Sonderveröffentlichung

„Behindertensportverein des Jahres 2019“
Die Top 10 stehen fest

In einer lebhaften Diskussionsrunde hat die elfköpfige Jury des NRW-Wettbewerbs „Behindertensportverein des Jahres 2019“, die zehn Topplatzierten ausgewählt. Die Bekanntgabe erfolgt auf der Ehrungsveranstaltung am 18. September 2019, am Rande der REHACARE 2019 in der Messe Düsseldorf.

„Behindertensportverein des Jahres 2019“: Die Top 10 stehen fest
In die Top 10 des NRW-Wettbewerbs „Behindertensportverein des Jahres 2019“ stehen fest. Die Sieger und Platzierungen werden auf der Ehrungsveranstaltung am 18. September, am Rande der REHACARE 2019 in der Messe Düsseldorf, bekanntgegeben. Unterstützt wird der Wettbewerb des Behinderten- und Rehabilitationssportverbands NRW von WestLotto. Foto: LSB - Andrea Bowinkelmann

Basisarbeit in den Vereinen

Der Weg zum Spitzensportler ist steinig und mühselig. Die Basis für eine spätere Sportlerkarriere wird in den Sportvereinen vor Ort gelegt. Ohne dieses Engagement gäbe es auch keine paralympischen Medaillen. Um die Arbeit in den Vereinen auszuzeichnen, wird der erfolgreiche NRW-Wettbewerb „Behindertensportverein des Jahres“ in 2019 fortgesetzt. Teilnahmeberechtigt waren alle Sportvereine aus NRW, die Mitglied in einem Fachverband des Landessportbundes NRW sind und Bewegung-, Spiel und Sportangebote für Menschen mit Behinderung anbieten. Bis zum 15. Juni konnten sich Vereine beim BRSNW bewerben. Unterstützt wird der Wettbewerb des Behinderten- und Rehabilitationssportverbands NRW von Westlotto.

Unterschiedliche Schwerpunkte

Vielfalt, Willkommenskultur, Nachwuchsarbeit, Barrierefreiheit oder Vernetzung. Mit unterschiedlichen Schwerpunkten haben sich Vereine als „Behindertensportverein des Jahres 2019“ beworben. Über die zehn Topplatzierten hat eine fachkundige Jury mit Persönlichkeiten aus Sport, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft entschieden.

Top 10

In die Top 10 des NRW-Wettbewerbs „Behindertensportverein des Jahres 2019“ wurden die folgenden Vereine gewählt (alphabetische Sortierung):

  • Budokan Hünxe,
  • BS Gütersloh,
  • DJK Franz-Sales Haus e.V.
  • GBSG Herford,
  • RBG Dortmund,
  • Reha- & Gesundheitssport Bönen e.V.,
  • Schwimm-Club Wiking Herne,
  • SV Blau Weiß Recklinghausen,
  • TSV Bayer 04 Leverkusen
  • WMTV 1861 e.V. Solingen.

Die Topplatzierten haben bereits ein Preisgeld von 1.000 € sicher und können als „Behindertensportverein des Jahres 2019“ sogar auf 5.000 € für ihre Vereinskasse hoffen. Die Platzierungen werden auf der Ehrungsveranstaltung am 18. September, am Rande der REHACARE 2019 in der Messe Düsseldorf, bekanntgegeben.

WestLotto ist der größte Förderer des Sports in NRW

Gut für NRW. Gut für dich. Rund 40 Prozent der Spieleinsätze der Tipper bei WestLotto gehen an das Land, das daraus wiederum gesellschaftliche Träger aus dem den Bereichen Wohlfahrt, Sport, Kunst, Kultur, Natur, Umwelt- und Denkmalschutz fördert. Ohne diese Unterstützung könnten zahlreiche Organisationen und Vereine ihre wertvolle Aufgabe in der Gesellschaft nicht erfüllen. Über 27 Milliarden Euro sind auf diesem Weg bereits für das Gemeinwohl zusammengekommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6867331?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2841802%2F4082442%2F
Nachrichten-Ticker