Kein neuer Vertrag
Braunschweig und Aufstiegstrainer Antwerpen trennen sich

Braunschweig (dpa) - Trainer Marco Antwerpen verlässt Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig. Der zum Ende der Saison 2019/20 ausgelaufenen Vertrag des 48-Jährigen wird nicht verlängert, wie die Niedersachsen mitteilten.

Dienstag, 07.07.2020, 13:56 Uhr aktualisiert: 09.07.2020, 13:52 Uhr
Marco Antwerpen ist nicht mehr der Trainer des Zweitligisten Eintracht Braunschweig.
Marco Antwerpen ist nicht mehr der Trainer des Zweitligisten Eintracht Braunschweig. Foto: Hendrik Schmidt

Antwerpen hatte bereits am vorletzten Spieltag der Drittligasaison mit seiner Mannschaft die Rückkehr in die 2. Fußball-Bundesliga perfekt gemacht.

«Besonders während der Saisonunterbrechung und in den fünf Wochen nach dem Re-Start hat er sehr gute Arbeit geleistet», wird der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Sebastian Ebel, in einer Club-Mitteilung zitiert. «Die vergangenen Wochen waren aufgrund der besonderen Umstände extrem intensiv, mit zwei Mannschaften an den Start zu gehen, war ein sehr guter Plan des Trainer-Teams. In unserer Betrachtung müssen wir aber auch den gesamten Saisonverlauf bewerten. Daher sind wir am Ende zu diesem Entschluss gekommen.»

Antwerpen hatte in den anstrengenden Wochen nach der Corona-Pause praktisch zwei verschiedene Teams aufgestellt: eines für die Samstags-, eines für die Wochenspiele.

Einen Nachfolger gab die Eintracht noch nicht bekannt. Antwerpens Co-Trainer Kurtulus Öztürk wird den Verein ebenfalls verlassen.

© dpa-infocom, dpa:200707-99-704259/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7484318?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820604%2F
Nachrichten-Ticker