Di., 24.07.2018

Fußball: 3. Liga Abgeschriebenes Preußen-Duo Warschewski und Cueto dreht auf

Vereint im neuen Stellenwert: Lucas Cueto (l.) und Tobias Warschewski sollten eigentlich abgegeben werden. Nun sind sie plötzlich Gewinner der Vorbereitung.

Vereint im neuen Stellenwert: Lucas Cueto (l.) und Tobias Warschewski sollten eigentlich abgegeben werden. Nun sind sie plötzlich Gewinner der Vorbereitung. Foto: imago/Kirchner-Media

Münster - 

Sie waren schon fast weg vom Fenster, doch plötzlich sind Lucas Cueto und Tobias Warschewski ernsthafte Anwärter auf die Startelf beim SC Preußen. Beide haben massiv an sich gearbeitet – gerade, was die Einstellung betrifft.

Von Thomas Rellmann

Dieser eine Treffer, das 1:0 im letzten Test gegen Heracles Almelo, war eine Augenweide. Von vorne bis hinten, optimale Laufwege, perfekt herausgespielt, von Willensstärke geprägt. Zwei von vier Preußen-Profis, die beteiligt waren, sollten eigentlich gar nicht mehr den Adler-Dress tragen. Doch Fußball ist schnelllebig, Lucas Cueto und Tobias Warschewski sind das beste Beispiel. Das Duo war, mangels Leistung, aber auch anderer Faktoren, quasi unerwünscht an der Hammer Straße, sollte sich einen neuen Verein suchen. Klappte nicht, also gab der ohnehin nicht gerade breit aufgestellte SCP beiden eine zweite Chance. Wie die nahezu Aussortierten diese im Augenblick nutzen, das ist schon sehr beeindruckend. „Sie waren schon kurz vor dem Besenwagen“, sagt Trainer Marco Antwerpen lächelnd. „Aber es liegt immer an den Jungs selber, wie der eine an seiner Persönlichkeit arbeitet oder der andere Veränderungen an seinem Alltag und der Professionalität vornimmt. Wie geht man mit Mitspielern um, aber auch mit seinem Umfeld?“

Beispiel Cueto. „Über seine Leistung müssen wir nicht reden“, sagte Antwerpen nach dem 2:2 gegen die Niederländer. Vor der Pause war der 22-Jährige auffälligster Preuße. „Dass der Spieler Qualität hat, war ja bekannt. Er hat jetzt auch ein paar Verhaltensweisen geändert. Jetzt wird es für mich schon schwierig, ihn aus der Mannschaft zu lassen.“ Ein bemerkenswerter Satz, schließlich war der Dribbler von ganz hinten in das Rennen um die Stammplätze gestartet. Öffentlich reden, das sagt der Linksfuß höflich und glaubhaft, möchte er erst in ein paar Wochen wieder. Nach einer schwierigen Zeit soll zunächst nur der Sport im Blickpunkt stehen.

Beispiel Warschewski. Der in der Saison 2016/17 noch gefeierte Nachwuchsstürmer, der in der U-19-Nationalelf debütierte und auf den Listen vieler Bundesliga-Clubs stand, hatte sich unter Antwerpen einen schweren Stand eingebrockt. Eine Ausleihe des Talents an eine U 23 in der Regionalliga platzte, Interessenten standen nicht gerade Schlange. „Ich bin schon davon ausgegangen, dass es für mich hier nicht weitergeht. Mir wurde gesagt, dass es der beste Schritt sei, woanders neu anzufangen und eine noch professionellere Ausbildung zu bekommen“, sagt der 20-Jährige. „Es war für mich das erste Mal, in so einer Situation zu stecken. Dann hat sich aber nichts ergeben, ich habe eine zweite Chance bekommen und wollte es dem Trainer beweisen.“

Bisher funktioniert das ganz gut, Warschewski ist wieder eine ernstzunehmende Alternative, traf in der Vorbereitung immerhin vierfach und scheint auch neben dem Feld Fortschritte zu machen. „Ich habe versucht, an einigen Dingen zu arbeiten“, räumt er ein. Ein geregelter Tagesablauf gehört dazu, eine bewusstere Ernährung, eine verbesserte Physis und demnächst wahrscheinlich auch eine Wohnung in Münster – der Youngster hat offenbar die Zeichen der Zeit erkannt. Und freut sich jetzt auf den Auftakt gegen Fortuna Köln. „Wir haben intensive Wochen hinter uns, sind alle auf einem guten Fitnesslevel. Jetzt geht es Richtung Wettbewerb, und das stachelt mich noch mal an.“ „Er ist auf dem richtigen Weg, aber noch nicht am Ziel“, so Antwerpen über den Stürmer.

Sollte dieser oder Cueto am Samstag im Südstadion tatsächlich wieder eine Hauptrolle spielen, wäre das zumindest keine große Überraschung ,mehr.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5926697?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820606%2F