Fußball: 3. Liga
Reichwein wechselt nach Wolfsburg, Müller nach Würzburg

Münster -

Marcel Reichwein wird Leitwolf bei den jungen Wölfen in Wolfsburg. Der 30-jährige Ex-Preuße unterschreibt bei der Regionalliga-Reserve des Werksteams einen Zweijahresvertrag. Auch Felix Müller hat einen neuen Verein gefunden. Er geht zu Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers.

Dienstag, 31.05.2016, 16:45 Uhr aktualisiert: 31.05.2016, 20:01 Uhr
Marcel Reichwein stürmt nach der Sommerpause für die jungen Wölfe
Marcel Reichwein stürmt nach der Sommerpause für die jungen Wölfe Foto: Jürgen Peperhowe

„Cello“ hat eine neue sportliche Heimat gefunden: Marcel Reichwein unterschrieb am Dienstag einen Zweijahresvertrag bei der Reserve des VfL Wolfsburg, die am Wochenende den Sprung in die 3. Liga knapp verpasste. Der 30-Jährige erzielte in seinen beiden Spielzeiten bei Preußen Münster insgesamt 18 Drittliga-Treffer und soll jetzt den Vollstrecker bei den jungen Wölfen geben. In der U-23-Truppe um den Sportlichen Leiter Pablo Thiam stehen nur zwei Spieler jenseits der 23 Jahre – einer davon ist ab sofort Reichwein, der mit seiner Routine auch den Leitwolf in der VW-Stadt geben soll. Der Vertrag beim Regionalligisten läuft bis 2018.

Am Dienstagabend gab dann auch noch Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers die Verpflichtung von Felix Müller bekannt. Der 22-Jährige war vor der vergangenen Saison vom FSV Mainz 05 II nach Münster gekommen, hatte aber nur einen Einjahresvertrag unterzeichnet. Weil er unter Trainer Horst Steffen kaum mehr zum Zuge kam, strebten die Preußen eine Verlängerung nicht an. Der Linksverteidiger machte nun also einen Karrieresprung. Würzburg verpflichtete zudem Stürmer Marco Königs von Fortuna Köln, der von 2012 bis 2013 ebenfalls eineinhalb Jahre für den SCP am Ball war.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4046752?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820606%2F
Nachrichten-Ticker