde mit. Von dpa


So., 10.05.2020

Experten einig Stechmücken übertragen das Coronavirus nicht

Lästig, aber nützlich: Stechmücken.

Sars-CoV-2 verbreitet sich vor allem durch Tröpfcheninfektionen. Mückenstiche stellen wohl keine Gefahr dar. Von dpa


Sa., 09.05.2020

«Lebensqualität fehlt» «Wie auf Entzug gesetzt» - Fitness-Junkies in der Krise

Der Bodybuilder Raphael Fuchs hängt an einer Stange in den Räumen seines familiengeführten Fitnessstudios. Er trainiert sechs Mal pro Woche. Anderen Sportlern lieh er für die Zeit des Lockdowns Geräte aus.

Das Coronavirus hat vielen ambitionierten Fitnessstudio-Gängern gehörig den Trainingsplan durcheinander gebracht. Mit einem Mal waren die Pforten geschlossen. Einige behelfen sich mit kreativen Lösungen. Von dpa


Fr., 08.05.2020

«Emotional und sozial» Restaurants öffnen wieder - Warum wir gerne auswärts essen

nach wochenlanger Schließung öffnen nun langsam auch wieder die gastronomischen Betriebe.

Berlin (dpa) - Nach wochenlangem Kochen am heimischen Herd öffnen langsam die ersten Restaurants wieder - und die Menschen dürfen sich auf auswärts Essen freuen. Wissenschaftlern zufolge gibt es verschiedene Gründe, warum wir gerne in Restaurants gehen - es erfülle verschiedene menschliche Bedürfnisse. Von dpa


Do., 07.05.2020

Zu früh? Forscher skeptisch über Corona-Lockerungen

Lockerung: In Niedersachsen dürfen ab dem 11. Mai Restaurants, Gaststätten, Cafes und Biergärten mit einer maximalen Auslastung von 50 Prozent sowohl im Innen- als auch im Außenbereich öffnen.

Öffnung der Gastronomie und aller Geschäfte, schrittweise Rückkehr aller Schüler an die Schulen, Training im Freizeitsport erlaubt und eine Notbremse: Bund und Länder haben weitreichende Lockerungen der Anti-Corona-Maßnahmen vereinbart. Doch Forscher sind skeptisch. Von dpa


Do., 07.05.2020

Wie steht es um Blaumeisen? Nabu ruft wieder zu Vogelzählung auf

Eine Blaumeise sitzt auf einem Ast im Garten.

Im vergangenen Jahr hatten sich mehr als 76.000 Menschen an der Zählung beteiligt. Ob es in diesem Jahr noch mehr werden? Von dpa


Do., 07.05.2020

Erste Schritte auf dem Weg Antikörper als Corona-Medikament?

Eine Maschine im Diagnostiklabor der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) zur Analyse auf Covid-19-spezifische Antikörper.

Forscher suchen fieberhaft nach Mitteln gegen Corona. Ein Ansatz ist eine Therapie mit Antikörpern. Dabei gibt es nun erste Fortschritte - auch in Deutschland. Von dpa


Mi., 06.05.2020

Analyse für Planungshilfe Große Teile Deutschlands könnten Wölfen Lebensraum bieten

Tiere aus einem Wolfsrudel tollen im Wildpark Knüll bei Homberg/Efze (Hessen).

Seit Jahren breiten sich in Deutschland Wölfe aus. Eine neue Analyse zeigt, wo sich die Tiere noch überall wohlfühlen würden. Die Reaktionen darauf sind gespalten. Von dpa


Mi., 06.05.2020

Ursachen aufklären Bundestag nimmt Übertragung von Tier auf Mensch in den Blick

Eine Fledermaus fliegt vor dem nächtlichen Himmel und sucht nach Insekten.

Fast ein Drittel gefährlicher Erreger wie Ebola oder Sars kommen ursprünglich aus dem Tierreich. Die Gefahr für Menschen wächst, je stärker sie in deren Lebensraum eindringen. Von dpa


Mi., 06.05.2020

Feuchte Aussprache Wie verteilt sich das Virus?

Eine Frau steht mit Mundschutz in einem Geschäft.

So adrett das Coronavirus in mancher Abbildung wirkt, so unsichtbar ist es doch fürs menschliche Auge. Was man aber sehen kann, ist der klassische Übertragungsweg: die Tröpfcheninfektion. Studien hierzu verbreiten sich schneller als das Virus. Doch Augenmaß ist gefragt. Von dpa


Di., 05.05.2020

Nach zwei Dürrejahren Landwirtschaft und Wälder leiden unter Trockenheit

Ein blühendes Rapspfeld im brandenburgischen Müncheberg. Experten sehen unter anderem bei Raps seit Jahren stagnierende Erträge.

Nach zwei Dürrejahren fürchten viele Bauern ein drittes Jahr extremer Trockenheit. Auch für Wälder könnte das eine «Katastrophe» bedeuten, sagt ein Experte. Von dpa


26 - 50 von 3619 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland