Trotz Abstiegskampf
Hannover-Boss Kind versichert: Heldt bleibt bis 2021

Hannover (dpa) - Hannovers Clubchef Martin Kind hat trotz der sportlich prekären Situation des Fußball-Bundesligisten Manager Horst Heldt den Rücken gestärkt.

Sonntag, 17.02.2019, 13:31 Uhr aktualisiert: 17.02.2019, 13:36 Uhr
96-Boss Martin Kind (l) und Manager Horst Heldt.
96-Boss Martin Kind (l) und Manager Horst Heldt. Foto: Daniel Reinhardt

«Er hat noch einen Vertrag bis 2021, den wird er erfüllen», sagte der 96-Präsident am Sonntag in der Sport1-Sendung «Doppelpass». Nach der Entlassung von Trainer André Breitenreiter vor drei Wochen war auch Heldt in die Kritik geraten, da er für den Spielerkader des Tabellen-17. verantwortlich ist.

Für den Sommer haben die Niedersachsen bereits Ex-Profi Jan Schlaudraff als Assistent der Sportlichen Leitung verpflichtet. «Wir müssen uns dort breiter aufstellen», erklärte Kind.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6396491?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F
Nachrichten-Ticker