Mi., 31.10.2018

Drittligist kurbelt per Facebook den Vorverkauf weiter an Preußen träumen gegen 1860 von ausverkauftem Haus

Drittligist kurbelt per Facebook den Vorverkauf weiter an: Preußen träumen gegen 1860 von ausverkauftem Haus

Foto: Jürgen Peperhowe

Münster - 

Vor dem Duell mit dem TSV 1860 München herrscht nicht nur bei den Fans des SC Preußen Münster große Euphorie. Auch die Verantwortlichen des Vereins sind schon im Fieber und träumen von einem ausverkauften Haus.

Von Thorsten Neuhaus

„Nur noch 3.667 Tickets bis AUSVERKAUFT“, hieß es am Mittwochnachmittag auf der Facebook-Seite der Adlerträger. Verbunden mit der Frage: „Schaffen wir das?“

Insgesamt waren bis 15.45 Uhr exakt 10.133 Karten für das Spiel gegen die „Löwen“ verkauft. Die zulässige Höchstzahl für das Schlagerspiel beträgt laut SCP aufgrund der aktuellen Sicherheitsvorgaben der Polizei „nur“ 13.800. Bei Spielen von geringerer Brisanz dürfen in dieser Saison 14.300 Zuschauer ins Stadion.

Nach den bisherigen sechs Heimspielen beträgt der SCP-Schnitt exakt 7425,5 – das ist deutlich mehr als in den zurückliegenden drei Spielzeiten, aber insgesamt klar ausbaufähig. Die bisher höchste Zuschauerzahl der aktuellen Saison verzeichnete der SC Preußen am 13. August: Gegen die Sportfreunde Lotte strömten damals 9.242 Fans ins Stadion an der Hammer Straße – und das an einem Montagabend.

Der Facebook-Post wird geladen

Eine Antwort auf die Frage „Schaffen wir das?" können nun die Anhänger des aktuellen Drittliga-Zweiten geben, indem sie weiter vom Vorverkauf Gebrauch machen, bevor am Samstag um 14 Uhr im Preußenstadion die Neuauflage des Klassikers steigt.

Zuschauerschnitt Preußen Münster 17-18
Foto: Sebastian Sanders/Grafik: Lisa Stetzkamp



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6158896?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820606%2F