Das Wichtigste aus dem Münsterland, aus Deutschland und der Welt
Tägliches Corona-Update vom 28. März 2020

Jeden Tag erreichen uns unzählige Nachrichten zum Coronavirus. Wir sammeln an dieser Stelle das, was heute wichtig war. Im Münsterland, in Deutschland und auf der Welt.

Samstag, 28.03.2020, 18:25 Uhr
Das Wichtigste aus dem Münsterland, aus Deutschland und der Welt: Tägliches Corona-Update vom 28. März 2020
Foto: Anna Pappenheim (Grafik)

Einer unser Sportredakteure hatte sich mit dem Corona-Virus infiziert, ist aber glücklicherweise schon fast wieder gesund. Deshalb hat er heute einen Brief ans Universitätsklinikum geschrieben und angeboten, Blut zu spenden [MZ+]. Die münsterischen Mediziner wollen aus dem Blut gesundeter Corona-Patienten Hyperimmun-Seren gewinnen, um daraus Abwehrstoffe zu isolieren. Diese sollen schwer Erkrankten verabreicht werden. Jeder Versuch, der Pandemie Einhalt zu gebieten, kann Gold wert sein. Bis dahin gilt, auch bei schönstem Frühlingswetter: Zuhause bleiben, Abstand halten und Kontakte vermeiden! In Münster haben das manche an diesem Wochenende leider nicht verstanden.

 

 

  • Weil am Freitagabend unzählige Münsteraner gegen die neuen Corona-Schutzregeln verstoßen haben, richtete die Stadt heute einen dringenden Appell an alle Bürger . Trotz der frühlingshaften Temperaturen sei es unbedingt geboten, dass die Münsteraner zu Hause blieben und sich nicht mit Freunden und Bekannten träfen, betonte der Leiter des städtischen Krisenstabs, Wolfgang Heuer.
  • Der Kreis Heinsberg ist am schlimmsten vom Coronavirus betroffen. Jetzt soll die Region zum „Corona-Labor“ für ganz Deutschland werden : Ein Forscherteam hat die Verbreitungswege des Virus etwa über Türklinken, Haustiere und Smartphones analysiert. Nun soll untersucht werden, wie viele Menschen im Kreis Heinsberg infiziert waren und es nicht wussten.

Die Zahlen aus der Region

Im Münsterland gibt es nach Angaben der Bezirksregierung Münster (Stand Samstag, 28.3., 17.40 Uhr) 1809 bestätigte Corona-Infektionen – darunter neun Todesfälle. Die Zahlen in Klammern geben den Stand vom Vortag um 15.30 Uhr wieder:

  • Münster 443 (414), davon gesundet 101, verstorben 2
  • Kreis Borken 424 (399), davon gesundet 58, verstorben 4
  • Kreis Coesfeld 293 (264), davon gesundet 46, verstorben 1
  • Kreis Steinfurt 362 (338), davon gesundet 69, verstorben 1
  • Kreis Warendorf 287 (279), davon gesundet 22, verstorben 1

Über alle Entwicklungen im Münsterland informieren wir Sie laufend in unserem Corona-Newsticker . Überregionale Nachrichten zum Thema finden Sie in unserem Liveblog .

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7347544?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2841802%2F7330709%2F
Nachrichten-Ticker