Fußball: 3. Liga
Preußen erwarten Zuschauer-Bestmarke gegen Löwen

Münster -

Bisher verwöhnten die Preußen ihre Zuschauer in dieser Saison selten. Entsprechend zurückhaltend war der Zuspruch in den Heimspielen. Nach dem Sieg gegen Magdeburg am Freitag könnte es nun aber zu einem weiteren positiven Ereignis kommen. Gegen den TSV 1860 München ist der beste Besuch der Spielzeit zu erwarten. Außerdem gibt es Neuigkeiten in der Trainerfrage.

Mittwoch, 18.12.2019, 14:50 Uhr
Vor 13 Monaten war die Hütte gegen 1860 gut gefüllt.
Vor 13 Monaten war die Hütte gegen 1860 gut gefüllt. Foto: Jürgen Peperhowe

Kurz vor Weihnachten dürfte es am Samstag in einer sportlich beklemmenden, aber auch in puncto Zuschauerinteresse sehr traurigen Saison einen Hoffnungsschimmer für Preußen Münster geben. Im Heimspiel gegen 1860 München erwarten die Verantwortlichen rund 8500 Besucher. „Ich würde schon ganz gern an der 9000 kratzen“, sagt Ticketing-Chefin Bianca Segelken. Bereits jetzt sind 5500 Karten verkauft. Für die Tribüne sind so gut wie keine Sitzplätze mehr übrig – einzig VIP-Seats wären noch verfügbar.

Die Löwen haben bereits gut 1000 Tickets abgenommen, mit insgesamt 1200 bis 1300 Gäste-Fans ist zu rechnen. Da die Wetterprognose gut ist, steuert der SCP also im ersten Spiel der Rückrunde auf eine Saison-Bestmarke zu. Der Top-Besuch datiert vom vierten Spieltag. Am 3. August waren gegen den 1. FC Kaiserslautern 8140 Schlachtenbummler vor Ort. Der Schnitt liegt aktuell bei mageren 6198, was in der Zuschauertabelle nur Rang zwölf hinter dem SV Meppen, dem FC Ingolstadt und Carl Zeiss Jena bedeutet.

An den Wert der vergangenen Spielzeit wird der SCP diesmal allerdings nicht herankommen. Als die ­„Sechzger“ im November 2018 an der Hammer Straße gastierten, waren sogar 12 532 Besucher im Stadion – Top-Wert der Saison.

Walpurgis und Pawlak kommen nicht

 

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7140928?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820606%2F
Nachrichten-Ticker