Fußball: A-Junioren-Bundesliga
Preußen unterliegen nun geretteten Wuppertalern

Münster -

Das letzte Saisonspiel verlor die U 19 des SC Preußen mit 0:1 (0:0) beim Wuppertaler SV, der damit ebenfalls in der Liga bleibt. Am Auftritt der Münsteraner gab es allerdings wenig auszusetzen.

Sonntag, 08.05.2016, 15:13 Uhr aktualisiert: 08.05.2016, 18:44 Uhr
Maximilian Wüst hatte zwei Chancen. 
Maximilian Wüst hatte zwei Chancen.  Foto: Wilfried Hiegemann

Die Kulisse mit 600 lautstarken Zuschauern war beeindruckend, die Leistung der Preußen ließ keinen Raum für Vorwürfe – nur das Ergebnis stimmte nicht. Münsters U 19 verlor beim Wuppertaler SV im letzten Spiel der Bundesliga West mit 0:1 (0:0), womit sich die Gastgeber gegenüber Fortuna Köln den Klassenerhalt sicherten, den der SCP schon eine Woche zuvor perfekt gemacht hatte.

„Wir wollten uns so fair wie möglich aus der Saison verabschieden und haben uns astrein präsentiert“, befand Coach Cihan Tasdelen. „Man kann uns nichts vorhalten, wir waren dominant und hätten nur die Chancen verwerten müssen.“ Maximilian Wüst scheiterte zwei Mal an WSV-Torhüter Florian Schneider (14./20). Leon Kondring (23.) und Tobias Warschewski (27.) ließen weitere gute Gelegenheiten vor der Pause aus.

Direkt nach der Halbzeit war die Abwehr dann aber beim Gegentor durch Tarik Dogan (48.) unaufmerksam. Tasdelen wechselte daraufhin sehr offensiv aus, doch in der Schlussphase blieben die zwingenden Szenen für die Gäste aus.

SCP: Dedovic – Koymali, Middrup, Enning, Weid – Brodersen (66. Blechinger), Cakir (78. Kot), Westmeyer (58. Kaya), Kondring – Warschewski (81. Weber), Wüst.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3989141?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820606%2F
Nachrichten-Ticker