Fußball: Regionalliga West
Preußen drohen vier spielfreie Wochen am Stück

Münster -

Das Heimspiel des SC Preußen am Samstag gegen den SV Lippstadt ist fraglich, die eine Woche später angesetzte Auswärtspartie bei Fortuna Düsseldorf II ist schon abgesetzt. Grund sind in beiden Fällen wie so oft in dieser Saison positive Corona-Tests.

Mittwoch, 14.04.2021, 18:59 Uhr aktualisiert: 15.04.2021, 14:44 Uhr
Knifflig: Preußen-Trainer Sascha Hildmann muss nicht zum ersten Mal in dieser Saison eine lange Pause überbrücken.
Knifflig: Preußen-Trainer Sascha Hildmann muss nicht zum ersten Mal in dieser Saison eine lange Pause überbrücken. Foto: Jürgen Peperhowe

Preußen Münster droht eine lange Durststrecke. Punktemäßig ist das angesichts von 15 Begegnungen ohne Niederlage eher nicht zu befürchten. Doch wenn es schlecht läuft, steht für den Regionalligisten das nächste Pflichtspiel erst am 8. Mai wieder auf dem Programm. Die für nächste Woche Samstag angesetzte Auswärtspartie bei Fortuna Düsseldorf II fällt wie zwei weitere Begegnungen der Rheinländer schon mal aus, da das gesamte Team nach drei Corona-Fällen vom Gesundheitsamt für zwei Wochen unter Quarantäne gestellt wurde.

Doch auch das Heimspiel an diesem Samstag gegen den SV Lippstadt ist fraglich. Denn der Tabellen-18. vermeldete am Mittwochmittag einen positiven Schnelltest (André Schneider), woraufhin das Nachholspiel bei RW Essen am Abend schon mal abgesagt wurde. Sollte der folgende PCR-Befund dies bestätigen, könnte es also gut sein, dass auch die SVL-Mannschaft nicht antreten kann. Je nachdem wie die weiteren Ergebnisse ausfallen und wie die Behörden in den verschiedenen Ämtern dann entscheiden.

Spielfrei um den 1. Mai

Drei Wochen Pause sind den Preußen also gewiss, da rund um den 1. Mai für die ganze Liga spielfrei ist. Weiter geht es am 8. Mai zu Hause gegen Fortuna Köln. Wird gegen Lippstadt nicht gespielt, wäre seit dem 3:2 in Ahlen am Samstag sogar fast ein ganzer Monat vergangenen. Neu terminiert ist immerhin schon der zweite Anlauf bei den Düsseldorfern. Anstoß ist, sofern nichts dazwischen kommt, am 12. Mai (Mittwoch, 19.30 Uhr).

Bisher hatten die Münsteraner wenig Probleme mit Corona-Ausfällen. Einzig das Heimspiel gegen Alemannia Aachen war in der Hinrunde betroffen und wurde statt im September erst im Dezember ausgetragen. In der Rückserie hatte der SCP, der bisher selbst vom Virus verschont geblieben ist, vor allem mit einigen wetterbedingten Absagen zu kämpfen. Die Weststaffel hat wie auch höhere Spielklassen mit Blick auf das Saisonende und zu erwartende weitere Fälle noch einige Herausforderungen zu bewältigen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7916227?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820606%2F
Nachrichten-Ticker