Täglicher Unterricht in Corona-Zeiten
Zwei Wochen Schulalltag für Grundschüler

Münster/Düsseldorf -

Die rund 600.000 Grundschüler in NRW sollen in den letzten beiden Wochen vor den Sommerferien wieder täglich in ihren ursprünglichen Klassen unterrichtet werden. Ab dem 15. Juni entfalle an den Grundschulen für die festen Klassenverbände das Abstandsgebot, kündigte Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) am Freitag in Düsseldorf an.

Freitag, 05.06.2020, 20:45 Uhr
Täglicher Unterricht in Corona-Zeiten: Zwei Wochen Schulalltag für Grundschüler
Schule auf Distanz: Der Unterricht in den Grundschulen soll bald wieder ausgedehnt werden. Foto: Christian Charisius/dpa

„Die Schüler können wieder ohne Einteilung in Lerngruppen unterrichtet werden“, sagte sie. Eine Maskenpflicht gibt es nicht. Das Infektionsgeschehen in dieser Altersgruppe erlaube den „Schritt im Interesse der Zukunftschancen unserer Jüngsten“.Durch die Neubewertung der mit Corona verbundenen Gesundheitsrisiken können der Ministerin zufolge rund 82 Prozent der Lehrkräfte im Präsenzunterricht eingesetzt werden, zehn Prozent mehr als noch vergangene Woche.

Mehrere Lehrer- und Elternverbände kritisierten die Entscheidung scharf, den Schulen raube die Öffnung wichtige Zeit, sich auf einen regulären Unterricht nach den Sommerferien vorzubereiten. Gebauer verteidigte den Kurs, dem auch andere Bundesländer folgen: „Das ist vernünftig, weil jeder Tag zählt.“ Unterstützung erhielt sie von Münsters Schuldezernent Thomas Paal, der auf die schnelle Rückkehr der Grundschulen zu normalem Unterricht gedrängt hatte.

Rückkehr zum Regelbetrieb

Zugleich bereitet das Schulministerium die Rückkehr zum Regelbetrieb an allen anderen Schulen nach den Ferien vor.

In den Ferien sollten Voraussetzungen geschaffen werden, dass die Schulen „so viel Präsenzunterricht wie möglich realisieren können“, forderte die Landesvorsitzende des Philologenverbandes, Sabine Mistler. Lernen auf Distanz sei nur eine Ergänzung. Tragfähige Konzepte mahnte auch Stefan Behlau vom Verband Bildung und Erziehung an: „Wir haben keine Zeit zu verlieren.“

Kommentar

Jeder Tag ein Gewinn:

Positiv soll es klingen, aber es ist ein Kunst-Begriff: „Lernen auf Distanz“ beschreibt anschaulich die künstliche Lernwelt von Schülern in Corona-Zeiten. Nicht nur weil damit schonungslos die Defizite in der Digitalisierung der Schulen freigelegt worden sind, ist jeder Tag mit Präsenzunterricht ein Gewinn. Das gemeinsame Lernen, die stärkere Verbindlichkeit und das direkte Feedback der Lehrkräfte und Mitschüler lassen sich nicht digital ausgleichen. Erst recht nicht an den Grundschulen: Schon dafür ist es gut, dass Schulministerin Gebauer dort den Alltag zurückbringt.

Damit können die meisten Kinder und Lehrer auf einen versöhnlichen Abschluss des Schuljahrs hoffen, Eltern sich über die Entlastung freuen. Deshalb ist es ein bemerkenswertes Signal, dass der Rückweg in den Schulalltag wichtiger ist als der auf die Fußballplätze oder in die Sporthallen.

Ist also alles gut? Nein, nicht alles. Extrem kurzfristig kommt die neue Order, vielen Grundschulen bleiben nur drei Tage zur Vorbereitung. Und mit dem riskanten Verzicht auf das Abstandsgebot brüskiert die Ministerin viele Eltern und Lehrer, denen dies aus guten Gründen zu schnell geht. Sie verspielt Vertrauen, statt es zu gewinnen. (Hilmar Riemenschneider)

...

Positive Bilanz

Die für die Schulaufsicht im Münsterland zuständige Bezirksregierung hat eine positive Bilanz der vergangenen Monate gezogen. „Viele Schulen haben gute individuelle Lösungen gefunden, um die Schülerinnen und Schüler auch zu Hause zu erreichen – mitunter auch unter schwierigen technischen Bedingungen“, sagte Wolfgang Weber, Schuldezernent der Bezirksregierung, im Interview.

„Gemessen daran, dass wir von heute auf morgen ein neues Unterrichtsmodell für den Distanzunterricht einführen mussten und später, beim Neustart in den Klassenräumen, strenge Hygieneregeln zu befolgen hatten, haben das viele gut umgesetzt.“

Zum Thema

Unsere Zeitung wird sich in einer Serie in den nächsten Wochen unter verschiedenen Blickwinkeln mit dem Thema Schule in Corona-Zeiten beschäftigen.

...

 

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7438502?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2841802%2F7330709%2F
Nachrichten-Ticker