Konjunkturpaket
Familienbonus wird in NRW nicht aufgestockt

Düsseldorf -

Entgegen ihres früheren Vorstoßes will die NRW-Regierung den von der großen Koalition in Berlin angekündigten Familienbonus wohl nicht auf 600 Euro pro Kind aufstocken.

Donnerstag, 04.06.2020, 12:15 Uhr aktualisiert: 04.06.2020, 12:20 Uhr
Konjunkturpaket: Familienbonus wird in NRW nicht aufgestockt
NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart informierte am Donnerstag zum Konjunkturpaket der Bundesregierung und Maßnahmen in Nordrhein-Westfalen. Foto: dpa

Durch den von der Bundesregierung beschlossenen Familienbonus von 300 Euro und die temporäre Senkung der Mehrwertsteuer sei die Forderung, Familien besonders zu unterstützen, hinreichend abgedeckt, sagte NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) am Donnerstag in Düsseldorf.

Als Teil eines milliardenschweren Konjunkturprogramms hatte die Bundesregierung am Mittwoch angekündigt, den regulären Mehrwertsteuersatz von 19 auf 16 Prozent im zweiten Halbjahr des Jahres zu senken und Familien einen Bonus von 300 Euro pro Kind zu zahlen, um die Kaufkraft anzukurbeln.

Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) und Pinkwart hatten zuvor einen solchen Familienbonus in Höhe von 600 Euro vorgeschlagen. Mit einem eigenen Konjunkturprogramm, das in den nächsten Wochen vorgestellt werden soll, will NRW zusätzliche Mittel bereitstellen, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise abzufedern.

Das Facebook-Video wird geladen
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7435809?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2841802%2F7330709%2F
Nachrichten-Ticker