Fußball: 3. Liga
Rauchtöpfe gezündet: Tatverdächtiger meldet sich

Aufgrund der öffentlichen Fahndung mit einem Bild eines Tatverdächtigen hat sich am Sonntag eine Person bei der Polizei gemeldet. 

Montag, 18.04.2016, 12:58 Uhr aktualisiert: 18.04.2016, 14:40 Uhr
Fußball: 3. Liga : Rauchtöpfe gezündet: Tatverdächtiger meldet sich
Foto: Alexander Heflik

Es handelt sich um einen 19 Jahre alten Münsteraner, der bislang keine Aussagen zur Sache gemacht hat. Ihm wird vorgeworfen, an der Pyro-Aktion im Preußenstadion am 9. April beim Heimspiel gegen Energie Cottbus beteiligt gewesen zu sein.

Nach Angaben der Polizei wurden kurz vor Spielbeginn 60 Rauchtöpfe gezündet - das Stadion war davon minutenlang eingenebelt. Direkt neben dem Block N, wo die Rauchtöpfe gezündet wurden, waren rund 400 Kinder zu Besuch.

Preußen Münster hat aufgrund der Vorfälle den Block N - die sogenannte Fiffi-Gerritzen-Kurve - für die beiden kommenden Heimspiele gegen den 1. FC Magdeburg (Freitag) und Dynamo Dresden (7. Mai) gesperrt sowie alle Fahnen und Banner verboten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3939771?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820606%2F
Nachrichten-Ticker