Fußball
Paris-Profi Motta kann nach Kopfstoß spielen

Paris (dpa) - Thiago Motta muss nach seinem Nasenbeinbruch wegen eines Kopfstoßes am vergangenen Wochenende durch den brasilianischen Stürmer Brandão nicht aussetzen.

Donnerstag, 21.08.2014, 15:17 Uhr aktualisiert: 21.08.2014, 15:22 Uhr

Trainer Laurent Blanc sagte bei einer Pressekonferenz von Paris St. Germain : «Er kann morgen spielen.» Der Titelverteidiger muss an diesem Freitag in der französischen Fußball-Meisterschaft beim punktlosen Schlusslicht FC Évian Gaillard antreten.

Motta war am vergangenen Samstag durch Brandãos Attacke in den Katakomben des Prinzenpark-Stadions im Gesicht verletzt worden. Noch ist nicht geklärt, welche Strafe der Angreifer vom SC Bastia dafür bekommt. Dadurch, dass Motta nicht ausfällt, könnte die Strafe gegen Brandão geringer ausfallen.

Ist der Gegner weniger als acht Tage arbeitsunfähig, kann der Übeltäter bis zu einem Jahr gesperrt werden, bei über acht Tagen bis zu zwei Jahren. PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi hatte unabhängig davon eine lebenslange Sperre für den Mittelstürmer gefordert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2686651?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F
Nachrichten-Ticker