Do., 07.06.2018

Fußball: 3. Liga Ein Prinz für die Preußen – dritter Torwart verpflichtet

Neuer Preuße: Marian Prinz (links) wurde von Sportchef Malte Metzelder vorgestellt.

Neuer Preuße: Marian Prinz (links) wurde von Sportchef Malte Metzelder vorgestellt. Foto: SCP

Münster - 

Preußen Münster hat den fünften Zugang unter Dach und Fach. Der Fußball-Drittligist holt Torwart Marian Prinz von Bayer Leverkusen. Der 18-Jährige unterschreibt für drei Jahre in Münster. Mit Leverkusen-Leihgabe Niklas Lomb hatte der SCP 2015/16 gute Erfahrungen gemacht. Ein gutes Omen.

Von Alexander Heflik

Preußen Münster hat eine von zwei vakanten Stellen auf der Torwartposition besetzt. Der 18 Jahre alte Torwart Marian Prinz hat bei Bayer Leverkusen seinen Vertrag aufgelöst und beim Fußball-Drittligisten einen Drei-Jahres-Kontrakt unterzeichnet.

Offiziell reiht sich Prinz hinter Max Schulze Niehues und einem noch zu verpflichtenden Torwart an dritter Stelle ein. Bei den Preußen wird er sein zweites A-Jugend-Jahr in der U-19-Bundesliga unter Trainer Cihan Tasdelen verbringen, um dort Spielpraxis zu sammeln. Zudem wird er das komplette Training mit dem Drittliga-Aufgebot bestreiten. Keine Frage, die lange Vertragsdauer deutet darauf hin, dass der SCP durchaus an den Durchbruch von Prinz in der 3. Liga glaubt.

„Wir haben Marian ganz bewusst mit einem langfristigen Vertrag ausgestattet, weil er alle Voraussetzungen dafür mitbringt, um sich bei uns auch dauerhaft in der ersten Mannschaft zu etablieren“, freut sich Malte Metzelder, Sportchef der Preußen über den fünften Neuzugang für die Saison 2018/19. Der 1,92 Meter große Prinz kommt auf 51 Partien in der U-17-Bundesligam 13 Begegnungen in der U-19-Bundesliga sowie sieben Spiele für de U-16- und U-17-Nationalelf.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5800357?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820606%2F