2. Liga
Corona-Verdacht bestätigt: Drei Braunschweiger in Quarantäne

Braunschweig (dpa) - Beim Fußball-Zweitligisten Eintracht Braunschweig haben sich zwei Corona-Verdachtsfälle bestätigt.

Donnerstag, 01.04.2021, 15:14 Uhr aktualisiert: 01.04.2021, 15:16 Uhr
Musste sich in häusliche Quarantäne begeben: Braunschweigs Trainer Daniel Meyer.
Musste sich in häusliche Quarantäne begeben: Braunschweigs Trainer Daniel Meyer. Foto: Swen Pförtner

Bei Trainer Daniel Meyer und einem Spieler des Tabellen-15. fielen auch die Nachtestungen positiv aus. Ein weiterer Spieler befindet sich trotz eines negativen Testergebnisses ebenfalls in Quarantäne, weil er als Kontaktperson der Kategorie I eingestuft wurde. Das gaben die Braunschweiger bekannt.

Das Zweitliga-Spiel beim FC St. Pauli soll am Montagabend trotzdem stattfinden, weil der Rest des Kaders nicht von den Quarantäne-Maßnahmen betroffen ist und in dieser Woche bislang ausnahmslos negative Testergebnisse vorweisen kann. Nach einer vorsorglich abgesagten Einheit am Mittwoch nahm die Mannschaft am Donnerstag wieder das Training auf. Anstelle von Meyer übernahm Co-Trainer Thomas Stickroth die Leitung.

© dpa-infocom, dpa:210331-99-44567/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7895503?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820604%2F
Nachrichten-Ticker