Fußball: Regionalliga West
Preußen verschenken wieder zwei Zähler beim 1:1 gegen Bonn

Münster -

Böen mit Geschwindigkeiten zwischen 55 und 70 Kilometern pro Stunde – davor warnte der Deutsche Wetterdienst für den Samstag. Der ganz große Sturm blieb aus, auch wenn passend um 14 Uhr Regen und leichte Windstärken einsetzten. Den fälligen Orkan gegen den vom Abstieg bedrohten Bonner SC entfachten aber auch die Preußen nicht.

Samstag, 27.03.2021, 16:34 Uhr aktualisiert: 27.03.2021, 17:24 Uhr
Fußball: Regionalliga West: Preußen verschenken wieder zwei Zähler beim 1:1 gegen Bonn
Preußens Lukas Frenkert setzt sich per Kopfball durch. Foto: Jürgen Peperhowe

Vielmehr verschenkten sie beim 1:1 (0:0) wie schon so oft in dieser Spielzeit zu leichtfertig Punkte. Diesmal reichte es nicht mal zu einem eigenen Treffer. Der Ausgleich entsprang einem Eigentor des Bonners Marian Sarr (76.). Zwei Minuten zuvor hatte Daniel Somuah (74.) einen Abwehr-Schnitzer von Simon Scherder zur überraschenden Führung genutzt.

Münsters Trainer Sascha Hildmann hatte seine Elf nach dem 2:0 gegen den Wuppertaler SV unter der Woche nur auf einer Position verändert. Lukas Frenkert, künftig für den FC Schalke 04 am Ball, rückte für Gerrit Wegkamp in die Startelf. Der Winterzugang zog sich gegen den WSV eine leichte Muskelverletzung samt Einblutung zu, fällt sicher zehn Tage aus. In Zeiten von permanenten englischen Wochen kommen da schnell drei Spiele zusammen. Außen vor war auch Roshon van Eijmar. Für den jungen Niederländer erfüllte sich derweil ein Traum bei seinem Pflichtspieldebüt für die Nationalmannschaft Curacaos. In der WM-Qualifikation wurde er beim 5:0 gegen St. Vincent und die Grenadinen nach 70 Minuten eingewechselt.

Der Gast aus der ehemaligen Bundeshauptstadt kehrte in Münster ohne den Ex-Preußen Julian Büscher ein. Den hatte Trainer Björn Joppe unlängst aus seinem Kader gestrichen. Büscher, seit seiner Beziehung mit Sängerin Sarah Lombardi nicht selten in diversen bunten Blättern zu finden, spielte nach seinem Kreuzbandriss keine Rolle mehr bei den Rheinlöwen, die jetzt seit fünf Partien in Serie ohne einen Dreier sind. Den letzten Sieg gab es am 27. Februar beim 2:1 in Ahlen.

Schon 1976/77 kreuzten sich die Wege

Während beide Mannschaften inzwischen in Liga vier ihrer Arbeit nachgehen, werden die Geschichtsbücher in den Vereins-Vitrinen regelrecht gepflegt. Es gab sie, die besseren Tage. In der Spielzeit 1976/77 kreuzten sich die Wege in der 2. Bundesliga. Damals stand Benno Möhlmann noch bei den Adlerträgern unter Vertrag. Er kehrte bekanntlich im Oktober 2016 zurück an die Hammer Straße, als er das Zepter des geschassten Horst Steffen übernahm. Lang, lang ist das alles her. Aber eines steht fest: Die Preußen nehmen nach dem Abstieg aus der Drittklassigkeit auch die Regionalliga an, spielen eine erstklassige Rückserie trotz etlicher Punktverluste. Bringen sich in Stellung für die neue Spielzeit. Aktuell ist die Reserve des BVB das Maß aller Dinge. Das Duell gibt es übrigens am Mittwoch, 7. April, um 19.30 Uhr im heimischen Rund.

32. Spieltag, Saison 2020/21: SC Preußen Münster – Bonner SC

1/29
  • Tanz um den Ball: Dennis Daube und Alexander Langlitz nehmen es mit dem Bonner Nils Teixera auf.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Bonns Marian Sarr beim Freistoß auf das Preußentor.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Joel Grodowski scheitert an Gäste-Keeper Jonas Hupe.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Dennis Daube und Alexander Langlitz versuchen, die Bonner vom Ball fernzuhalten.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Artistik-Einlage von Nils Teixera gegen Nicolai Remberg.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Duell zwischen Dennis Daube und Masaaki Takahara.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Lukas Frenkert und Nils Teixera im Zweikampf.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Sehen Sie im Folgenden viele weitere Fotos aus dem Preußenstadion.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  •  

    Foto: Jürgen Peperhowe
  •  

    Foto: Jürgen Peperhowe
  •  

    Foto: Jürgen Peperhowe
  •  

    Foto: Jürgen Peperhowe
  •  

    Foto: Jürgen Peperhowe
  •  

    Foto: Jürgen Peperhowe
  •  

    Foto: Jürgen Peperhowe
  •  

    Foto: Jürgen Peperhowe
  •  

    Foto: Jürgen Peperhowe
  •  

    Foto: Jürgen Peperhowe
  •  

    Foto: Jürgen Peperhowe
  •  

    Foto: Jürgen Peperhowe
  •  

    Foto: Jürgen Peperhowe
  •  

    Foto: Jürgen Peperhowe
  •  

    Foto: Jürgen Peperhowe
  •  

    Foto: Jürgen Peperhowe
  •  

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe
  • Foto: Jürgen Peperhowe

Der Abstiegskandidat aus Bonn präsentierte sich in den ersten 30 Minuten ganz und gar nicht wie eine graue Maus. Muckte auf. Nur den Weg in die Preußen-Box fanden die Rheinländer nicht. Auch, weil die Platzherren auf dem tiefen Grün sauber verteidigten. Und ihrerseits nach zaghaften Bemühungen zu Beginn immer mehr in Richtung Gäste-Strafraum kamen. Julian Schauerte setzte nach 18 Minuten Joel Grodowski auf der linken Seite in Szene, dessen Hereingabe verpasste Alexander Langlitz in der Zentrale. Auf der anderen Seite klärte Simon Scherder nach 26 Minuten in höchster Not vor dem einschussbreiten Marcel Kaiser. Das war es dann aber auch mit SC-Aktionen, Münster drehte mehr und mehr auf, trotz Gegenwinds. Nicolai Rembergs Versuch aus 20 Metern, der knapp am Pfosten vorbeistrich, war so etwas wie ein erster Warnschuss. Wieder Remberg bediente nach 39 Minuten formidabel Grodowski, der allein auf Gäste-Schlussmann Jonas Hupe stürmte – und scheiterte. Wieder nur drei Minuten später flankte Grodowski genau auf das Köpfchen von Langlitz, der den Ball nicht richtig platzieren konnte. Spätestens jetzt hätten die Preußen führen müssen. Bonn rettete sich förmlich über die Ziellinie der ersten Halbzeit.

Hildmann bringt Youngster Bindemann

Die erste Aktion nach dem Gang in die Kabinen gehörte den Gästen. Kaiser prüfte mit einem Pfund aus 20 Metern Max Schulze Niehues. Dann nahm Münster etwas an Fahrt auf. Remberg (56.) und Holtby (60.) versuchten es mit Distanzschüssen. Als das Leder nach 67 Minuten im Bonner Strafraum tänzelte, zogen weder Langlitz noch Grodowski ihren Nutzen daraus. Preußen-Coach Hildmann musste was für die Offensive tun, brachte Yongster Denis Bindemann nach 70 Minuten für Langlitz, bislang mit neun Treffern Münsters erfolgreichster Schütze. Der U-19-Kicker blieb in der Folge ebenso blass wie der zu spät eingewechselte Atilgan (86.). Chancen erspielte sich der SCP genug, Endstation war an diesem Tag immer wieder Bonns Nummer eins, Jonas Hupe. Der verdiente sich die Bestnote auf Seiten der Gäste.

Schneller Ausgleich nach der Gästeführung

Nach 74 Minuten wurde die Partie gänzlich auf den Kopf gestellt, als Simon Scherder bei einer Abwehraktion auf dem seifigen Untergrund wegrutschte und Daniel Somuah freie Bahn hatte. Er lief allein auf Schulze Niehues zu und vollendete eiskalt. Nur zwei Minuten später zappelte die Murmel aber auch auf der anderen Seite im Netz. Einen langen Ball von Marcel Hoffmeier köpfte Sarr uneigennützig über seinen Keeper Hupe hinweg ins Tor. Der Ausgleich. Viel zu wenig für den Drittliga-Absteiger SCP, der in den letzten Minuten wie wild das Bonner Tor belagerte. Aber so wirklich gefährlich wurde es nicht mehr.

Zwei Punkte zu wenig. Mal wieder. Das zieht sich wie ein roter Faden durch die Spielzeit. Das einzig Positive: Der SCP bleibt auch nach nunmehr zwölf Spielen in Serie unbezwungen. Die letzte Niederlage datiert inzwischen vom 13. Dezember 2020. Damals gab es ein 0:2 in Oberhausen. Viel Zeit zum Ärgern bleibt nicht, am Mittwoch kommt es zum Nachholspiel gegen den SV Straelen (19.30 Uhr). Hoffentlich, zweimal wurde die Partie bereits wegen der Unbespielbarkeit des Grüns abgesagt.

SC Preußen: Schulze Niehues – Frenkert, Scherder, Hoffmeier, Heidemann – Daube – Holtby (61. Schwadorf), Remberg – Schauerte (86. Atilgan), Langlitz (70. Bindemann), Grodowski

Bonner SC: Hupe – Lippert, Sarr, Winke (65. Schaal) – Teixeira, Bilogrevic – Kaiser, Takahara (46. Monteiro), Damaschek – Güler (69. Bezerra Ehret), Somuah

Tore: 0:1 Somuah (74.), 1:1 Sarr (76. Eigentor/Bonner SC)

Schiedsrichter: Marc Jäger (Euskirchen)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7889421?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820606%2F
Nachrichten-Ticker