Fußball: Regionalliga
Preußen Münster müht sich in Überzahl zum 2:1-Sieg beim SV Straelen

Straelen -

Das war spannend. Unnötig spannend. Der SC Preußen Münster ist auch im dritten Spiel der Regionalliga-Saison ohne Niederlage geblieben, brachte sich beim 2:1 (2:0)-Erfolg bei Aufsteiger SV Straelen aber doch noch in die Bredouille – und das in Überzahl.

Mittwoch, 16.09.2020, 22:00 Uhr aktualisiert: 17.09.2020, 07:17 Uhr
Spektakulär: Ousman Touray trifft per Fallrückzieher zum 2:0.
Spektakulär: Ousman Touray trifft per Fallrückzieher zum 2:0. Foto: Jürgen Peperhowe

Auch diese Aufgabe hat der SC Preußen Münster nun gelöst. Anfangs reserviert, dann recht souverän, am Ende wie Espenlaub zitternd. Aber egal. Saisonspiel Nummer drei, die Punkte fünf bis sieben, der Start in die Fußball-Regionalliga lässt sich gut an. Letztlich war der SV Straelen beim 1:2 (0:2) unterlegen. Die Pflicht wurde vom SCP erfüllt, garniert mit einem besonderen Kabinettstückchen des Fußballs.

„Ich fand das vor der Pause sehr ansprechend von uns, wir müssen eigentlich noch ein Tor mehr machen“, befand Trainer Sascha Hildmann. Dass er nach der Pause ein paar Haare verlor oder mindestens ein paar graue dazu bekam, konnte er nicht verhehlen: „Die zweite Hälfe war ein Klassiker. Wir führen, dann noch ein Mann mehr, man denkt, das geht von alleine. Aber Straelen hat bewiesen, was für eine kampfstarke Mannschaft sie sind.“

Simoes Ribeiro sieht Rot

Es war für den SCP eine Premiere, erstmals traf Münster auf den SVS. Dann war da auch die andere Premiere, dass in Straelen erstmals das neue Flutlicht im Einsatz war, es ward Licht beim Abendspiel. Die beste Premiere war aber das 2:0 durch Ousman Touray, der 21 Jahre alte Angreifer, eigentlich auf dem Schnupperkurs-Ticket  im Regionalliga-Aufgebot unterwegs, zauberte mit einem Fallrückzieher die Kugel ins Tor. 

3. Spieltag, Saison 2020/21: SV Straelen - SC Preußen Münster

1/10
  • Am 3. Spieltag traf der SC Preußen Münster mit mit Mittelfeldspieler Justin Möbius (l.) und Trainer Sascha Hildmann auf den SV Straelen.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Es war das Duell des Drittliga-Absteigers gegen den Aufsteiger in die Regionalliga West.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Erneut auf Torjagd war SCP-Abwehrmann Simon Scherder (M.), der hier an Torwart Robin Udegbe scheitert.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Bereits in der 20. Spielminute ging Preußen Münster durch einen Treffer von Julian Schauerte mit 1:0 in Führung.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Die erste Hälfte spielte der SCP sehr zweckmäßig. Die Hausherren - hier mit gegen Tobias Peitz (r.) im Duell mit Julian Schauerte - waren in der ersten Hälfte ein bissiger und griffiger Gegner, der nie locker ließ.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • In der 31. Spielminute folgte ein sehenswerter Höhepunkt des Spiel: der SCP-Treffer zum 0:2 wurde durch einen Fallrückzieher erzielt.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Entsprechend begeistert wurde Torschütze Ousman Touray von seinen Mitspielern gefeiert.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Mit einer 2:0-Führung für den SCP ging es in die Halbzeitpause.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Gerade im ersten Durchgang machte sich die größere individuelle Qualität der Münsteraner bemerkbar. Hier klärt SCP-Abwehrspieler Simon Scherder gegen den Straelener Kaito Mizuta.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Dem SV Straelen gelang zwar in der zweiten Hälfte noch der Anschlusstreffer zum 1:2 - doch das war zugleich der Endstand.

    Foto: Jürgen Peperhowe

Für ihn ein Tor-Debüt in Liga vier, und das war auch der spielerische Höhepunkt dieser Begegnung. „Viel nachgedacht habe ich nicht. Irgendwann in der Jugend habe ich mal so ein Tor gemacht“, freute er sich über das 2:0. Nach der Pause war er aber dann raus, er war bereits verwarnt. Hildmann nahm seinen Kunstschützen in Schutz. 

SCP wackelt nach Mizutas Anschluss

Nach einer halben Stunde war die Partie damit praktisch entschieden – fast jedenfalls, weil gut zehn Minuten zuvor Julian Schauerte schon zur Führung getroffen hatte. Münsters Routinier hatte den richtigen Riecher, als Joel Grodowski mit einem schwach geschossenen Strafstoß an SVS-Torwart Robin Udegbe gescheitert war. Niklas Heidemann hatte den Elfmeter rausgeholt, als er im direkten Duell mit Udegbe einen Tick schneller am Ball war.

Münster hatte einen gewissen Anlauf benötigt auf den schmucken Anlage in Straelen, nach einer Viertelstunde waren die Adlerträger auf Betriebstemperatur. Das wirkte dann auch gelassen, weil Torwart Max Schulze zwei, drei Schüsse der Hausherren entschärfte und die Gäste dann die Regie übernahmen. Vor der Pause ließen die Hildmann-Schützlinge eine deutlichere Führung liegen, vielleicht das einzige, was es zu bemängeln gab.
Zweifel am Preußen-Sieg nach der Pause? Keine, weil die Gastgeber Fabio-Daniel Simoes Ribeiro nach einem überharten Tackling an Lukas Frenkert missen mussten, er sah Rot (47.). Wenig später hätten Joel Grodowski oder Lukas Frenkert auf 3:0 stellen müssen. Vertan, vertan, sprach der Hahn.

Denn der andere Teil der Wahrheit war, dass bei Straelen nach dem Platzverweis der Kampfgeist mal so richtig geweckt war. Der SCP dagegen agierte pomadig und passiv, obwohl ein Mann mehr auf dem Platz war. Die Quittung war das 1:2 durch Kaito Mizuta. Münster wackelte bedenklich. Das war eine Zitterpartie, obwohl die Hausherren keine Chancen mehr hatten. Münster fiel aber auch nichts ein. Konter? Fehlanzeige. Es gibt noch eine Menge zu tun für die Preußen. Eine Menge.


Straelen: Udegbe - Simoes Ribeiro, de Regt, Lachheb, Stevens – Möllering, Weggen Peitz (75. de Wit), Abdelkarim - Groothusen (54. Beric), Kader (57. Mizuta).

Münster: Schulze Niehues – Langlitz, Scherder, Hoffmeier, Heidemann – Schauerte, Holtby (88. Borgmann), Klann (60. Erdogan), Touray (46. Frenkert) – Grodowski Möbius (83. Remberg).

Tore:0:1 Schauerte (19., Nachschuss), 0:2 Touray (30., Kopfball-Vorlage Scherder), 1:2 Mizuta (71.). 

Bes. Vorkommnis: Udegbe (18.) hält Strafstoß von Grodowski.

Rot: Simoes Ribeiro (47.) grobes Foulspiel an Frenkert.

Gelb: Udegbe, Weggen, Peitz, Stevens – Klann, Touray, Langlitz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7587984?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820606%2F
Nachrichten-Ticker