Fr., 27.07.2018

Virunga-Nationalpark Nachwuchs bei bedrohten Berggorillas im Ost-Kongo

Das Berggorilla-Weibchen Anangana hält im Virunga Nationalpark im Ost-Kongo ihre neugeborene Tochter im Arm.

Kisangani (dpa) - Gorilla-Baby im Kongo: Im östlichen Virunga-Nationalpark ist ein Berggorilla-Weibchen auf die Welt gekommen. Weltweit gibt es nur noch rund 1000 der vom Aussterben bedrohten Menschenaffen. Von dpa

Fr., 27.07.2018

Sommernachtstraum Mond und Mars in Rot sind vielerorts gut zu sehen

Die totale Mondfinsternis am späten Freitagabend ist diesmal besonders lang: Der Mond taucht für eine Stunde und 44 Minuten vollständig in den Erdschatten ein.

Ein seltenes astronomisches Spektakel steht am Freitag am Abendhimmel an - bei angenehmen Temperaturen und in weiten Landesteilen freier Sicht. Von dpa


Do., 26.07.2018

«Stippviste» in Künzelsau Zugeschaltet von der ISS: Heimatort feiert «Astro-Alex»

Mehrere hundert Menschen verfolgen auf einer Leinwand vor dem Alten Rathaus in Künzelsau den Live-Call mit Alexander «Astro-Alex» Gerst.

Künzelsau im «Astro Alex»-Fieber: Für 20 Minuten ist der berühmteste Sohn der kleinen Stadt über eine Videoschalte zu Gast. Astronaut Gerst rast in 400 Kilometern Höhe und mit Tempo 28.000 über die Mongolei, während er mit seinem Heimatort chattet. Von dpa


Do., 26.07.2018

Kaum noch unberührt Nur noch 13 Prozent der Weltmeere sind Wildnis

Als Wildnis werden Gebiete verstanden, die vom Menschen komplett oder so gut wie unberührt sind.

Die Ozeane bedecken mehr als 70 Prozent unseres Planeten. Trotz der schier unendlichen Weite - unberührt sind die Weltmeere größtenteils nicht. Von dpa


Do., 26.07.2018

Messungen in der Milchstraße Schwarzes Loch bestätigt Einstein

Astronomen haben eine weitere Bestätigung für Albert Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie gefunden.

Nur zwei Mal in 26 Jahren hatten die Astronomen die Gelegenheit, einen Stern beim Umkreisen eines Schwarzen Lochs genau zu beobachten. Dank verbesserter Instrumente brachte die zweite Beobachtung erfreuliche Erkenntnisse. Von dpa


Mi., 25.07.2018

Konkurrenz zu GPS Vier Satelliten für Europa-Navi Galileo im All ausgesetzt

Die Ariane-5-Rakete mit den Satelliten an Bord hebt in Kourou ab.

Es soll die europäische Alternative zum GPS-System sein: das Galileo-Programm. Nun sind vier weitere Satelliten ins All gebracht worden. Doch noch läuft nicht alles glatt. Von dpa


Mi., 25.07.2018

Wasser auf dem Mars Forscher finden unterirdischen See auf dem Mars

Die Computergrafik zeigt das Ebenengebiet des südlichen Marspols.

Schon lange suchen Forscher nach flüssigem Wasser auf dem Mars. Jetzt meldet ein italiensches Team gleich einen ganzen See. Könnte es dort Leben geben? Von dpa


Di., 24.07.2018

In Wyoming entdeckt «Bigfoot»: Forscher melden weltweit größten Saurierfuß

Die undatierte künstlerische darstellung zeigt einen Brachiosaurus oder einen nahen Verwandten. Der weltweit größte Fuß eines Dinosauriers ist einer neuen Studie zufolge im US-Bundesstaat Wyoming entdeckt worden.

Es muss ein Riese gewesen sein - und er lebte auf sehr großem Fuß: Fast einen Meter misst der Fuß eines in den USA gefundenen Dinosauriers - ein neuer Rekord. Von dpa


Di., 24.07.2018

Welt-Aids-Konferenz Neue Studien bestätigen Wirkung vorbeugender HIV-Medikamente

Rund 18.000 Wissenschaftler, Aktivisten und Politiker beraten auf der Welt-Aids-Konferenz in Amsterdam über Wege zur Bekämpfung der HIV-Epidemie.

Amsterdam (dpa) - Neue Forschungsergebnisse bekräftigen die Wirksamkeit vorbeugender HIV-Medikamente. Bei der Welt-Aids-Konferenz in Amsterdam wurden mehrere Studien zu dem Thema vorgestellt. Von dpa


Mo., 23.07.2018

Insektenschutzprogramm Die Lobby der Insekten: Ein Verein rüttelt das Land auf

Bockkäfer werden im Entomologischen Verein Krefeld auf Nadeln fixiert.

Seit Jahrzehnten beobachten Forscher ein stilles Insektensterben - und kaum jemand hörte ihnen zu. Das hat sich gründlich geändert. Wie ein Krefelder Verein die Bienen in den Koalitionsvertrag brachte - und warum ihm dort die Schwebfliegen fehlen. Von dpa


So., 22.07.2018

Schwarz-gelbe Insekten «Super Wespenjahr» dank Wärme und Trockenheit

Wespen haben ihre Aufgaben in der Natur, zum Beispiel als natürliche Schädlingsbekämpfer.

Beim Frühstück im Freien geht es jetzt wieder los: Wespen stürzen sich auf Marmeladengläser und Säfte. In diesem Jahr könnte es besonders lästig werden. Von dpa


Sa., 21.07.2018

Krebserregende Substanz Bericht: Verunreinigte Blutdrucksenker 2017 weit verbreitet

Bei den betroffenen Blutdrucksenkern handele es sich um Medikamente mit dem Wirkstoff Valsartan. Symbilbild: Thomas Lehmann

Gepanschte oder verunreinigte Medikamente - für betroffene Patienten ein Horror. Auch ein Blutdruckmittel ist unter Verdacht, es wurde erst kürzlich vom Markt genommen. Über die bisherige Verbreitung und Gefährlichkeit wird nun gestritten. Von dpa


Do., 19.07.2018

Höhere Gefährdung bei Männern Risiko Darmkrebs - Künftig Einladung zur Früherkennung

Josef Hecken drängt darauf, ab dem 1. April des kommenden Jahres Einladungen zu versenden.

Zehntausende sterben jedes Jahr daran. Dabei könnten Früherkennungen von Darmkrebs Leben retten. Doch viele meiden Stuhltests und Darmspiegelung. Das soll sich jetzt ändern. Von dpa


Do., 19.07.2018

400.000 Forscher betroffen Publikationen in pseudowissenschaftlichen Zeitschriften

Mehr als 5000 deutsche Wissenschaftler haben Medienberichten zufolge schon Forschungsergebnisse bei unseriösen Verlagen publiziert.

Vor allem junge Wissenschaftler stehen unter Druck: Für ihre Karriere sollen sie in Fachzeitschriften möglichst viele Artikel veröffentlichen. Dabei geraten sie mitunter an unseriöse Verlage. Von dpa


Do., 19.07.2018

Blutsauger Mücken im Anflug - darunter auch tropische Arten

Eine mit Blut vollgesaugte Mücke. Die extrem lange Trockenzeit hat die Mückenzahl in vielen Regionen dezimiert.

Es ist Sommer und ins hell erleuchtete Zimmer fliegt keine Mücke durchs offene Fenster. Das liege am lange Zeit trockenen Wetter dieses Sommers, sagen Forscher. Aber das könnte sich bald ändern. Von dpa


Do., 19.07.2018

Vor 40 Jahren Künstliche Befruchtung: Das Mädchen aus dem Reagenzglas

Louise Joy Brown, der erste durch In-Vitro-Fertilisation gezeugte Mensch, kurz nach ihrer Geburt.

Louise Brown ist das erste durch künstliche Befruchtung gezeugte Baby. Ihre Geburt vor 40 Jahren war eine medizinische Sensation - und gesellschaftlich äußerst umstritten. Von dpa


Do., 19.07.2018

«Hot Streak» Supersträhnen in Wissenschaft und Kunst

Albert Einstein verfasste 1905 in wenigen Monaten drei Arbeiten, die die Physik revolutionierten.

Wien (dpa) - Die bedeutendsten Werke und die wichtigsten Forschungsergebnisse entstehen meist während einer Supersträhne. Eine Forschungsgruppe um Dashun Wang von der Northwestern University im US-Staat Illinois hat in den Karrieren der meisten Kreativen einen solchen «Lauf» gefunden. Von dpa


Mi., 18.07.2018

Kein Zerquetschen Forscher entwickeln Fangarm für Tiefseeorganismen

Meerestiere wie Quallen oder Tintenfische lassen sich schwer einfangen, ohne sie zu beschädigen - anders mit diesem nauartigen Fangarm.

New York (dpa) - Mit einem neuartigen Fangarm können Organismen der Tiefsee eingesammelt werden, ohne sie zu zerquetschen. Von dpa


Mi., 18.07.2018

UN schlägt Alarm Kampf gegen Aids weniger erfolgreich als erhofft

Ein junger Mann malt eine rote Aids-Schleife auf eine Wand im Kibera-Slum und schreibt in roten Buchstaben den Slogan «Avoid AIDS».

Botsuana, Kambodscha, Dänemark, Swasiland, Namibia und die Niederlande: Das sind die einzigen Länder, die die Ziele der UN im Ringen gegen Aids schon erreicht haben. Es gibt viele Gegenbeispiele. Von dpa


Mi., 18.07.2018

Andere Darmflora Hilft Vaginalsekret Immunsystem von Kaiserschnitt-Babys?

Ein Arzt hält im Kreißsaal einer Frauenklinik ein neugeborenes Baby, das per Kaiserschnitt zur Welt kam, in den Händen.

Kaiserschnitt-Kinder haben eine andere Darmflora als Babys, die auf natürlichem Weg zur Welt gekommen sind. Vaginalsekret könnte hier Abhilfe leisten. Die Methode ist im Ausland schon gefragt - doch noch kaum getestet, warnen Experten. Von dpa


Mi., 18.07.2018

Naturschutz Störchen und ihren Jungen kam Trockenheit eher zugute

Ein Jungstorch landet neben seinen vier Geschwistern in einem Storchennest in der Leinemasch südlich von Hannover.

Wochenlang hat es vielerorts in Deutschland nicht oder nur ganz wenig geregnet. Muss man sich Sorgen machen um den Storchnachwuchs, der gern Regenwürmer frisst? Von dpa


Di., 17.07.2018

Rekord-Planet Forscher entdecken zwölf neue Jupiter-Monde

US-Forscher haben zwölf neue Monde am Planeten Jupiter entdeckt.

Der Jupiter ist in vielerlei Hinsicht ein Rekord-Planet, auch was die Zahl seiner Monde angeht. Jetzt haben US-Forscher gleich zwölf neue Monde um den Planeten herum entdeckt - und einer davon ist ein echter Sonderling. Von dpa


Di., 17.07.2018

Neue Leitlinie vorgestellt Wenn Schmerzmittel Kopfschmerzen noch verstärken

Nach einer neuen Experten-Leitlinie sollten Menschen, die häufig Kopfschmerzen haben, vorbeugend aktiv werden, um nicht in einen Teufelskreis von Schmerzen und Medikation zu kommen.

München (dpa) - Mindestens eine halbe Million Menschen in Deutschland haben durch Schmerz- oder Migränemittel verursachtes Kopfweh. Davon gehen zumindest die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) und die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) aus. Von dpa


Mo., 16.07.2018

Von schottischer Halbinsel Erster Weltraumbahnhof auf europäischem Boden geplant

Zukunftvision: Die Animation zeigt eine Rakete, die aus dem Weltraumbahnhof an der Halbinsel A'Mhoine in der schottischen Grafschaft Sutherland startet. Foto. PRNewsfoto/Lockheed Martin

Von einer Halbinsel im äußersten Norden der schottischen Highlands sollen künftig Raketen ins Weltall starten. Der Weltraumbahnhof in der Grafschaft Sutherland wäre der erste auf europäischem Boden. Aber die Konkurrenz schläft nicht. Von dpa


Mo., 16.07.2018

Weltnaturschutzunion Warnung vor Abbau von Rohstoffen in den Ozeanen

Eine Seeanemone im Zentralpazifik. Der Abbau von Rohstoffen bedroht die Lebewesen in der Tiefsee.

In unberührte Ökosysteme wollen Rohstoff-Firmen vordringen, um den wachsenden Bedarf an Metallen etwa für Smartphones zu stillen. Ohne gute Regeln drohen aber irreparablen Naturschäden. Paradoxerweise befeuern selbst «grüne Technologien» den Bedarf. Von dpa


301 - 325 von 2790 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region