Pyrotechnik und Banner
Reaktionen auf Geburtstagsaktion der Preußen-Ultras

Münster -

Fans des SC Preußen Münster haben am Freitagabend auf dem Prinzipalmarkt Pyrotechnik und Böller entzündet. Im gesamten Münsterland seien zudem Banner mit Geburtstagsgrüßen entdeckt worden. Anlass war das 115-jährige Vereinsbestehen. Jetzt äußert sich der Verein zu der Aktion.

Sonntag, 02.05.2021, 17:40 Uhr aktualisiert: 02.05.2021, 17:53 Uhr
Pyrotechnik und Banner : Reaktionen auf Geburtstagsaktion der Preußen-Ultras
Mehrere Banner mit Geburstagsgrüßen wurden auch in Münster entdeckt. Foto: privat

Wie auf Videos in sozialen Netzwerken zu sehen ist, spannten Ultras ein Banner mit der Aufschrift „115 Jahre Preußen Münster“ quer über den Prinzipalmarkt. Dutzende Fans schwenkten Pyrofackeln, während Böller in der Innenstadt gezündet wurden. Die Polizei wurde rasch auf die nicht zu überhörende Aktion aufmerksam gemacht, gegen 21 Uhr seien mehrere Anrufe von Passanten und Anwohnern eingegangen. Beim Eintreffen der Beamten hätten die SCP-Fans den Prinzipalmarkt fluchtartig verlassen.

Polizei fertigte mehrere Anzeigen

Dennoch seien mehrere Personen gefasst worden, gegen die teils Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz gestellt wurden, so die Polizei. Genaue Zahlen lagen der Leitstelle am Sonntag nicht vor. Eine weitere Strafanzeige gegen Unbekannt wurde gestellt, nachdem am Gebäude des Deutsch-Niederländischen Korps am Schlossplatz ein anderthalb mal drei Meter großes Graffiti mit Geburtstagsgrüßen entdeckt worden war, so eine Polizeisprecherin am Sonntag. Im gesamten Münsterland seien zudem Banner mit Geburtstagsgrüßen entdeckt worden, mehrere davon in Münster.

Reaktionen 

Preußen-Sprecher Marcel Weskamp wies am Sonntag jegliche Verantwortung des Vereins von sich. „Das waren private Personen im öffentlichen Raum. Wir werden das weder beurteilen noch verurteilen.“ SCP-Fanbeauftragter Holger Wissing sagte, Pyrotechnik sei zwar verboten, aber die Ultras hätten „weder Angst noch Schrecken verbreitet“. Auch habe es auf den Videos den Anschein, als hätten die Beteiligten allesamt Maske getragen und Abstände eingehalten. „Zu normalen Zeiten hätten die Fans das wahrscheinlich während eines Spiels im Stadion gemacht.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7945153?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820606%2F
Nachrichten-Ticker