So., 17.06.2018

Gemüse im Weltraum Himmlisches Hochbeet: Tomaten sollen in Satelliten wachsen

Ingenieure arbeiten am Deutschen Zentrum für Luft-und Raumfahrt (DLR) an einem Forschungssatelliten, der als fliegendes Gewächshaus um die Erde kreisen soll.

So viel Aufmerksamkeit wurde wohl selten einer Tomate zuteil. Auf der Raumstation ISS sind schon Blumen und Salat gewachsen. Jetzt wollen Forscher Tomaten züchten - in einem Satelliten. Schon mit einem kleinen Früchtchen wären sie äußerst zufrieden. Von dpa

Fr., 15.06.2018

Internationale Raumstation Gerst hilft bei Außeneinsatz

Mit der Hilfe des deutschen Astronauten Gerst sind die beiden US-Raumfahrer Arnold und Feustel für wichtige Wartungsarbeiten aus der Internationalen Raumstation (ISS) ausgestiegen.

Astronaut Gerst hat schon in seiner ersten Woche eine wichtige Aufgabe auf der Raumstation. Von dpa


Fr., 15.06.2018

HiLumi-LHC-Projekt Baustart am neuen Cern-Teilchenbeschleuniger

Der Grundstein für einen Ausbau der größten Forschungsmaschine der Welt, des Cern-Teilchenbeschleunigers, ist gelegt.

Genf (dpa) - Mit dem Ausbau des weltgrößten Teilchenbeschleunigers (LHC) sollen die Grenzen der bislang bekannten Physik gesprengt werden. Bei der Europäischen Organisation für Kernforschung (Cern) im französisch-schweizerischen Grenzgebiet bei Genf fiel der Startschuss für das Projekt. Von dpa


Fr., 15.06.2018

Studie bestätigt Pommes und Chips sind Belohnung fürs Gehirn

Laut einer aktuellen Studie haben fettige Lebensmittel wie Pommes einen besonders starken Einfluss auf das Belohnungssystem des Gehirns.

Warum können viele Menschen die Finger nicht von ungesundem Essen wie Chips oder Pommes lassen? Weil die Kombination von Fett und Kohlenhydraten eine Belohnung fürs Gehirn ist. Von dpa


Fr., 15.06.2018

Erhöhtes Risiko Forscher: O-Beine durch Profi-Fußballtraining im Jugendalter

Fußball ist nach einer Erhebung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) die beliebteste Sportart bei Jungen.

Fußball zählt zu den beliebtestens Sportarten bei Jugendlichen. Gerade jetzt zum Beginn der WM schlagen die Herzen höher, wenn das Leder rollt. Doch Fußball als Leistungssport im Wachstumsalter kann später Probleme bringen - an den Knien. Von dpa


Do., 14.06.2018

Kritik an unnötigen Eingriffen Experten: Viele Fußamputationen bei Diabetes vermeidbar

Blutzuckermessgerät einer Diabetes-Patientin. ihren Blutzucker. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft kritisiert, dass bei Zuckerkrankheit häufiger als nötig Gliedmaßen amputiert werden.

Schon eine relativ kleine Wunde am Fuß kann bei Diabetes-Patienten lebensgefährlich werden - Amputationen sind keine seltene Folge. Dabei könnten diese schwerwiegenden Eingriffe oft verhindert werden. Von dpa


Do., 14.06.2018

Astronauten montieren Kameras Gerst hilft Kollegen bei Außeneinsatz an der ISS

Die Astronauten Ricky Arnold (l) und Drew Feustel (r) bereiten sich an Bord der ISS auf ihren Spacewalk vor. Alexander Gerst und Serena Auñón-Chancellor (oben) helfen ihnen dabei.

Erst seit wenigen Tagen ist der Astronaut Gerst zurück im Weltraum. Doch schon in seiner ersten Woche hat er eine wichtige Aufgabe auf der ISS. Von dpa


Do., 14.06.2018

30 Jahre nach Ariane-4-Debüt Europas Raketenprogramm unter Druck

Frankreich, Französisch-Guayana: Die Rakete «Ariane 4» startet ins All.

Die Ariane-4-Rakete war ein Durchbruch für Europas Raumfahrtindustrie. Drei Jahrzehnte nach dem Jungfernflug hat sich der Trägerraketenmarkt extrem beschleunigt - vor allem ein ehrgeiziger neuer Konkurrent bringt die Europäer ins Schwitzen. Von dpa


Do., 14.06.2018

Teilchenbeschleuniger-Ausbau Neue Jagd auf Urknall-Geheimnisse

Völlig neu entwickelte Kabel liegen in einer Werkstatt der Europäischen Organisation für Kernforschung (Cern).

Eine Milliarde Protonenkollisionen pro Sekunde schafft der weltgrößte Teilchenbeschleuniger in Genf. Zu wenig, sagen Physiker, die den Geheimnissen des Universums auf der Spur sind. Jetzt wird ausgebaut. Von dpa


Do., 14.06.2018

Schwieriges Thema für GroKo Deutschland verpasst Klimaschutzziel

Wasserdampf steigt aus den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerks Jänschwalde der Lausitz Energie Bergbau AG (LEAG).

Im Ausland gilt Deutschland oft noch als Klimaschutz-Vorbild, dabei tut sich beim CO2-Ausstoß seit Jahren nicht viel. Ein Bericht zeigt: Der Rückstand liegt an der Obergrenze der bisherigen Befürchtungen. Die Koalition hat dazu bislang wenig Konkretes anzubieten. Von dpa


Do., 14.06.2018

«Opportunity» hängt fest Mars-Rover im Staubsturm: Nasa «besorgt, aber hoffnungsvoll»

Abbildung des Mars-Rovers «Opportunity».

Auf 90 Tage war die Mission von «Opportunity» ursprünglich angesetzt gewesen, inzwischen rollt der Mars-Rover schon seit fast 15 Jahren über den Roten Planeten. Doch jetzt hängt «Opportunity» im Staubsturm fest - und der soll sich weiter ausbreiten. Von dpa


Mi., 13.06.2018

Zu wenig Sonnenlicht Staubsturm wütet: Mars-Rover «Opportunity» muss pausieren

Dieses von der NASA zur Verfügung gestellte Bild zeigt einen Sandsturm auf dem Mars, aufgenommen vom Mars Reconnaissance Orbiter.

Auf 90 Tage war die Mission von «Opportunity» ursprünglich angesetzt gewesen - inzwischen rollt der Mars-Rover schon seit fast 15 Jahren über den Roten Planeten. Doch jetzt muss «Opportunity» schon zum zweiten Mal einen gigantischen Sturm überstehen. Von dpa


Mi., 13.06.2018

Meeresspiegel steigt Antarktis-Eis schwindet immer schneller

Das schmelzende Eis der Antarktis ließ den weltweiten Meeresspiegel zwischen 1992 und 2017 um 7,6 Millimeter steigen.

Klimaforscher blicken gebannt auf die Antarktis. Die Entwicklung dort entscheidet mit, wie stark sich der Klimawandel auf die gesamte Erde auswirken wird. Nun gibt es neue Zahlen zum Eisschwund in der Region. Von dpa


Mi., 13.06.2018

Interview Max-Planck-Präsident hält an Affenversuchen fest

Eine Tierversuchsgegnerin protestiert in Tübingen gegen Affenversuche am Max-Planck-Institut.

Hamburg/Tübingen (dpa) - Der Präsident der Max-Planck-Gesellschaft hält nach mutmaßlicher Tierquälerei bei Affenversuchen in Tübingen weiter im Grundsatz an Experimenten mit solchen Tieren fest. Von dpa


Mi., 13.06.2018

Von wegen kühles Nass Auch Fische leiden unter der Hitze

Der Sauerstoffgehalt ist in vielen Gewässern in diesem Jahr vergleichsweise früh gefallen.

So früh wie selten haben sich Seen und Flüsse in diesem Jahr erwärmt. Badefans freut das. Viele Fische allerdings verenden - zu wenig Sauerstoff ist in der warmen Brühe noch gelöst. Folgt auf Hitze Starkregen, kann sich das Problem noch verschärfen. Von dpa


Di., 12.06.2018

Ornithologie Alleinerziehende Blaumeisen bringen Brut schlechter durch

Eine Blaumeise bringt eine Ladung Tierhaare zu ihrem Nest in einem Vogelhaus aus Ton.

Wenn ein Elternteil fehlt, kann es für den Nachwuchs schwierig werden. Das ist nicht nur bei Menschen so, sondern auch bei Blaumeisen. Besonders erfolglos kämpfen alleinversorgende Männchen um das Leben ihrer Küken. Von dpa


Mo., 11.06.2018

Nach 15 Jahren Bauzeit Weltweit genaueste Waage beginnt mit Messungen

Das Hauptspektrometer der Anlage im Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Auf diesen Tag haben Physiker jahrelang hingearbeitet: Die wohl genaueste Waage der Welt beginnt in Karlsruhe ihre Messungen. Für detaillierte Erkenntnisse braucht es allerdings Geduld. Von dpa


Mo., 11.06.2018

Ungewöhnliche Taktik Echse schreckt mit blauer «UV-Zunge» Angreifer ab

Die Nördliche Blauzungenechse oder Blauzungenskink kommt in Australien, einigen indonesischen Inseln und auf Papua-Neuguinea vor.

Heidelberg/Sydney (dpa) - Eine australische Echse schreckt Angreifer mit einem äußerst ungewöhnlichen Mittel ab: mit ihrer blauen Zunge. Der sogenannte Blauzungenskink streckt dem Feind die Zunge heraus - und zeigt dabei möglichst die Rückseite. Von dpa


Mo., 11.06.2018

Am See Genezareth Israelis entdecken 2000 Jahre alte Grabkammer

Die 2000 Jahre alte Grabkammer wurde von israelischen Bauarbeitern am See Genezareth entdeckt.

Tel Aviv (dpa) - Israelische Bauarbeiter haben eine rund 2000 Jahre alte Grabkammer am See Genezareth in Israel entdeckt. Der Eingang der rund zehn Meter unter der Oberfläche liegenden Höhle wurde von einem Bagger in Tiberias freigelegt, bestätigte eine Sprecherin der Israelischen Altertumsbehörde. Von dpa


So., 10.06.2018

Masse unserer Heimatgalaxie 960 Milliarden Sonnenmassen: Astronomen wiegen Milchstraße

Blick auf unsere Heimatgalaxie: Die Milchstraße.

Wie schwer ist die Milchstraße? Diese Frage treibt Forscher schon lange um. Nun hat ein Team die errechnet - mit Hilfe mehrerer Satellitengalaxien. Von dpa


So., 10.06.2018

Schwierige Mission Esa fliegt im Oktober zum Merkur

Ein Airbus-Ingenieur in Darmstadt geht in den abgesperrten Montagebereich der Raumsonde «BepiColombo».

Darmstadt (dpa) - Die Geheimnisse des Merkurs will die europäische Weltraumorganisation Esa mit ihrer bisher schwierigsten Mission lüften. Von dpa


Fr., 08.06.2018

Neue Erkenntnisse Männliche Delfine kennen sich beim Namen

Zoologen zählen Delfine zu den intelligentesten Tieren überhaupt.

Männerfreundschaft - die gibt es auch unter Delfinen. Männliche Tiere bilden in Gesellschaften Bündnisse und pflegen Freundschaften individuell. Und auch wenn sie Kontakt mit einem Freund aufnehmen wollen, tun sie das ähnlich wie Menschen. Von dpa


Fr., 08.06.2018

Greenpeace-Untersuchungen Mikroplastik von der Antarktis bis zum Mittelmeer

Greenpeace hatte in der Antarktis bei einer dreimonatigen Expedition Anfang des Jahres Wasser und Schnee untersucht. In sieben von acht Wasserproben fanden sich Spuren von Mikroplastik.

Selbst in den entlegensten Gegenden der Welt findet sich Schmutz aus der Zivilisation. Eine Greenpeace-Expedition brachte Wasserproben aus der Antarktis mit - und fand darin Mikroplastik und Chemikalien. Im Mittelmeer ist die Lage inzwischen besonders schlimm. Von dpa


Do., 07.06.2018

Mütter werden immer älter Frühgeburtenrate bleibt konstant

Frühchen in der Kinderklinik der Medizinischen Hochschule Hannover. Die Frühgeburtenrate liegt konstant zwischen sieben und neun Prozent.

Kinder, die zu früh und unreif geboren werden, gelten oft als Sorgenkinder, um die sich die Mediziner intensiv kümmern müssen. Da die Mütter immer älter werden, nimmt die Zahl der Frühchen nicht ab. Von dpa


Do., 07.06.2018

Schnell wie ein Blitz Europäischer Erfinderpreis für MRT-Entwickler

Der Göttinger Biophysiker Jens Frahm erhält den Europäischen Erfinderpreis 2018.

Früher mussten Patienten endlos in der Röhre liegen. Dank Jens Frahm geht es im MRT heute blitzschnell. Dafür wurde dem Forscher jetzt eine hohe Ehre zuteil. Von dpa


276 - 300 von 2699 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland