2. Liga
Einkaufstour wirkt: Schlusslicht Würzburg gewinnt beim VfL

Osnabrück (dpa) - Der Tabellenletzte Würzburger Kickers hat sich in der 2. Fußball-Bundesliga noch nicht aufgegeben. Nach der Verpflichtung von fünf neuen Spielern gewann der Aufsteiger mit 3:2 (0:1) beim Überraschungsteam VfL Osnabrück und feierte am 15. Spieltag den ersten Auswärtssieg der Saison.

Samstag, 09.01.2021, 15:02 Uhr aktualisiert: 09.01.2021, 15:04 Uhr
Torschütze Marvin Pieringer (l) aus Würzburg erzielt den Treffer zum 1:1 gegen den VfL Osnabrück.
Torschütze Marvin Pieringer (l) aus Würzburg erzielt den Treffer zum 1:1 gegen den VfL Osnabrück. Foto: Friso Gentsch

Nach dem 0:1-Rückstand durch Sebastian Kerk (41.) traf Neuzugang Marvin Pieringer in der 67. und 76. Minute für die Kickers und hat damit nach seinen beiden ersten Spielen bereits drei Tore für den neuen Verein erzielt. Den dritten Treffer legte David Kopacz in der 80. Minute nach. Die Osnabrücker kamen durch Luc Ihorst (85.) nur noch auf 2:3 heran. Neben Pieringer und Venezuelas Nationalspieler Rolf Feltscher stand bei den Würzburgern auch der erfahrene Verteidiger Christian Strohdiek nur zwei Tage nach seiner Verpflichtung vom SC Paderborn zum ersten Mal in der Startelf.

In der ersten Halbzeit waren die Würzburger noch zu harmlos. Nach dem Wechsel profitierten sie davon, dass Osnabrück zu passiv wurde. Am Ende war der Sieg verdient. Vor dem Kellerduell gegen Braunschweig beträgt der Rückstand auf den Relegationsplatz nur noch vier Punkte.

© dpa-infocom, dpa:210109-99-955585/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7758713?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F
Nachrichten-Ticker