Di., 02.10.2018

Studie der Universität Genf Falten des afrikanischen Elefanten sind eigentlich Brüche

Ein Team um den Evolutionsgenetiker Michel Milinkovitch von der Universität Genf hat untersucht, wie das Faltennetzwerk afrikanischer Elefanten zustande kommt.

Die Runzeln in der Elefantenhaut speichern Wasser und Schlamm. Dies schützt die Tiere unter anderem vor Hitze und vor Parasiten. Bislang war allerdings unklar, wie die Falten entstehen. Von dpa

Mo., 01.10.2018

Raumfahrtkongress IAC Digitalisierung und New Space verändern Raumfahrt

Esa-Chef Wörner spricht beim 69. International Astronautical Congress (IAC) in Bremen.

Die Zeiten, in denen sich nur die großen Raumfahrtnationen ins All wagten, sind vorbei. Auch Forschungseinrichtungen und Start-ups greifen inzwischen nach den Sternen. Was bedeutet das für Raumfahrtagenturen wie Nasa und Esa? Von dpa


So., 30.09.2018

Lieber kleinere Beutetiere Studie: Katzen helfen nur bedingt gegen Ratten

Den Forschern zufolge müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, damit eine Katze eine große Ratte tötet: «Die Katze muss hungrig sein, darf keine weniger riskante Nahrungsquelle haben und muss die Ratte normalerweise überraschen.»

Wer Ratten bei sich zuhause entdeckt, empfindet oft Ekel, denn die Nager können Krankheiten übertragen. Wer sich gegen die ungebetenen Gäste eine Katze anschaffen will, sollte sich das Tier jedoch sehr genau aussuchen, mahnen Experten. Von dpa


Fr., 28.09.2018

Markenzeichen blaue Federn Neue Kolibri-Art in Ecuador entdeckt

Kolibris kommen nur auf dem amerikanischen Doppelkontinent und in der Karibik vor.

Quito (dpa) - Schillernde blaue Federn am Hals kennzeichnen eine neue Kolibri-Art, die Wissenschaftler in Ecuador entdeckt haben. Sie fanden den Vogel in einem bisher wenig von Vogelkundlern erforschten Andengebiet in der Provinz Loja im Südwesten des Landes. Von dpa


Fr., 28.09.2018

Polychlorierte Biphenyle Studie: Orca-Populationen durch Umweltgift bedroht

Ein Orca schwimmt die Küste Nordnorwegens entlang. Die Tiere sind durch ein langlebiges Umweltgift bedroht.

Spätestens seit «Free Willy» haben Orcas die Herzen vieler Menschen erobert. Doch laut einer Studie sind die Tiere durch ein Umweltgift bedroht - vielerorts könnten ganze Populationen aussterben. Von dpa


Fr., 28.09.2018

Usutu- und West-Nil-Virus Tropenmediziner: Sicherheit von Blutspenden neu diskutieren

Eine Mücke saugt Blut aus der Haut. In Deutschland breiten sich das West-Nil- und das Usutu-Virus aus.

In Deutschland breiten sich das West-Nil- und das Usutu-Virus aus. Übertragen werden sie von heimischen Mücken, Infektionen bleiben aber oft unerkannt. Ein Tropenmediziner spricht sich für eine Diskussion über die Sicherheit von Blutspenden aus. Von dpa


Do., 27.09.2018

35 Prozent weltweit verloren Alarmierender Rückgang der Feuchtgebiete weltweit

Ein Teil des Naturschutzgebietes Oset-Rynningeviken in Schweden.

Klimawandel, Umweltverschmutzung oder Städtebau - diese Faktoren bedrohen Feuchtgebiete weltweit. Ein neuer Bericht verdeutlicht das Ausmaß des Problems. Von dpa


Mi., 26.09.2018

Tödliche Gefahr Drogen im Straßenverkehr: Experten warnen vor Legal Highs

«Die Substanzen wirken oft sehr viel stärker als etwa Cannabis oder andere herkömmliche Drogen und werden oft überdosiert«, erläutert Toxikologin Nadine Schäfer vom Institut für Rechtsmedizin der Universität des Saarlandes in Homburg.

Alkohol und Drogen werden insbesondere am Steuer zur tödlichen Gefahr. Das gilt auch für sogenannte neue psychoaktive Substanzen: Sie werden etwa im Internet als legale Rauschmittel verkauft, sind aber alles andere als harmlos. Von dpa


Di., 25.09.2018

Fremdes Sonnensystem Interstellarer Gast: Mögliche Heimat von «Oumuamua» gefunden

Künstlerische Darstellung des Asteroiden 1I/2017 U1 «Oumuamua».

Heidelberg (dpa) - Forscher haben vier mögliche Heimatsterne des ersten nachgewiesenen Besuchers aus einem anderen Sonnensystem gefunden: Sie verfolgten dazu die Flugbahn von «Oumuamua» zurück - so der Name des Objekts, das vor rund einem Jahr entdeckt wurde. Von dpa


Di., 25.09.2018

Impulse in Beinmuskeln Elektrostimulation bringt Gelähmten zum Gehen

Jered Chinnock (3.v.l) seht mit seinem Therapieteam in der Mayo Clinic. Mittels elektrischer Rückenmarkstimulation und 43 Wochen Rehabilitationstherapie konnte der Patient mit 331 Schritten 102 Meter zurücklegen.

Auch wenn ein Gelähmter wieder einige Schritte gehen kann, möchten Mediziner noch nicht von Heilung sprechen. Einen medizinischen Fortschritt sehen sie in der Technik aber sehr wohl. Von dpa


Mo., 24.09.2018

Tiefseebewohner Forscher filmen Aal mit Riesenmaul

Ein Pelikanaal in den Gewässern vor Hawaii.

Honolulu (dpa) - Wissenschaftlern sind seltene Filmaufnahmen eines aufgeblasenen Pelikanaals gelungen: Auf dem Video ist zu sehen, wie der Aal sein Maul aufreißt, eine Art Beutel aufbläst und sich so deutlich größer macht, als er eigentlich ist. Von dpa


Mo., 24.09.2018

Menschen mit Behinderung Digitalisierung ein Schwerpunkt der Messe Rehacare

Menschen mit Behinderung: Digitalisierung ein Schwerpunkt der Messe Rehacare

Nachgerüstete Autos oder ein Gehstock mit GPS: Die Düsseldorfer Messe Rehacare stellt vier Tage lang Hilfen und Wissen für ein selbstbestimmtes Leben vor. Mehr als die Hälfte der Aussteller bietet Produkte für Mobilität an. Von dpa


Mo., 24.09.2018

Tödlicher Virus Schon 100 Ebola-Tote im Kongo

Ebola-Isolationszelle in Beni in der Demokratische Republik Kongo.

Goma (dpa) - Der Ebola-Ausbruch im östlichen Kongo hat bereits 100 Menschenleben gefordert. Das teilten die Gesundheitsbehörden am Sonntagabend mit. Von dpa


So., 23.09.2018

Raumsonde «Hayabusa2» Roboter-Kundschafter auf Asteroiden gelandet

Dieses Bild der Japan Aerospace Exploration Agency (JAXA) zeigt den Schatten der Raumsonde Hayabusa 2 über dem Asteroiden Ryugu.

Sie sind die Vorhut eines deutschen Landers: Zwei japanische Roboter sind auf einem Asteroiden gelandet und sollen erste Aufnahmen machen. Im Oktober folgt ihr «Kollege» Mascot. Die Spannung steigt. Von dpa


Sa., 22.09.2018

Giftig und wichtig Grüner Knollenblätterpilz zum Pilz des Jahres 2019 gewählt

Grüne Knollenblätterpilze (Amanita phalloides) stehen auf Waldboden.

Kollm (dpa) - Der Grüne Knollenblätterpilz ist der Pilz des Jahres 2019. Das gaben Experten der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM) am Samstag auf einer Fachtagung im ostsächsischen Kollm bekannt. Von dpa


Sa., 22.09.2018

Faunistische Kostbarkeit Extrem seltener Käfer weiter verbreitet als gedacht

Ein Halligflieder-Spitzmausrüsselkäfer krabbelt auf einem Blatt. In Deutschland lebt das drei bis vier Millimeter große Insekt ausschließlich in den Salzwiesen des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer.

Tönning (dpa) - Der extrem seltene Halligflieder-Spitzmausrüsselkäfer (Pseudaplemonus limonii) ist weiter verbreitet als gedacht. In Deutschland lebt das drei bis vier Millimeter große Insekt ausschließlich in den Salzwiesen des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Von dpa


Fr., 21.09.2018

Kampf gegen Übergewicht Foodwatch: Kaum Zuckerreduzierung bei Erfrischungsgetränken

Viele Limos und Energydrinks enthalten hochgradig viel Zucker (Illustration).

Beim Kampf gegen Übergewicht stehen auch süße Drinks im Visier - nicht nur für Kinder. Aus Sicht von Verbraucherschützern und Ärzten tut sich bei neuen Rezepturen zur gesünderen Ernährung noch zu wenig. Von dpa


Fr., 21.09.2018

Alle zweieinhalb Minuten Jagdverband: App soll Wildunfälle vermeiden helfen

Ein nach einem Wildunfall verendeter Fuchs liegt am Rand einer Bundesstraße.

Alle zweieinhalb Minuten kommt es auf Deutschlands Straßen zu einem oft folgenschweren Verkehrsunfall mit einem Waldtier. Was sind die Ursachen? Was kann vorbeugend getan werden? Warnschilder allein reichen jedenfalls nicht aus. Von dpa


Fr., 21.09.2018

Vor 558 Millionen Jahren Eines der ältesten Tiere überhaupt identifiziert

Ein in Russland gefundenes Fossil von Dickinsonia.

Fett ist hartnäckig - nicht nur als Polster auf den Hüften. Es kann Millionen von Jahren überdauern. Die Analyse uralter Molekülreste gibt Forschern wichtige Einblicke in die Vergangenheit, zum Beispiel in die Entstehung der Tierwelt. Von dpa


Do., 20.09.2018

Vorbeugung gegen Krebs Kassen zahlen Impfung gegen Papillomviren auch für Jungen

Vorbeugung gegen Krebs: Kassen zahlen Impfung gegen Papillomviren auch für Jungen

Berlin (dpa) - Auch Jungen bekommen Schutzimpfungen gegen krebsauslösende Humane Papillomviren (HPV) künftig von der Kasse bezahlt. Von dpa


Do., 20.09.2018

Bundesweiter Flickenteppich Streit um Rechtschreib-Methode

Bei der sogenannten Fibel-Methode werden Buchstaben und Wörter schrittweise und nach festen Vorgaben eingeführt, systematisch aufgebaut vom Einfachen zum Komplexen.

Mutta, Fata, Kint - Fehler wie diese liest man bei Grundschülern in Deutschland häufig. Eine Untersuchung von Psychologen empfiehlt für bessere Rechtschreibleistungen nun das Lernen mit der Fibel. Nun streiten Experten über Konsequenzen aus der Studie. Wie sieht es in den Bundesländern aus? Von dpa


Do., 20.09.2018

In Kenia, Uganda und Togo Drei Kartelle kontrollieren Großteil des Elfenbeinhandels

Mitarbeiter des thailändischen Zolls präsentieren beschlagnahmtes Elfenbein.

Jährlich werden Zehntausende Elefanten von Wilderern getötet. Forscher haben nun einen Großteil des illegalen Elfenbeinhandels auf drei Kartelle in Afrika zurückgeführt. Sie hoffen, mit der Erkenntnis den Kampf gegen die kriminellen Netzwerke zu unterstützen. Von dpa


Mi., 19.09.2018

Studie Mikroplastik gelangt über Mücken in Vögel und Fledermäuse

Winzige Kunststoffstückchen, die Mücken als Larven im Wasser geschluckt haben, können laut britischen Forschern auch noch in erwachsenen, fliegenden Insekten nachgewiesen werden.

Mikroplastik findet sich nicht nur in Meerestieren, sondern kann mit Insekten auch in die Luft aufsteigen. Wie das geschieht, haben britische Forscher nun gezeigt. Von dpa


Di., 18.09.2018

Zahlen der WHO Tuberkulose bleibt tödlichste Infektionskrankheit vor Aids

Tuberkulose-Patient im indischen Varanasi: 1,6 Millionen Menschen starben 2017 nach WHO-Angaben an Tuberkulose.

In Ländern wie Deutschland und anderswo in Europa scheint Tuberkulose ein Schrecken aus vergangenen Zeiten. Doch strukturschwache Regionen in Afrika und Zentralasien kämpfen bis heute mit TBC. Die tödliche Krankheit rafft jedes Jahr Hunderttausende dahin. Von dpa


Mo., 17.09.2018

Social Media Disorder Süchtig nach Likes und Strikes

Die Weltgesundheitsorganisation hat im Juni 2018 die Online-Spielsucht in ihren Katalog der Krankheiten aufgenommen.

Bis in die Nacht sitzen Jungs am Computer und kämpfen sich Strike um Strike durch die virtuelle Kampfzone. Mädchen zählen die Likes unter ihren Fotos. Ist das nicht mehr zu kontrollieren, sehen Experten ein ernstes Problem. Sie fordern mehr Plätze zur stationären Behandlung. Von dpa


76 - 100 von 2693 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region