Fr., 21.08.2015

Fußball: 3. Liga Preußen starten mit Panne ins Erfurt-Abenteuer

Zusammenhalt ist gefragt, wenn die Preußen beim Gastspiel in Thüringen erfolgreich bestehen wollen. Die letzten beiden Partien in Erfurt endeten 1:1.

Zusammenhalt ist gefragt, wenn die Preußen beim Gastspiel in Thüringen erfolgreich bestehen wollen. Die letzten beiden Partien in Erfurt endeten 1:1. Foto: pp

Münster - 

Sonne in Erfurt: Eine neue Erfahrung für den SC Preußen Münster nach zuletzt frostigen und verregneten Auftritten in Thüringen. Nach dem Abpfiff wollen dann auch Ralf Loose und seine Schützlinge im Steigerwaldstadion mit der Sonne um die Wette strahlen.

Von Ansgar Griebel

Die Preußen erinnern sich noch dunkel an das Steigerwaldstadion in Erfurt , ausschließlich dunkel. Entweder es regnete oder es schneite, allemal war es immer irgendwie ungemütlich, wenn die Preußen zu Gast in Thüringen waren. Ungemütlich auf und neben dem Platz. An diesem Samstag sollten zumindest die äußeren Bedingungen erfreulicher sein: Die Wettervorhersage verspricht zur Anstoßzeit um 14 Uhr sonnige 24 Grad, einige erfrischende Böen und nullkommanull Regen.

„Und zu diesem Zeitpunkt der Saison sind auch die Plätze noch in sehr gutem Zustand“, mutmaßt Ralf Loose . „Und das sollte für uns zumindest kein Nachteil sein.“

Der fußballerische Königsweg der Preußen führt über die saubere Technik, der Erfolgsweg allerdings. darüber ist sich Loose ebenfalls im Klaren, führt letztlich über den Kampf – gerade im Osten der Liga. „Das ist so, das wissen wir“, weiß der Preußentrainer aus leidvoller Erfahrung. „Was in Cottbus los war, hat keiner vergessen.“ Dort geriet Loose vor Jahresfrist mit dem Mannschaftsarzt des Gegners aneinander und musste sich beim anschließenden Exil auf der Tribünen von den Cottbuser Fans drangsalieren lassen.

In Erfurt erwartet Loose zumindest auf dem Platz ebenfalls erhebliche Gegenwehr des Gegners, der am vierten Spieltag immer noch auf den ersten Saisonsieg wartet. „Die werden vehement zur Sache gehen“, so die vornehme Umschreibung für das erwartete Spiel auf Biegen und Brechen. „Erfurt ist heiß auf den ersten Dreier.“ Looses Preußen dagegen wollen ihre in Stuttgart (3:1) erfolgreich gestartete Auswärtsbilanz gerne ausbauen.

Zuletzt standen gegen Aufsteiger Würzburg gerade einmal fünf Stammspieler aus der Vorsaison im Team, ansonsten spielten beim 0:0 sieben Neue und mit Abdenour Amachaibou und Marco Pischorn zwei Aktive, die eigentlich schon aussortiert waren und ihren Weg zurück in den Kader gefunden haben. Dennoch scheint die Mischung bereits zu stimmen, das Kollektiv findet von Spiel zu Spiel immer besser zusammen. „Damit bin ich zufrieden. Es stehen auch einige junge Spieler in der Mannschaft, die sich noch ein wenig an die Umstände und die Atmosphäre in der dritten Liga gewöhnen müssen – aber ja. das klappt schon ganz gut“, so Loose. Wichtige Bausteine für ein stabiles Fundament sind indes aber dennoch die arrivierten Führungsspieler, wie Amaury Bischoff, der seine Kapitänsrolle bislang zur vollen Zufriedenheit seines Trainers ausfüllt. „Da gibt es nichts auszusetzen.“ Bischoffs Stellvertreter als Kapitän ist Marc Heitmeier , dessen Abwehrverbund ebenfalls komplett neu sortiert und dennoch schon gut abgestimmt ist. „Auf den Außen ist aber auch sehr viel Qualität dazugekommen“, lobt Heitmeier die Neuen in Münsters Defensivverband, „mit solchen Spielern kann man gut zusammenspielen.“ Für eine belastbare Zwischenbilanz sei es allerdings noch zu früh, betont Heitmeier: „Da sollten wir die ersten fünf, sechs Spiele abwarten. In dieser Liga ist es sehr eng, da entscheiden Kleinigkeiten. In ein paar Wochen wissen wir, wo wir stehen.“ Drei Punkte im sonnigen Steigerwaldstadion könnten aber schon richtungweisend sein.

Nicht richtig belastbar war am Freitagmittag auch der Mannschaftsbus, der auf halbem Wege gen Osten mit Getriebeschaden den Dienst versagte und ausgewechselt werden musste. Drei weitere Wechselmöglichkeiten bleiben am Samstag.

Preußen Münster (voraussichtliche Aufstellung): Lomb – Kopplin, Heitmeier, Pischorn, Müller – Laprevotte, Bischoff – Piossek, Amachaibou, Kara – Krohne



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3458003?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820606%2F