So., 25.11.2018

Stresshormon Cortisol Walfang hinterließ Spuren im Ohrenschmalz von Walen

Vor der Küste Ecuadors springt ein Buckelwal aus dem Wasser.

Großwale reagieren stark auf Stress. Sie produzieren dann wie Menschen das Stresshormon Cortisol. Gespeichert im Ohrenschmalz der Wale können Forscher damit erkennen, wann besonders viele Artgenossen starben oder wann im Meer sehr viel geschossen wurde. Von dpa

Sa., 24.11.2018

Pläne für neue Mond-Mission Waren die Amerikaner auf dem Mond? Russland: Überprüfen wir

US-Astronaut Edwin «Buzz» Aldrin steht im Rahmen Apollo-11-Mission am 20. Juli 1969 auf dem Mond.

Moskau (dpa) - Russland will bei seinen geplanten Missionen zum Mond auch prüfen, ob die Amerikaner tatsächlich dort gelandet sind. Das sagte der Leiter der Raumfahrtbehörde Roskosmos, Dmitri Rogosin, laut russischen Medien. Von dpa


Fr., 23.11.2018

Ernteausfälle bei Edelgewürz Kampf gegen den Pilz: Bakterien sollen Safran retten

Frauen pflücken auf einem Feld in Indien Safranblüten.

Seit Jahren kämpfen die Safranbauern im nördlichen Indien gegen sinkende Erträge. Schuld sind Pilzerkrankungen. Wissenschaftler aus Indien und Bremen suchen gemeinsam Wege, die wertvolle Gewürzpflanze zu schützen. Bakterien könnten helfen. Von dpa


Do., 22.11.2018

Streng geschützte Raubtiere Immer mehr Wolfsrudel leben in Deutschland

Erstmals wurde auch ein Wolfsrudel in Bayern beobachtet.

Wölfe fühlen sich in Deutschland anscheinend wieder richtig wohl. Die Zahl der Rudel und Paare wächst weiter an. Der richtige Umgang mit den Wölfen ist aber seit Jahren umstritten. Vor allem wenn es um den Schutz anderer Tiere geht. Von dpa


Do., 22.11.2018

Neuinfektionen rückläufig Jeder vierte HIV-Infizierte weiß nichts von Ansteckung

HIV-Test: Ein Analysegerät wird in einem Labor mit Patientenproben beladen.

Vor dem Welt-Aids-Tag am 1. Dezember vermelden Experten in Deutschland eine erfreuliche Nachricht: Die Zahl der Neuinfektionen sinkt. Allerdings steigt die Zahl derer, die von ihrer Infektion nichts wissen - hierzulande und in anderen Regionen der Welt. Von dpa


Do., 22.11.2018

«Chance ist fast vertan» UN-Organisation: Neuer Rekord bei Treibhausgas-Konzentration

Rauchende Schlote eines Blockheizkraftwerkes nahe Berlin.

Bislang reicht die Mühe nicht: In der Atmosphäre steigt die Konzentration der Treibhausgase weiter. Alarm schlagen die UN jetzt zusätzlich wegen der Produktion illegaler Ozonkiller in Asien. Von dpa


Mi., 21.11.2018

100 Einrichtungen beteiligt Videospiele in Pflegeheimen sollen Gesundheit fördern

Eine Pflegeheimbewohnerin steuert in einem therapeutischen Videospiel aus dem Rollstuhl heraus ihren Avatar durch Armbewegungen.

Kiel (dpa) - Pflegebedürftige Menschen sollen mit speziell dafür entwickelten Videospielen ihr Gedächtnis und ihre Beweglichkeit trainieren. Von dpa


Mi., 21.11.2018

Fast so alt wie die Pyramiden Termitenhügel überdauern Jahrtausende

Im Nordosten Brasiliens stehen auf einer Fläche von fast der Größe Großbritanniens rund 200 Millionen von Termiten geschaffene große Hügel.

Salvador (dpa) - Im Nordosten Brasiliens stehen auf einer Fläche von fast der Größe Großbritanniens rund 200 Millionen von Termiten geschaffene große Hügel. Einige der Bauten sind schon rund vier Jahrtausende alt, wie Forscher im Fachmagazin «Current Biology» berichten. Von dpa


Di., 20.11.2018

Verschmutzung in den Ozeanen Toter Wal mit sechs Kilo Plastik im Bauch gefunden

Fischer stehen auf der Insel Sulawesi in Indonesien an einem toten Wal.

Jakarta (dpa) - An der Küste Indonesiens ist ein toter Wal mit knapp sechs Kilogramm Plastik im Magen angespült worden. Von dpa


Di., 20.11.2018

Doch kein Tabu Schnuller dürfen notfalls abgeleckt werden

Für die Studie waren 128 Mütter gefragt worden, wie sie die Schnuller ihrer Babys reinigen.

Aus Sorge, Karies oder andere Krankheiten zu übertragen, nehmen viele Eltern den Nuckel ihrer Babys lieber nicht in den Mund, wenn er mal runterfallen ist. Doch eine neue Studie zeigt: Gerade das Ablutschen könnte eine positive Wirkung auf das Immunsystem der Kinder haben. Von dpa


Mo., 19.11.2018

Flug ins All Raumfrachter «Cygnus» bringt Experimente zur ISS

Ein von ESA-Astronaut Alexander Gerst auf Twitter verbreitetes Foto zeigt den Frachter «Cygnus» nach dem Ankoppeln an die ISS.

Alexander Gerst, Deutschlands Mann im All, hat gut zu tun. Zwei Frachtraumschiffe bringen Nachschub für wissenschaftliche Versuche. Auch der Termin für Gersts Ablösung steht fest. Von dpa


Mo., 19.11.2018

Damit sie nicht wegkullert Rätsel gelöst: So entsteht die Würfel-Kacke von Wombats

Der kleine Wombat Apari schaut aus dem Beutel seiner Mutter Tinsel. Auch er produziert wie alle Wombats würfelförmigen Kot.

Atlanta (dpa) - Schöner Mist: Wissenschaftler haben herausgefunden, wie Wombats ihren würfelförmigen Kot produzieren. Die molligen Beuteltiere mit den kurzen Füßen setzen dafür ihre unterschiedlich elastischen und beweglichen Darmwände ein. Von dpa


Fr., 16.11.2018

Beste Sicht im Süden Sternschnuppen der Leoniden kommen

«Die besten Chancen auf freie Sicht gibt es zwischen dem Mittelgebirge und der Donau», sagt die Meteorologin Julia Fruntke.

Berlin (dpa)- Freunde von Sternschnuppen dürfen sich freuen: Die Leoniden erreichen in der Nacht von diesem Samstag auf Sonntag ihren Höhepunkt. Von dpa


Fr., 16.11.2018

Überlebensrate wird besser Frühgeborene: Der Start ins Leben gelingt immer besser

In der Hand einer Pflegekraft liegt der Fuß eines fünf Tage alten und bei der Geburt 430 Gramm wiegenden Jungen in der Kinderklinik der Medizinischen Hochschule Hannover. Frühchen sind die größte Patientengruppe im Kindesalter.

Heute überleben viel mehr Frühgeborene als noch vor 40 Jahren. Der Personalmangel in den Spezialkliniken ist allerdings ein Problem. Müssen Perinatalzentren zusammengelegt werden? Von dpa


Do., 15.11.2018

20 Jahre Weltraum-WG Wie lange wird es die ISS noch geben?

Die Internationale Raumstation ISS, aufgenommen von dem US-Shuttle Endeavour aus.

Technikfehler, ein Leck und ein Beinahe-Crash: Die Raumstation ISS kämpft kurz vor ihrem 20. Jubiläum mit großen Problemen. Wie lange hält die Station noch durch? Von dpa


Do., 15.11.2018

Einschlafhilfe Besser schlafen mit Bach oder Ed Sheeran

Viele Menschen hören abends Musik, um besser in den Schlaf zu finden.

Viele Menschen leiden unter Schlafstörungen. Vom sanften Schlafmittel bis hin zur Meditation gibt es zahlreiche Tipps für Betroffene. Geht es vielleicht noch viel einfacher? Von dpa


Mi., 14.11.2018

31 Kilometer breit Krater zeigt: Ein riesiger Meteorit traf einst Grönland

Forscher haben Hinweise auf einen gewaltigen Meteoriteneinschlag in Grönland gefunden.

Der Einschlag eines Asteroiden in Nordamerika trug wahrscheinlich maßgeblich zum Aussterben der Dinosaurier bei. Auch Grönland wurde einst von einem Giganten aus dem All getroffen, haben Forscher nun entdeckt. Von dpa


Di., 13.11.2018

Schutzgebiete wirken Schildkröten-Population am Amazonas erholt sich

Eine Arrauschildkröte.

Wegen ihres Fleisches und ihrer Eier wurde die Arrauschildkröte erbarmungslos gejagt. Lokale Wildhüter sorgen nun dafür, dass die Tiere ungestört brüten können. Doch der Erfolg steht auf der Kippe: Viele Dorfbewohner sehen ihre Arbeit nicht ausreichend honoriert. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Millionen Jahre alte Symbiose Als die Ameisen begannen, Pflanzen zu lieben

Ameisen der Art Cephalotes atratus auf einem Blatt.

Einige Ameisenarten trinken Pflanzensäfte, andere wohnen in Dornen oder anderen Hohlräumen von Pflanzen. Für solche Dienstleistungen verjagen die Insekten Fressfeinde der Pflanzen. Das Tauschgeschäft ist Millionen Jahre alt. Aber wer fing damit an? Von dpa


So., 11.11.2018

Für E.T. ein Licht anlassen? Lasersignale an Außerirdische möglich

Eine undatierte grafische Darstellung zeigt einen gebündelten Laserstrahl, der von der Erde aus weit in den Weltraum reicht.

Ist es möglich, Außerirdische mit Lichtsignalen auf uns aufmerksam zu machem? Technisch gesehen, ja. Ob es gemacht werden sollte, ist eine andere Frage. Von dpa


So., 11.11.2018

Alte Apfelsorten wählen Berliner Forscher sind Apfel-Allergie auf der Spur

Äpfel der Sorte Gala liegen in einer Transportkiste.

Unbeschwert einen knackigen, saftigen Apfel genießen - was für viele Menschen normal ist, kann Allergikern große Probleme bereiten. Sie reagieren vor allem auf gängige Supermarkt-Sorten. Berliner Forscher untersuchen, woran das liegt. Von dpa


Fr., 09.11.2018

Larsen-C-Schelfeis bedroht Forscher untersuchen Folgen des Abbruchs von Riesen-Eisberg

Der Eisberg A68 löst sich vom Larsen-C-Schelfeis.

Bremerhaven (dpa) - Nach dem Abbruch eines gigantischen Eisbergs vom Larsen-C-Schelfeis im Juli 2017 in der Antarktis wollen Wissenschaftler die Folgen in der Region erforschen. Von dpa


Fr., 09.11.2018

Studie: Große Unterschiede Deutschland weltweit Spitze bei medizinischem Personal

Millionen Todesfälle gehen jedes Jahr auf nur vier weitgehend vermeidbare Faktoren zurück.

Eine der weltweit größten Gesundheitsstudien zeigt: Im globalen Vergleich geht es Deutschland ausgesprochen gut. Sorgen bereiten den Forschern vier Gesundheitsrisiken, die gut vermeidbar wären. Von dpa


Fr., 09.11.2018

Asteroiden als Hauptquelle Wasser auf der Erde könnte auch von Sonnennebel stammen

Asteroiden als Hauptquelle: Wasser auf der Erde könnte auch von Sonnennebel stammen

New York (dpa) - Woher kommt das Wasser auf der Erde? Ein US-Team hat Hinweise darauf gefunden, dass es zumindest teilweise auch von Staub- und Gaswolken aus der Umgebung der damals noch jungen Sonne stammt. Von dpa


Fr., 09.11.2018

Wurzeln wie ein Urwaldriese Markanter Hingucker: Flatter-Ulme ist Baum des Jahres 2019

In Feuchtgebieten und Flussauen zu Hause, bildet die Flatter-Ulme als einzige heimische Baumart Wurzeln wie ein Urwaldriese in tropischen Regenwäldern aus.

Sie ist eine Überlebenskünstlerin und gern am Wasser zu Hause: Die Flatter-Ulme ist der Baum des Jahres 2019. Doch ihr Lebensraum wird knapper. Von dpa


251 - 275 von 2961 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung