FC Chelsea
Tuchel: Verlieren nicht das Vertrauen in Werner und Havertz

London (dpa) - Thomas Tuchel ist nicht besorgt wegen seiner beiden deutschen Fußball-Nationalspieler Timo Werner und Kai Havertz. Er hatte beide Offensivspieler im Hinspiel des Viertelfinales der Champions League am vergangenen Mittwoch ausgewechselt.

Freitag, 09.04.2021, 15:17 Uhr aktualisiert: 09.04.2021, 15:20 Uhr
Chelseas Kai Havertz (r) und Teamkollege Timo Werner.
Chelseas Kai Havertz (r) und Teamkollege Timo Werner. Foto: Julian Finney

Bei einer Pressekonferenz des Londoner Clubs betonte Tuchel: «Wir verlieren nicht den Glauben und das Vertrauen.» Vielleicht fehle Werner ein wenig Selbstvertrauen im Abschluss. «Kai erlebe ich aber sehr selbstbewusst», sagte Tuchel.

Havertz (21) und Werner (25) hatten beim das 2:0 gegen den FC Porto in Sevilla in der Offensive kaum Akzente setzen können. «Sie hatten nicht ihren besten Tag», hatte Tuchel nach der Partie gesagt.

Es sei nicht leicht da vorne, betonte der deutsche Coach am Freitag und verwies auch auf die Spielweise des Gegners. «Es war schwer, Räume zu finden und etwas zu kreieren», ergänzte Tuchel und lobte die Arbeit der beiden Angreifer für die Defensive.

© dpa-infocom, dpa:210409-99-142120/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7908301?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F
Nachrichten-Ticker