Fußball: 3. Liga
Preußen erhalten erwartungsgemäß die Lizenz

Münster -

Die Preußen haben jetzt auch offiziell die Lizenz für die kommende Drittliga-Saison erhalten. Damit war zu rechnen, die Bestätigung vom DFB aus Frankfurt freute die Clubbosse dennoch. Sie warten nun gespannt darauf, ob auch alle Konkurrenten grünes Licht erhalten haben.

Freitag, 03.06.2016, 12:21 Uhr aktualisiert: 03.06.2016, 18:05 Uhr
Lizenz erhalten: Präsident Georg Krimphove.
Lizenz erhalten: Präsident Georg Krimphove. Foto: Jürgen Peperhowe

Der DFB-Spielausschuss hat nach abschließender Prüfung entschieden, dass dem SC Preußen Münster die Zulassung zum Spielbetrieb der 3. Liga für die Saison 2016/2017 erteilt wird. Ein entsprechendes Fax erhielt der Verein am Freitagvormittag aus der Frankfurter DFB-Zentrale. Der zuständige Ausschuss kam einstimmig zu dem Ergebnis, dass die wirtschaftliche sowie die technisch-organisatorische Leistungsfähigkeit gegeben sind.

Eine Überraschung war diese Nachricht nicht, denn obwohl der Verein derzeit den Gürtel etwas enger schnallen muss, hatten die Verantwortlichen die entsprechenden Nachweise und Unterlagen erbringen können. Besondere Bedingungen waren dem Verein bei der Voraberteilung im April nicht auferlegt worden. Lediglich die üblichen Punkte (Belege für Werbeeinnahmen und Sicherheitsmaßnahmen) musste der SCP noch liefern.

In den nächsten Stunden dürfte nach und nach bekannt werden, ob alle weiteren Drittligisten, also auch die zuletzt kämpfenden Zweitliga-Absteiger MSV Duisburg und FSV Frankfurt die Lizenz erhalten. Davon hängen womöglich auch weitere Transfers der Preußen ab wie der von Edisson Jordanov (Stuttgarter Kickers).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4052995?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820606%2F
Nachrichten-Ticker