Frauen-Bundesliga
Erster Punktverlust für Wolfsburgs Frauen - Bayern souverän

Sinsheim (dpa) - Meister VfL Wolfsburg hat am sechsten Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga den ersten Punktverlust hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Trainer Stephan Lerch kam beim SC Freiburg nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

Sonntag, 11.10.2020, 16:55 Uhr aktualisiert: 11.10.2020, 17:02 Uhr
Trainer Stephan Lerch kam in der Bundesliga mit den Frauen des VfL Wolfsburg gegen Freiburg nur zu einem Unentschieden.
Trainer Stephan Lerch kam in der Bundesliga mit den Frauen des VfL Wolfsburg gegen Freiburg nur zu einem Unentschieden. Foto: Gabriel Buoys

Die eingewechselte Zsanett Jakabfi hatte die Wölfinnen in der 70. Minute in Führung gebracht, Freiburgs Hasret Kayıkçı gelang der späte Ausgleich (90.+5). Weiterhin ohne Punktverlust bleibt hingegen der Vorjahres-Zweite FC Bayern München. Die Bayern-Frauen setzten sich im Topspiel gegen die TSG Hoffenheim souverän mit 4:0 (2:0) durch.

Mit 16 Punkten Tabellendritter ist der frühere Serienmeister Turbine Potsdam. Die Potsdammerinnen bezwangen den MSV Duisburg bereits am Vortag mit 3:2 (1:2). Eintracht Frankfurt kassierte beim 2:3 (1:1) gegen den SC Sand die erste Saisonniederlage, Schlusslicht Werder Bremen unterlag Bayer Leverkusen mit 0:3 (0:1), Pokalfinalist SGS Essen gewann mit 3:1 (1:0) beim SV Meppen.

© dpa-infocom, dpa:201011-99-905793/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7627125?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F
Nachrichten-Ticker