2. Liga
FC Nürnberg fahndet nach Manager: Schmedes neuer Kandidat?

Nürnberg (dpa) - Die Spekulationen um den künftigen Sportvorstand des 1. FC Nürnberg reißen nicht ab.

Sonntag, 19.07.2020, 11:58 Uhr aktualisiert: 19.07.2020, 12:00 Uhr
Der FC Nürnberg hat Interesse an einer Verpflichtung von Osnabrücks Sportdirektor: Benjamin Schmedes.
Der FC Nürnberg hat Interesse an einer Verpflichtung von Osnabrücks Sportdirektor: Benjamin Schmedes. Foto: Friso Gentsch

Nach dem früheren Pokalsieger-Coach Dieter Hecking wird Medien zufolge nun auch der Osnabrücker Sportdirektor Benjamin Schmedes als Kandidat für einen Führungsposten beim fränkischen Fußball-Zweitligisten gehandelt.

«Ja, wir kennen das Interesse aus Nürnberg», räumte Osnabrücks Geschäftsführer Jürgen Wehlend in der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Samstag) ein. Schmedes selbst wollte zum angeblichen «Club»-Interesse keine Stellungnahme abgeben. Auch die «Bild» und die «Nürnberger Nachrichten» hatten über die Personalie berichtet.

Dem «Kicker» zufolge prüft der Nürnberger Aufsichtsrat «derzeit mehrere Optionen und will sich frühestens Ende nächster Woche» festgelegen. Der erst in einem dramatischen Relegationsfinale gerettete Verein braucht einen Nachfolger für Robert Palikuca, der Ende dieses Monats nach nur einer Saison wieder gehen muss. Spätestens bis zum 3. August soll ein Nachfolger feststehen.

Als aussichtsreichster Kandidat gilt Hecking. Der 55-Jährige hat den FCN selber schon einmal drei Jahre bis zum Dezember 2012 erfolgreich trainiert und wurde später mit dem VfL Wolfsburg sogar Pokalsieger. Nach seinem Abschied beim Hamburger SV räumte er auch Kontakte zu seinem früheren Verein ein. Im Urlaub will sich Hecking dem Vernehmen nach Gedanken über eine Rückkehr machen.

© dpa-infocom, dpa:200719-99-846429/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7499918?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820604%2F
Nachrichten-Ticker