Pressestelle macht keine Angaben zum Herkunftsort
93-Jähriger ist erstes Corona-Todesopfer im Kreis Steinfurt

Kreis Steinfurt -

Erstmals ist jetzt auch im Kreis Steinfurt ein Mensch im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Es handelt sich dabei laut Angaben des Kreises um einen 93-jährigen Mann.

Samstag, 28.03.2020, 12:15 Uhr aktualisiert: 28.03.2020, 16:23 Uhr
Pressestelle macht keine Angaben zum Herkunftsort: 93-Jähriger ist erstes Corona-Todesopfer im Kreis Steinfurt
Foto: dpa (Symbolbild)

Zum Herkunftsort des Verstorbenen machte der Kreis Steinfurt keine Angaben. „Wir handhaben das anders als andere Kreise, aber auf diese Weise wollen wir vor allem die Privatsphäre der Angehörigen schützen“, sagte Pressesprecherin Kirsten Weßling gegenüber unserer Zeitung. Konkrete Angaben zum Wohnort hätten für die Öffentlichkeit keinen „Mehrwert“, könnten es aber beispielsweise Nachbarn ermöglichen, die Identität eines Verstorbenen zu entschlüsseln, sagte Weßling.

Eventuell sei es Angehörigen auch unangenehm, wenn eine Covid-Erkrankung als Todesursache ihres Verwandten öffentlich bekannt werde. Das Vorgehen ist laut der Pressesprecherin mit den Krankenhäusern abgestimmt und soll beibehalten werden, falls es im Kreis Steinfurt zu weiteren Sterbefällen im Zusammenhang mit dem Coronavirus kommt.

Landrat Dr. Klaus Effing sagte nach Bekanntwerden des kreisweit ersten Corona-Todesfalls: „Wir denken an die Angehörigen des Verstorbenen, denen unser tiefempfundenes Mitgefühl gilt“. Wie in anderen Teilen Deutschlands müssten auch im Kreis Steinfurt weitere Todesfälle befürchtet werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7347346?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2841802%2F7330709%2F
Nachrichten-Ticker