EM-Qualifikation
U21 nach Sieg zum Neustart gespannt auf Spitzenspiel

Wiesbaden (dpa) - Nach dem erfolgreichen Neustart der deutschen U21 hat Trainer Stefan Kuntz für das nahende Spitzenspiel gegen Belgien in der EM-Qualifikation eine Steigerung angemahnt.

Freitag, 04.09.2020, 07:14 Uhr aktualisiert: 04.09.2020, 07:16 Uhr
Deutschlands U21 ist nach dem Sieg gegen Moldau nun in der EM-Quali gegen Belgien gefordert.
Deutschlands U21 ist nach dem Sieg gegen Moldau nun in der EM-Quali gegen Belgien gefordert. Foto: Arne Dedert

«Ich könnte jetzt relativ hart sagen, dass das in der Verfassung gegen Belgien nicht reichen wird», sagte der 57-Jährige nach dem 4:1 gegen Moldau, «aber ich würde genauso nachschieben, dass wenn wir die Erfahrung von heute mitnehmen, dann glaube ich, dass wir dieses Spiel heute sehr gut nutzen können, um dann auch bereit zu sein für Belgien.» Das Hinspiel hatte die deutsche Elf 2:3 gegen Belgien verloren.

Nach fast zehn Monaten Pause wegen der Coronavirus-Pandemie durfte sich Kuntz am Donnerstagabend in Wiesbaden über Tore von Mergim Berisha (10. Minute), Lukas Nmecha (62./Foulelfmeter), Nico Schlotterbeck (74.) und Florian Krüger (79.) sowie die Rückkehr an die Tabellenspitze freuen.

Am Dienstag (16.00 Uhr/ProSieben Maxx) steht in Belgien das Duell gegen den bisherigen Spitzenreiter an. Als Gruppensieger würde sich Deutschland direkt für die Fußball-EM im kommenden Jahr in Ungarn und Slowenien qualizieren, ansonsten droht ein Umweg.

«Das ist wie ein Pokalspiel, hopp oder top», sagte Kuntz. «So lange wir alles in der eigenen Hand haben, ist das eine gute Ausgangsposition.» Die deutsche Mannschaft führt nach vier von acht Spieltagen mit neun Punkten. Belgien hat sieben Zähler auf dem Konto.

© dpa-infocom, dpa:200903-99-423760/3

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7566054?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F
Nachrichten-Ticker