Französischer Pharmakonzern
Corona-Impfstoff von Sanofi soll unter zehn Euro kosten

Paris (dpa) - Der künftige Corona-Impfstoff des französischen Pharmakonzerns Sanofi soll weniger als zehn Euro pro Dosis kosten. Ein endgültiger Preise stehe aber noch nicht fest, sagte der Präsident von Sanofi France, Olivier Bogillot, im Radiosender France Inter.

Samstag, 05.09.2020, 17:24 Uhr aktualisiert: 05.09.2020, 17:26 Uhr
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bei einem Besuch einer Fabrik des Pharmaherstellers Sanofi.
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bei einem Besuch einer Fabrik des Pharmaherstellers Sanofi. Foto: Gonzalo Fuentes

Mehrere Hersteller arbeiten an Impfstoffen. «Es müssen Millionen, um nicht zu sagen Milliarden Menschen geimpft werden», so der Sanofi-Topmanager. Zum Preis sagte er: «Wir werden bei weniger als zehn Euro sein.»

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hatte im Juni ein Werk des Herstellers im Südosten des Landes besucht. Sanofi kündigte damals an, 610 Millionen Euro für die Impfstoffforschung und -produktion im Land zu investieren. Im Juli teilten Sanofi und der britische Konkurrent GlaxoSmithKline dann mit, mit der US-Regierung einen Milliardendeal zur Weiterentwicklung eines potenziellen Corona-Impfstoffs vereinbart zu haben.

© dpa-infocom, dpa:200905-99-443613/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7568801?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686136%2F2686203%2F
Nachrichten-Ticker