Frauen-Bundesliga
Wolfsburg holt auch Freiburger Nationalspielerin Starke

Wolfsburg (dpa) - Der deutsche Frauenfußball-Meister VfL Wolfsburg hat bereits den vierten Neuzugang für die nächste Saison verpflichtet.

Montag, 01.02.2021, 12:34 Uhr aktualisiert: 01.02.2021, 12:38 Uhr
Trägt ab Sommer 2021 das VfL-Trikot: Sandra Starke (rotes Trikot).
Trägt ab Sommer 2021 das VfL-Trikot: Sandra Starke (rotes Trikot). Foto: Federico Gambarini

Auch die deutsche Nationalspielerin Sandra Starke wird im Sommer ablösefrei vom SC Freiburg nach Niedersachsen wechseln. Die 27-Jährige unterschrieb dort einen bis 30. Juni 2024 gültigen Dreijahresvertrag, teilte der VfL am Montag mit.

Die in Namibia geborene und bei Turbine Potsdam ausgebildete Starke ist nach der Niederländerin Joelle Smits sowie den beiden Hoffenheimerinnen Lena Lattwein und Tabea Waßmuth bereits die vierte Spielerin, die die Wolfsburger für den Neuaufbau ihres Teams im Sommer gewinnen konnten.

«Nach acht prägenden Jahren beim SC Freiburg ist für mich nun der richtige Zeitpunkt gekommen, den nächsten Schritt zu gehen», sagte die dreimalige Nationalspielerin. «Der VfL zählt zu den absoluten Top-Teams im Frauenfußball und ich werde gerne meinen Beitrag dazu leisten, dass dies auch in den nächsten Jahren der Fall sein wird.»

© dpa-infocom, dpa:210201-99-254297/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7794431?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F
Nachrichten-Ticker