Coronavirus-Pandemie
FIFA verschiebt WM-Qualifikation für Nord- und Mittelamerika

Berlin (dpa) - Die WM-Qualifikation in Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik soll wegen der Coronavirus-Pandemie nun erst im März 2021 beginnen.

Dienstag, 08.09.2020, 19:37 Uhr aktualisiert: 08.09.2020, 19:40 Uhr
Das Logo der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar 2022.
Das Logo der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar 2022. Foto: Michel Euler

Der Fußball-Weltverband FIFA und die Konföderation Concacaf verschoben den eigentlich für Oktober oder November 2020 geplanten Auftakt. In einer Mitteilung begründeten dies beide Verbände damit, dass viele Teile der Region weiterhin mit einer sehr herausfordernden Gesundheitssituation zu tun hätten. Die WM-Endrunde in Katar findet Ende 2022 statt.

© dpa-infocom, dpa:200908-99-481130/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7573717?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F
Nachrichten-Ticker