Mi., 04.04.2018

Virtuelles Superteleskop Riesenteleskop zeigt Schwarzes Loch in unerreichtem Detail

Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskop von der Galaxie NGC 1275. Einem internationalen Forscherteam ist es gelungen, neu gebildete Plasmajets in der Umgebung eines massereichen Schwarzen Lochs im Zentrum der Galaxie NGC 1275 großer Genauigkeit abzubilden.

So groß wie noch nie eines zuvor ist das Teleskop, das Forscher zur Analyse eines Materie spuckenden Massemonsters verwendet haben. 350 000 Kilometer Durchmesser hat das virtuelle Supergerät - das entspricht fast dem Abstand Erde-Mond. Von dpa mehr...

Di., 03.04.2018

Kleine Bläschen Entweichende Luft erzeugt Geräusch beim Fingerknacken

Ob es schädlich für die Gelenke ist, seine Finger knacken zu lassen, beantwortet die neue Analyse nicht. Foto. Marijan Murat

Seit Jahrzehnten rätseln Forscher, was das charakteristische Geräusch beim Fingerknacken auslöst. Nun untermauert eine mathematische Analyse die These, dass kleine Bläschen zwischen Finger- und Handgelenk dafür verantwortlich sind. Von dpa mehr...


Fr., 30.03.2018

35 Meter Spannweite Europäer und Russen testen Riesenfallschirm für Mars-Landung

Ein riesiger Fallschirm mit 35 Metern Spannweite schwebt in Schweden zu Boden. Er soll bei der Landung eines Rovers auf dem Mars für das Forschungsprojekt ExoMars zum Einsatz kommen.

Moskau (dpa) - In skandinavischer Kälte haben Raumfahrtexperten aus Russland und Europa einen riesigen Fallschirm für eine Landung auf dem Mars getestet. Bei Minustemperaturen prüften die Spezialisten den Fallschirm mit 35 Metern Spannweite. Von dpa mehr...


Fr., 30.03.2018

Neues Organ? Mediziner entdecken unbekannte Struktur im Körper

Illustration des Interstitiums unter der oberen Hautschicht.

Trotz vieler Studien ist eine Struktur unentdeckt geblieben, die den Körper durchzieht. US-Mediziner entdeckten das flüssigkeitsgefüllte Netzwerk durch Zufall. Es könnte offene Fragen zur Ausbreitung von Krebs erklären und neue Diagnosemöglichkeiten eröffnen. Von dpa mehr...


Do., 29.03.2018

Bedrohte Arten erholen sich Frösche entwickeln wohl Resistenz gegen Todes-Pilz

Ein gelbfarbener Frosch mit schwarzen Punkten in Panama. Vor über zehn Jahren brach bei bestimmten Amphibienarten weltweit eine schwere Epidemie aus.

Ein eingeschleppter Pilz rafft seit Jahren etliche Frösche und andere Amphibien in Amerika und Australien dahin. Doch immer mehr Tiere können sich gegen den tödlichen Feind wehren. Von dpa mehr...


Do., 29.03.2018

Ammoniak-Leck an Außenhaut? US-Astronauten verrichten Außenarbeiten an Raumstation ISS

Außeneinsatz an der Raumstation ISS.

Moskau (dpa) - Zwei US-Astronauten haben bei einem Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS wichtige Wartungsarbeiten vorgenommen. Von dpa mehr...


Mi., 28.03.2018

Hässliche Seite der Badeente Bakterien und Pilze im Gummi-Spielzeug

Das Innenleben eines Gummi-Entchens wird im Wasserforschungsinstitut Eawag untersucht.

Warme und feuchte Badezimmer bieten ideale Bedingungen für Bakterien und Pilze. Die Krankheitskeime haben dabei auch ein besonderes Versteck gefunden: Im Inneren von Gummi-Entchen. Von dpa mehr...


Di., 27.03.2018

Seltene Viruserkrankung Drei Todesfälle: Bornavirus für Menschen doch gefährlich

Bei Pferden sind Infektionen mit dem Bornavirus bereits seit mehr als 100 Jahren bekannt.

Ein Virus, das sich in Deutschland in Feldspitzmäusen vermehrt, ist schon lange als Krankmacher von Pferden und anderen Tieren bekannt. Jetzt steht erstmals fest: Auch Menschen können an dem Erreger sterben. Von dpa mehr...


Mo., 26.03.2018

Hochrechnung Weltweiter Antibiotika-Verbrauch ist immens gestiegen

Ein pulverförmiges Medikament wird in ein Glas geschüttet.

Bakterien werden öfter gegen Antibiotika unempfindlich, weshalb verstärkt Reserve-Wirkstoffe eingesetzt werden. Was wiederum mehr Resistenzen zur Folge hat. Ein gefährlicher Kreislauf droht, wie Forscher mit einer neuen Auswertung belegen. Von dpa mehr...


Mo., 26.03.2018

Bestände weitgehend stabil Hasen trotzen vielen Gefahren

Die Bestände des Feldhasen sind weitgehend stabil.

Die Jäger haben wieder die Hasen gezählt. Rechtzeitig zu Ostern gibt es dabei eine gute Nachricht: Der Bestand ist stabil. Im Osten gab es allerdings einen leichten Rückgang und in Bayern sank die Strecke auf ein Rekordtief. Vor allem Junghasen leben äußerst gefährlich. Von dpa mehr...


Mo., 26.03.2018

Nicht nur Ostern 500 Millionen Eier für Grippe-Impfstoff nötig

Impfstoffproduktion mit Hühnereiern beim Pharmakonzern GlaxoSmithKline in Dresden.

Osterzeit - Eierzeit. In der Impfstoff-Herstellung sind Eier aber das ganze Jahr über gefragt. 500 Millionen Stück sind dafür weltweit schätzungsweise nötig. Allerdings nicht die Bauernhof-Variante. Von dpa mehr...


Fr., 23.03.2018

Tiefseeforschung Spektakuläre Aufnahmen eines Anglerfischs gelungen

Das undatierte Video-Standbild zeigt einen Tiefsee-Anglerfisch der Familie Caulophrynidae, der auch Fächerflossen-Seeteufel genannt wird.

Horta (dpa) - Sensation in der Tiefseeforschung: Zum ersten Mal überhaupt haben Tierfilmer einen lebenden, selbstleuchtenden Fächerflossen-Seeteufel beobachtet und vor die Kamera bekommen. Von dpa mehr...


Do., 22.03.2018

Ata war ein Fötus Rätsel um Mini-Mumie aus Chile gelöst: Es ist ein Erdling

Die undatierte Aufnahme zeigt die aus der Atacama-Wüste stammende Ata Mumie.

Ein seltsames mumifiziertes Wesen wird in der Wüste gefunden. Ein Außerirdischer? Genforscher haben den Körper, nicht länger als ein Bleistift, jahrelang untersucht. Nun sind sie sicher, worum es sich handelt. Von dpa mehr...


Do., 22.03.2018

In Rumänien Neuer Riesenflugsaurier entdeckt

Der Flugsaurier hat zwölf Meter Spannweite.

Denkendorf (dpa) - Die Dimensionen sind riesig: Mindestens zwölf Meter Spannweite und etwa eine halbe Tonne schwer. Der nach ersten Einschätzungen vielleicht größte je entdeckte Flugsaurier ist am Donnerstag im Dinosaurier Museum Altmühltal in Denkendorf vorgestellt worden. Von dpa mehr...


Di., 20.03.2018

Dürre, Missernte, Sturmflut Klimawandel könnte Millionen zum Umsiedeln zwingen

Ausgedörrtes Land. Die Folgen des Klimawandels könnten einem Bericht der Weltbank zufolge Millionen Menschen innerhalb ihrer Heimatländer zur Flucht zwingen.

Washington/Berlin (dpa) - Die Folgen des Klimawandels könnten einem Bericht der Weltbank zufolge Millionen Menschen innerhalb ihrer Heimatländer zur Flucht zwingen. Von dpa mehr...


Mo., 19.03.2018

Neue Studie in Frankfurt Was in Drogen wirklich drinsteckt

Eine Nierenschale mit Löffel, Watte und Spritze liegt in einem Konsumraum in Frankfurt. Die hessische Großstadt hat das bundesweit erste «Substanzmonitoring» in Auftrag gegeben.

Von Dealer zu Dealer werden Drogen gepanscht und gestreckt. Am Ende ist im Heroin kaum noch Heroin. Aber was dann? Und wie gefährlich ist das für Abhängige? In Frankfurt am Main wurde das nun erstmals untersucht. Von dpa mehr...


Mo., 19.03.2018

Weltwasserforum in Brasília UN plädiert für naturnahe Lösungen gegen Wasserkrise

In einer Schule in Bujumbura (Brurndi) trinken Kinder an einem Wasserfass. Prognosen zufolge soll die Zahl der von Wassermangel bedrohten Personen von aktuell 3,6 Milliarden bis 2050 auf 5,7 Milliarden Menschen ansteigen.

Mehr Menschen, weniger Wasser. Während die Weltbevölkerung weiter wächst, sehen sich immer mehr Menschen vom Wassermangel bedroht. Beim Weltwasserforum in Brasilien werden nachhaltige Ansätze präsentiert. Von dpa mehr...


Mo., 19.03.2018

36 Prozent gehen verloren Gletscherschmelze ist nicht mehr aufzuhalten

Besucher wandern über das teilweise mit Planen abgedeckte Gletscherende des Rhonegletschers.

Die schlechte Nachricht: Egal, was wir tun, die Gletscher werden schmelzen. Die gute Nachricht: Wenn wir heute handeln, können wir die Eismassen teilweise retten. Der Erfolg wird sich aber erst im nächsten Jahrhundert zeigen. Von dpa mehr...


Mo., 19.03.2018

Effekt nicht vorhanden Zebrafinken: Ringfarbe nicht entscheidend bei Partnerwahl

Zwei Zebrafinkenmännchen mit jeweils roten und grünen Markierungsringen und ein Weibchen (M), das mit dem rot-beringten Männchen Kontakt aufnimmt.

Seewiesen (dpa) - Die Farbe des Markierungsrings spielt keine Rolle bei der Partnerwahl von monogamen Zebrafinken. Von dpa mehr...


So., 18.03.2018

Weltbiodiversitätsrat Experten debattieren in Kolumbien über Biodiversität

Holzfäller arbeitet im Regenwald des Amazonas an einem Urwaldriesen.

Medellín (dpa) - Über 800 Wissenschaftler und Regierungsvertreter aus 128 Ländern tagen im kolumbianischen Medellín über die Lage der biologischen Vielfalt auf der Erde. Kolumbiens Staatschef Juan Manuel Santos eröffnete am Samstag (Ortszeit) die sechste Plenarsitzung des Weltbiodiversitätsrats (IPBES). Von dpa mehr...


So., 18.03.2018

Weißrückengeier bedroht Bleimunition von Jägern vergiftet gefährdete Geier in Afrika

Weißrückengeier bedroht: Bleimunition von Jägern vergiftet gefährdete Geier in Afrika

Trophäenjäger in Afrika schießen gerne Elefanten und andere Wildtiere. Oft nutzen sie dabei bleihaltige Munition. Wenn Geier dann die Kadaver fressen, ist einer Studie zufolge ihr Leben in Gefahr. Von dpa mehr...


Sa., 17.03.2018

Superselten und süß Borstenkaninchen in Nepal vor Fotofalle gehüpft

Bild einer "Fotofalle" zeigt ein Borstenkaninchen. Nach mehr als 30 Jahren ist wieder ein äußerst seltenes Borstenkaninchen gesehen worden.

Bharatpur (dpa) - Erstmals seit mehr als 30 Jahren ist in einem nepalesischen Nationalpark wieder ein äußerst seltenes Borstenkaninchen gesichtet worden. Das Jungtier wurde von einer Fotofalle im Chitwan-Park nahe der indischen Grenze abgelichtet. Von dpa mehr...


Fr., 16.03.2018

Gefahr durch Bauchfett Auch leichtes Übergewicht fördert Herz-Kreislauferkrankungen

Eine wichtige Rolle spielt vor allem der Taillenumfang.

Steigert Übergewicht das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall? Das vielzitierte Adipositas-Paradoxon besagt, dass übermäßige Pfunde mitunter vorteilhaft sein können. Eine große Studie widerlegt dies nun. Demnach ist schon minimales Übergewicht problematisch. Von dpa mehr...


Do., 15.03.2018

Pilotstudie Winzige Plastikteilchen sind flächendeckend in Gewässern

Das LUBW-Messschiff (Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz) «Max Honsell» soll für geplante Mikroplastikuntersuchungen in Rhein und Neckar eingesetzt werden.

Drastische Bilder von Plastikmüll in Weltmeeren gibt es zuhauf. Aber auch in Binnengewässern schwimmen winzige Plastikpartikel in großer Zahl. Eine Pilotstudie in fünf deutschen Bundesländern liefert dazu Daten. Für Schlussfolgerungen ist es aber noch zu früh. Von dpa mehr...


Do., 15.03.2018

Tank fast leer Weltraumteleskop «Kepler» hat wohl nur noch Monate

Grafische Darstellung des Weltraumteleskops Kepler. Mit dem Teleskop haben Wissenschaftler viele mögliche neue Planeten erspäht.

Washington (dpa) - Nach rund neun Jahren im All wird dem Weltraumteleskop «Kepler» wohl innerhalb der kommenden Monate der Treibstoff ausgehen. Das teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Mittwoch (Ortszeit) mit. Von dpa mehr...


76 - 100 von 2365 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

  • Techn. Zeichner/in

    Technisches Zeichnen & Konstruktion, Willy-Brandt-Weg 31, 48155 Münster, Deutschland

  • Sachbearbeiter/in

    Bürowesen & kaufmännische Tätigkeiten, 48143 Münster, Deutschland

  • Ingenieur/in

    Bauingenieurwesen, Bauleitung & Architektur, 48143 Münster, Deutschland

  • Anwendungsbetreuer/in

    Administration & Betreuung, 48143 Münster, Deutschland

  • Pflegekraft m/w

    Gesundheits-, Kranken- & Altenpflege, Dr. Rau Allee 2, 48231 Warendorf, Deutschland

  • Exam. Pflegekraft m/w

    Gesundheits-, Kranken- & Altenpflege, Dr. Rau Allee 2, 48231 Warendorf, Deutschland