Nations League
«Mister Abseits» im Team Spaniens gegen Deutschland

Madrid (dpa) - Spaniens Fußball-Nationaltrainer Luis Enrique hat Stürmer Álvaro Morata für die nächsten Länderspiele unter anderem gegen Deutschland in die Nationalmannschaft zurückgeholt.

Freitag, 06.11.2020, 17:54 Uhr aktualisiert: 06.11.2020, 17:56 Uhr
Kehrt in Spaniens Nationalmannschaft zurück: Álvaro Morata.
Kehrt in Spaniens Nationalmannschaft zurück: Álvaro Morata. Foto: Laszlo Balogh

Noch im vergangenen Jahr hatte der damalige Nationaltrainer Robert Moreno auf den bei Real Madrid unter Vertrag stehenden und an Juventus Turin ausgeliehen Morata verzichtet. Am 17. November tritt die Mannschaft von Joachim Löw in Sevilla in der Nations League gegen Spanien an.

Die Sportzeitung «Marca» schrieb, Enrique habe Morata berufen, damit Spanien wieder torgefährlich werde. In drei Spielen im Oktober gegen Portugal, gegen die Ukraine und gegen die Schweiz hatte das Team von Enrique nur einen Treffer erzielt.

Der 28-jährige Morata, der unter anderem auch schon für den FC Chelsea und Atlético Madrid aktiv war, ist - auch wegen seines Spielstils - so etwas wie ein «Abseitstor-Experte». Allein in den vergangenen fünf Spielen von Juventus wurden fünf Treffer des Profis für ungültig erklärt. In diesem Jahr wurden bereits elf seiner Tore annulliert - alle wegen Abseits. Das spanische Portal «El Desmarque» taufte ihn «Mister Abseits».

Tore ohne Beanstandung erzielte Morata allerdings auch, und zwar viele: 17 in 33 Länderspielen mit Spanien und 152 in 409 Pflichtspielen im Club. Mit Real gewann er unter anderem zweimal die Champions League.

© dpa-infocom, dpa:201106-99-240509/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7667093?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F
Nachrichten-Ticker