Fußball: 3. Liga
Preußen können Grimaldi-Weggang nach zweieinhalb Jahren nicht verhindern

Münster -

Nach zweieinhalb bewegten Jahren und einer mehrwöchigen Hängepartie um seine Zukunft steht fest: Adriano Grimaldi verlängert seinen Vertrag beim SC Preußen nicht. Der Kapitän und der Club lagen mit ihren Vorstellungen deutlich auseinander.

Donnerstag, 26.04.2018, 15:20 Uhr aktualisiert: 26.04.2018, 17:26 Uhr
Adriano Grimaldi (r.) spielt nicht mehr lange für den SCP.
Adriano Grimaldi (r.) spielt nicht mehr lange für den SCP. Foto: Peperhowe

Wirklich überraschend kam die Nachricht nicht mehr, aber damit sind nun Fakten geschaffen: Adriano Grimaldi verlässt den SC Preußen am Saisonende nach zweieinhalb Jahren, 68 Drittliga-Partien und 26 Toren. Anfang 2016 war der Angreifer vom 1. FC Heidenheim aus der 2. Bundesliga gekommen. Nun zieht er weiter, voraussichtlich zu einem anderen Drittligisten, der etwas mehr zahlen kann als die Münsteraner.

„Adriano ist in einem Alter, in dem er sich noch neuen Herausforderungen stellen möchte, und dafür wünschen wir ihm natürlich alles Gute“, lässt sich Sportchef Malte Metzelder recht lapidar in der offiziellen Mitteilung zitieren. Allerdings bekennt er auch, dass beide Seiten bei den wirtschaftlichen Vorstellungen zu weit auseinanderlagen. „Adriano hat eine Verpflichtung seiner Familie gegenüber und wir gegenüber dem Verein“, so der 35-Jährige.

Höhen und Tiefen

Bei seiner Ankunft an der Hammer Straße unterzeichnete Grimaldi gleich jenen zweieinhalb Jahre gültigen Vertrag, der nun ausläuft. Die Zeit hier war geprägt von Höhen und Tiefen. Die erste Halbserie verlief mit kleineren Verletzungen und nur drei Toren noch holprig. In Spitzenverfassung präsentierte sich der Angreifer dann vor allem zu Beginn der vergangenen Saison, etwa mit allein fünf Toren im September 2016, ehe ihn ein schwerer Muskelfaserriss ausbremste. Trotz der letztlich viermonatigen Zwangspause machte ihn der neue Coach Benno Möhlmann kurz nach seinem Antritt im Oktober zum neuen Kapitän. In der Rückrunde fand der Stürmer dann mit etwas Anlauf wieder zu alter Stärke und erzielte sieben Tore.

Der kantige und vor allem einsatz- und lauffreudige Stoßstürmer, der einige Alleinstellungsmerkmale im aktuellen Kader besitzt, baute in dieser Serie nach gutem Beginn (zwei Spiele, zwei Treffer) massiv ab, ehe er nach anfänglicher Joker-Rolle unter Trainer Marco Antwerpen wieder aufblühte. Nun geht der 27-Jährige.

Kommentar: Kaum Mittel in Aussicht

Ein Stürmertyp wie Adriano Grimaldi findet sich gerade in der 3. Liga nicht oft. Oder fast nie. Insofern ist es nur logisch, wenn ein Verein alle Hebel in Bewegung setzt, um einen solchen Spieler zu halten. Hat Preußen das getan? Die Verantwortlichen beteuern es. Auch wenn der Spieler durchaus verletzungsanfällig war und auch mal Formkrisen durchlitt, äußerten sie nach außen nie Zweifel an seinen Qualitäten. Trotzdem war die Hängepartie der vergangenen Wochen teilweise schwer nachvollziehbar. Grimaldi ließ wissen, dass er sich sehr wohl fühlt, dass er keine Unsummen verlangt. Sportchef Malte Metzelder gab sich eher reserviert, die Gremien hielten sich gänzlich zurück. Mit Wortbeiträgen wie mit Lösungsmöglichkeiten. Letztlich lässt sich aber festhalten: Es scheiterte auch am Geld. Ein gutes Signal ist das nicht. Eigentlich wollte der SCP aufbrechen in bessere Zeiten. Nun ist der Top-Angreifer weg, wechselt vermutlich innerhalb der Liga. Die Konkurrenz ist finanziell zumindest teilweise besser ausgestattet. Frische Mittel für die Münsteraner sind hingegen kaum in Aussicht. Der neue Trikotsponsor lässt auf sich warten. Vollzugsmeldungen mit Investoren für die Kapitalgesellschaft gibt es noch immer nicht. Die Lizenzfrage bleibt noch offen. Und in Sachen Stadionneubau geht es allenfalls schleppend voran. Ob hinter den Kulissen mehr Zuversicht herrscht? Spekulation. Die Bäume wachsen jedenfalls auch nach der Ausgliederung nicht in den Himmel beim SCP. Grimaldis Abgang ist mehr als ein dezenter Hinweis auf diese Feststellung. Thomas Rellmann

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5688852?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820606%2F
Nachrichten-Ticker