Fußball: 3. Liga
Profi-Vertrag für U-23-Spieler Borgmann

Münster -

Und schon wieder eine Personalie aus dem Hause Preußen Münster: Jannik Borgmann, der aktuell noch zum Kader der U 23 gehört, erhält einen Profivertrag für die neue Saison. Der Innenverteidiger stand zuletzt häufiger im Kader.

Freitag, 06.04.2018, 10:52 Uhr aktualisiert: 06.04.2018, 22:44 Uhr
Jannik Borgmann
Jannik Borgmann Foto: SCP

Sportdirektor Malte Metzelder hatte es kürzlich bereits angedeutet, Trainer Marco Antwerpen den Spieler immer wieder gelobt. Nun erhält Jannik Borgmann aus der zweiten Mannschaft der Preußen die Belohnung für seine gute Entwicklung und die Eindrücke, die er im Training mit dem Drittliga-Kader lieferte, in Form eines Profi-Vertrags über zwei Jahre.

„Er hat sich sehr schnell an unser Niveau gewöhnt“, freut sich Coach Marco Antwerpen über die Entwicklung des Defensivspezialisten. Und: „Er bringt viel mit.“ Im Vergleich zu anderen Akteuren aus der U-23-Auswahl oder der A-Junioren-Bundesliga wie Cyrill Akono, Julian Conze oder Adrian Knüver ist Borgmann sehr nahe dran an Drittliga-Einsätzen. „Man müsste ihn auch mal in einem Punktspiel sehen“, sagt Antwerpen und wird dem kopfballstarken Abwehrspieler bald eine Bewährungschance bieten.

Der 20-Jährige zählte zuletzt regelmäßig zum Profi-Kader, war stets die Alternative zur Dreierkette auf der Bank, wartet aber noch auf sein Debüt. In der Westfalenliga stand er in der laufenden Saison 20 Mal auf dem Platz und erzielte drei Tore.

Ausgebildet wurde Borgmann in der Jugend des VfL Osnabrück, die er im Sommer 2014 verließ und sich den U-19-Talenten des SCP anschloss. Nach einem Jahr in der A-Junioren-Bundesliga ging der Abwehrspieler zunächst wieder zu den Lila-Weißen, ehe er dann 2016 endgültig zur Hammer Straße zurückkehrte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5641195?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820606%2F
Nachrichten-Ticker