Beim Training verletzt
Einsatz von Abwehrchef Stark im EM-Finale fraglich

Tychy (dpa) - Deutschlands U21-Nationalmannschaft muss wahrscheinlich auch im EM-Finale auf Abwehrchef Niklas Stark verzichten. Der Fußballprofi von Hertha BSC hatte sich vor dem Halbfinal-Sieg gegen England beim Aufwärmen verletzt und konnte nicht auflaufen.

Dienstag, 27.06.2017, 22:02 Uhr aktualisiert: 29.06.2017, 21:50 Uhr
Der Einsatz von Niklas Stark im Finale der U21-EM ist nach dem Abschlusstraining immer noch fraglich.
Der Einsatz von Niklas Stark im Finale der U21-EM ist nach dem Abschlusstraining immer noch fraglich. Foto: Jan Woitas

Auch sein Einsatz im Finale ist fraglich. «Beim Kopfball hat ein Wirbel ein bisschen blockiert. Wir haben dann beschlossen, dass wir nicht auf Teufel komm raus alles versuchen und so vielleicht die Chance haben, ihn zum Finale fitzukriegen», sagte DFB-Trainer Stefan Kuntz nach der Partie. Im Rücken- und Nackenbereich sei die Muskulatur «komplett zugegangen».

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4962774?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F
Nachrichten-Ticker