Fußball: 3. Liga
Lebenszeichen der Preußen vor dem 1860-Spiel

Münster -

Auch am Montag, dem Start der neuen Trainingswoche, war die Erleichterung in den Reihen des SC Preußen Münster noch zu spüren. Überschwängliche Gefühle aber löste das 2:0 gegen den 1. FC Magdeburg nicht aus, die Partie gegen 1860 München wird zeigen, was der Sieg wert war. Denn eines steht fest: Punkte braucht der SCP weiter reichlich.

Montag, 16.12.2019, 18:42 Uhr
Topscorer bei den Preußen, aber irgendwie will er nichts hören: Rufat Dadashov (rechts)
Topscorer bei den Preußen, aber irgendwie will er nichts hören: Rufat Dadashov (rechts) Foto: imago-images/Marco Steinbrenner

Beim Blick auf die Tabelle nach dem letzten Spieltag der Hinrunde wurde deutlich, wie wichtig der Sieg des SC Preußen Münster war. Das waren drei Pluspunkte mit fetter Zusatzbedeutung für den Fußball-Drittligisten, denn im Tabellenkeller ist nun wieder richtig Bewegung, der SCP hat ein Lebenszeichen gesendet. Münster gewann mit 2:0 gegen Magdeburg, Chemnitz und Schlusslicht Jena siegten auch. Vor allem Viktoria Köln, Bayern München II und der FSV Zwickau geraten wieder ins Visier der Preußen und der anderen Teams auf den Abstiegsrängen. Wenn am Samstag das Fußballjahr ausklingt, dann hat der SCP vermutlich die nächste Chance, verlorenes Terrain gutzumachen – dann gegen 1860 München. Gelingt ein Sieg über die „Löwen“, dann zieht man auch 1860 tiefer mit rein in das Gewurschtel in der realen Abstiegszone.

Nach zwei trainingsfreien Tagen waren die Preußenspieler am Montag beim Laktattest an der Universität in Münster gefordert, der Termin war schon länger festgelegt. Die Laufbahnanalyse wird zusätzlichen Aufschluss über die Leistungsfähigkeit der Spieler geben. Wenn es so kommt, dass ein neuer Coach zeitnah präsentiert wird, ist das wichtiges zusätzliches Material für die Trainingssteuerung. Aber bis zur Partie gegen 1860 München wird Arne Barez die Verantwortung tragen, es ist sein dritter Auftrag im Advent, und nur zu gerne würde sich der 41 Jahre alte Fußballlehrer mit einem Sieg verabschieden. Er bewegte sich in Extremen, das 1:3 in Meppen war fürchterlich, das 2:0 über Magdeburg habe „die Brust gelöst“. Aber was dieser Erfolg nun wert ist, dieses Ende der 14-teiligen Serie der Sieglosigkeit, das, so Barez, „wird die Woche erst noch zeigen.“

In der Analyse stellte der Trainer fest, dass es auch gegen Magdeburg „Phasen der Verunsicherung“ gegeben habe. Womit er auch zum Ausdruck bringt, dass niemand den Erfolg überbewerten wird. Es gibt noch einiges zu tun. Am Dienstag beginnt die Trainingsfron dann richtig.

Zum einen hofft der SCP, dass am Samstag die Zuschauerzahl noch einmal über die 6000er-Marke springt. Bislang kamen 61 975 Besucher zu den zehn Heimpartien. Mit durchschnittlich 6198 Besuchern je Partie ist der SCP damit auf Rang elf in der Zuschauertabelle zu finden. Spitzenreiter ist der MSV Duisburg mit 13 937 Besuchern im Schnitt, Letzter die SG Sonnenhof Großaspach (2607).

Wichtiger als alles andere ist aber ein Sieg über 1860 München. Im April gelang der einzige Erfolg in insgesamt fünf Punktspiel-Vergleichen.

Rufat Dadashov war im Stadion an der Grünwalder Straße zur Stelle. Dadashov ist mit acht Scorerpunkten (sechs Tore) erfolgreichster Angreifer beim SCP – feierte aber seine letzten beiden Tore mit Gesten, die gewisse Rätsel hinterließen. Einmal imitierte er in Meppen mit den Händen Geplappere, beim Tor gegen Magdeburg steckte er sich die Finger in die Ohren. Nach der Partie wollte er keinen Aufschluss darüber geben, was damit gemeint war. Sportchef Malte Metzelder sagte dazu später in aller Gelassenheit: „Die Situation zerrt an allen. Auch bei Rufat hat sich was angestaut, vielleicht fühlt er sich auch manchmal ungerecht behandelt. Er wollte mit dem Torjubel wohl nur zeigen, dass er sich auf das Wesentliche konzentrieren will.“ Das wäre das Toreschießen, und das klappt aktuell doch wieder besser beim Nationalspieler von Aserbaidschan.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7137749?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820606%2F
Nachrichten-Ticker