Fußball: Westfalenliga
Preußen II schlägt Clarholz und ist Vierter

Münster -

Keine Chance ließ Preußen Münster II dem Gast Victoria Clarholz beim 3:1-Heimsieg. Nun ist sogar der, wenn auch wertlose, Sprung auf den dritten Platz noch drin für die Adlerträger.

Sonntag, 22.05.2016, 19:05 Uhr
Gunnar Weber 
Gunnar Weber  Foto: p

Reaktion gezeigt, Auftrag erfüllt: Preußen Münsters zweite Mannschaft zeigte sich nach der peinlichen 0:1-Niederlage in Sinsen beim Heimauftritt gegen Victoria Clarholz wieder von ihrer Sonnenseite. Mit 3:1 wurde der Gast auf die Reise geschickt – und Münster kletterte zur Belohnung gar auf den vierten Platz, begünstigt durch die 1:2-Niederlage der Hiltruper gegen Herford. „Das war eine gänzlich andere Körpersprache. Dazu hatten wir viele Ballkontakte und hätten zur Pause höher führen können.“ Trainer Sören Weinfurtner war voll des Lobes.

Beim Gang in die Kabine hatten seine Jungs ihren Dienst vorschriftsmäßig erfüllt. Mehr sogar – das 3:0 war die halbe Miete und brachte Sicherheit. Nicolas Kriwet hatte den SCP in Minute zehn in Führung gebracht. Nico Müller (19.) und Gunnar Weber (38.) stockten noch im ersten Abschnitt auf. Bei den selten gefährlichen Clarholzern musste ein Sonntagschuss, den Ross Haig ansetzte, zur Ergebniskosmetik herhalten (53.). Die erfreuliche Begleiterscheinung für die Preußen: Am letzten Spieltag ist sogar Platz drei noch drin. Dazu müsste der 1. FC Gievenbeck gegen Heiden verlieren, der SCP bei YEG Hassel gewinnen.

SCP II: Beckers – Voß, Eickhoff, Rensing, Danabas – Kriwet, Wiesweg, Holtmann, Mladenovic (87. Brodersen) – Weber (66. Erdogan), Müller (80. Tia).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4024086?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820606%2F
Nachrichten-Ticker