Stammkeeper geht
St. Pauli löst Verträge mit Himmelmann und Taschtschy auf

Hamburg (dpa) - Der FC St. Pauli und sein bisheriger Stammkeeper Robin Himmelmann gehen ab sofort getrennte Wege. Wie der Hamburger Fußball-Zweitligist mitteilte, haben sich beide Seiten einvernehmlich auf eine Vertragsauflösung geeinigt.

Mittwoch, 13.01.2021, 17:07 Uhr aktualisiert: 13.01.2021, 17:10 Uhr
Hat seinen Vertrag mit dem FC St. Pauli vorzeitig aufgelöst: Robin Himmelmann.
Hat seinen Vertrag mit dem FC St. Pauli vorzeitig aufgelöst: Robin Himmelmann. Foto: Selim Sudheimer

«Die Entscheidung haben wir uns nicht leicht gemacht, halten sie aber in der aktuellen Situation für erforderlich, und sie ist aus rein sportlichen Gründen gefallen», sagte Sportchef Andreas Bornemann. Himmelmanns Vertrag wäre zum Ende der laufenden Saison in diesem Sommer ausgelaufen. Der Torhüter absolvierte 184 Pflichtspiele für die Profis des FC St. Pauli.

Auch Boris Taschtschy verlässt den Club vorzeitig. Der 27 Jahre alte Stürmer war im Sommer 2019 vom MSV Duisburg geholt worden, konnte sich aber nicht durchsetzen. Daher wurde auf Wunsch des Ukrainers auch dessen bis 2022 gültiger Vertrag aufgelöst, gab der FC St. Pauli bekannt.

© dpa-infocom, dpa:210113-99-09722/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7764288?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820604%2F
Nachrichten-Ticker