2. Liga
HSV einigt sich mit Profis auf Gehaltverzicht

Hamburg (dpa) - Eine knappe Woche vor dem Re-Start der 2. Fußball-Bundesliga hat sich der Hamburger SV mit den Spielern und Trainern auf einen Gehaltsverzicht geeinigt.

Sonntag, 10.05.2020, 19:41 Uhr aktualisiert: 10.05.2020, 19:44 Uhr
Jonas Boldt ist der Sportvorstand des Hamburger SV.
Jonas Boldt ist der Sportvorstand des Hamburger SV. Foto: Daniel Reinhardt

«Gemeinsam mit dem Mannschaftsrat und dem Trainerteam verständigte sich der Vorstand auf eine Mixtur aus Beiträgen von kollektiver Gehaltsreduktion und Prämien», teilte der Tabellendritte mit. Über die Höhe des Verzichts wurde nichts bekannt.

Sportvorstand Jonas Boldt sagte in einer Mitteilung: «Ich freue mich sehr, dass unsere Mannschaft und unsere Trainer ein sehr großes Verantwortungsgefühl und ein soziales Gespür haben.» Der HSV spielt am kommenden Sonntag (13.30 Uhr) bei der Spielvereinigung Greuther Fürth.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7403711?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820604%2F
Nachrichten-Ticker