2. Liga
Siegesserie gerissen: Paderborn verliert beim KSC

Karlsruhe (dpa) - Nach drei Siegen in Folge hat der SC Paderborn am neunten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga wieder einen Rückschlag kassiert. Die Ostwestfalen verloren mit 0:1 (0:1) beim Karlsruher SC, verpassten den vorübergehenden Sprung an die Spitze und rutschten stattdessen auf Rang fünf.

Samstag, 28.11.2020, 15:00 Uhr aktualisiert: 28.11.2020, 15:02 Uhr
Karlsruhes Innenverteidiger Daniel Gordon (r) feiert sein Tor.
Karlsruhes Innenverteidiger Daniel Gordon (r) feiert sein Tor. Foto: Uli Deck

Daniel Gordon (7. Minute) traf für den KSC, der seinerseits den dritten Sieg in Serie feierte und sich dadurch vorerst in der oberen Tabellenhälfte festsetzte.

Gleich die erste Chance der Karlsruher nutzte Routinier Gordon, der erst nach Saisonbeginn einen neuen Vertrag erhalten hatte, zur Führung. Im Anschluss an eine Ecke scheiterte der Verteidiger erst per Kopf, traf dann aber mit einem Abstauber. In der 24. Minute hätte Kyoung-Rok Choi fast erhöht, Paderborns Jamilu Collins rettete aber kurz vor der Linie. Fünf Minuten vor der Pause setzte Gordon einen Kopfball an die Latte. Die Gäste hingegen erzeugten offensiv so gut wie keine Gefahr - auch in der zweiten Halbzeit, in der sie etwas dominanter auftraten, nicht. Ihre beste Chance vergab der eingewechselte Kai Pröger nach einem Konter (76.).

Beim KSC verlängerte sich der Vertrag von Torjäger Philipp Hofmann durch dessen Einsatz um ein weiteres Jahr bis 30. Juni 2022.

© dpa-infocom, dpa:201128-99-497090/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7699159?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F
Nachrichten-Ticker