Liverpool marschiert
Man City: 22-Punkte-Rückstand macht Guardiola ratlos

Manchester (dpa) - Erfolgstrainer Pep Guardiola vom englischen Fußballmeister Manchester City ist erstaunt über den Rückstand, den sein Team auf Tabellenführer FC Liverpool hat.

Freitag, 07.02.2020, 16:26 Uhr aktualisiert: 07.02.2020, 16:28 Uhr
Pep Guardiola, Trainer von Manchester City, reagiert am Spielfeldrand auf das Spielgeschehen.
Pep Guardiola, Trainer von Manchester City, reagiert am Spielfeldrand auf das Spielgeschehen. Foto: Martin Rickett

«Wir können nicht abstreiten, dass der Abstand groß ist», sagte Guardiola. Dass City 22 Punkte hinter dem Team von Coach Jürgen Klopp liege, sei Realität. «Wir müssen das akzeptieren und daraus lernen.»

Der Coach räumte ein, dass ihn die Tabellensituation ratlos macht. «Ich würde gern eine Erklärung finden», sagte Guardiola, der mit City am vergangenen Wochenende bei Tottenham Hotspur (0:2) die sechste Niederlage der Saison kassierte. «Gegen die Spurs hatten wir Energie und Kraft. Ich weiß, dass sie (die City-Spieler) Tore schießen wollen», sagte Guardiola. «Aber ich weiß nicht, warum wir die Chancen vergeben.»

Ein zusätzlicher Dämpfer für den Titelverteidiger ist der Ausfall von Stürmerstar Raheem Sterling. Der englische Nationalspieler zog sich in Tottenham eine Knieverletzung zu und wird laut Guardiola länger fehlen. «Das ist ein Problem», sagte Guardiola. Er hofft darauf, dass sich Sterling wenigstens bis zum Champions-League-Kracher gegen Real Madrid am 26. Februar erholt. «Natürlich dauert das Wochen», meinte Guardiola, «aber wegen Madrid werden wir sehen. Ich weiß es nicht.»

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7245437?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F
Nachrichten-Ticker