So., 14.05.2017

«Positive Energie» Tuchels Lobrede auf Anschlagsopfer Bartra

BVB-Spieler Marc Bartra hat beim Spiel gegen den FC Augsburg erstmals wieder auf der Bank gesessen. Foto Andreas Gebert

Augsburg (dpa) - Einen Monat nach dem Anschlag auf den Dortmunder Mannschaftsbus hat der dabei verletzte BVB-Profi Marc Bartra beim Bundesligaspiel in Augsburg erstmals wieder als Ersatzspieler auf der Bank gesessen. Von dpa

Sa., 13.05.2017

Sprunggelenksbruch Weigl fällt mit Verletzung drei bis vier Monate aus

Julian Weigl zog sich gegen den FC Augsburg einen Bruch des Sprunggelenks zu.

Augsburg (dpa) - Fußball-Nationalspieler Julian fällt nach einem Bruch des Sprunggelenkes im Bundesliga-Auswärtsspiel von Borussia Dortmund beim FC Augsburg mehrere Monate aus. Von dpa


Sa., 13.05.2017

FCA-Keeper Hitz fällt aus Marc Bartra zurück im BVB-Kader

FCA-Keeper Hitz fällt aus : Marc Bartra zurück im BVB-Kader

Augsburg (dpa) - Anschlagopfer Marc Bartra ist in den Kader von Borussia Dortmund zurückgekehrt. 32 Tage nach dem Attentat auf den Mannschaftsbus des BVB berief Trainer Thomas Tuchel den Verteidiger in sein Aufgebot für das Bundesligaspiel am Samstag beim FC Augsburg. Von dpa


Fr., 12.05.2017

BVB-Trainer-Gerüchte Favre zu Spekulationen: «Ich kommentiere keine Gerüchte»

Lucian Favre wird als Trainer mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht.

Berlin (dpa) - Lucien Favre will Spekulationen über einem möglichen Wechsel zu Borussia Dortmund nicht kommentieren. «Ich kommentiere keine Gerüchte», sagte der Trainer des französischen Erstligisten OGC Nizza im «Sportbuzzer Fantalk 3.0». Von dpa


Sa., 13.05.2017

«Viel Lust zu trainieren» Bartra hofft auf Comeback noch in dieser Saison

«Viel Lust zu trainieren» : Bartra hofft auf Comeback noch in dieser Saison

Dortmund (dpa) - Anschlagopfer Marc Bartra hofft noch auf einen  Einsatz in dieser Saison für Borussia Dortmund. Von dpa


Do., 11.05.2017

Zorc: «Ruhe im Karton» Tuchel-Berater: Kein Kalkül hinter Watzke-Interview

Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (l) hatte einen Dissens mit Trainer Thomas Tuchel eingeräumt.

Dortmund (dpa) - Thomas Tuchels Berater setzt im Zwist zwischen dem Trainer und der Clubspitze von Borussia Dortmund weiter auf Entspannung. Von dpa


Mi., 10.05.2017

Anschlagsopfer Marc Bartra wieder im BVB-Mannschaftstraining

Marc Bartra ist wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Dortmund (dpa) - Anschlagopfer Marc Bartra ist zurück im Mannschafttraining von Borussia Dortmund. Von dpa


Mi., 10.05.2017

Zorc: «Ruhe im Karton» BVB strebt Frieden bis zum Saisonende an

Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc und die BVB-Führung wollen nach der Saison zusammen mit und Cheftrainer Thomas Tuchel (r) die abgelaufene Spielzeit bewerten.

Von einer optimalen Stimmung vor dem Saisonfinale kann beim BVB keine Rede sein. Der Streit zwischen Trainer Tuchel und Vereinschef Watzke bestimmte zuletzt die Schlagzeilen. Nun fordert Sportdirektor Zorc volle Konzentration auf die restlichen drei Spiele. Von dpa


Mi., 10.05.2017

Reaktion auf Spekulationen Tuchel: «Werde in Augsburg Cheftrainer von Dortmund sein»

BVB-Trainer Thomas Tuchel wollte sich nicht konkreter zu seiner Zukunft äußern.

Dortmund (dpa) - BVB-Trainer Thomas Tuchel hat zurückhaltend auf die jüngsten Spekulationen um eine mögliche Trennung zum Saisonende reagiert. Von dpa


Di., 09.05.2017

Seit 2002 beim Revierclub Torhüter Weidenfeller verlängert beim BVB

Roman Weidenfeller bleibt - mindestens - bis 2018 bei BVB.

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmund und Roman Weidenfeller setzen ihre mittlerweile fast 15-jährige Zusammenarbeit fort. Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, wird der zum Saisonende auslaufende Vertrag mit dem Torhüter bis zum 30. Juni 2018 verlängert. Von dpa


Di., 09.05.2017

Mediengewitter Trainer-Scouting beim BVB? Gerüchte über Interesse an Favre

Die Stimmung zwischen BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (l) und Thomas Tuchel steht nicht zum Besten. Doch ob der Trainer wirklich geht, ist noch unklar.

Noch vor zwei Wochen stand der Trainer angeblich kurz vor einer Vertragsverlängerung, nun sucht der Verein dem Vernehmen bereits nach einem Nachfolger. Der Streit zwischen Coach Tuchel und Vereinschef Watzke beschert Borussia Dortmund weitere Schlagzeilen. Von dpa


Mo., 08.05.2017

Streit zur Unzeit Skurrile Diskussion über Trainer Tuchel beim BVB

Dortmunds Trainer Thomas Tuchel konnte gegen Hoffenheim jubeln. Aber intern schwelt ein Streit.

Rundum glücklich wirkte Thomas Tuchel nicht. Ein viel beachtetes Interview des Geschäftsführers Hans-Joachim Watzke schmälerte die Freude des BVB-Trainers über den wichtigen Sieg gegen Hoffenheim. Das verheißt wenig Gutes für die anstehenden Vertragsgespräche. Von dpa


So., 07.05.2017

1:2 beim BVB Schelte für den Schiedsrichter: Hoffenheimer schieben Frust

Der Stachel der Niederlage saß bei Trainer Julian Nagelsmann und den Hoffenheimern tief.

Die Hoffenheimer empfanden das 1:2 in Dortmund als ungerecht. Mit deutlicher Kritik an der Leistung des Schiedsrichterteams um Referee Brych verschafften sie ihrem Ärger Luft. Von dpa


Sa., 06.05.2017

Frust in Hoffenheim Unfrieden beim BVB trotz Vorstoß auf Rang 3

Marco Reus feiert seinen Treffer zum 1:0 für Borussia Dortmund.

Zwei Spieltage vor dem Saison-Kehraus hat der BVB Rang drei zurück erobert - unter Mithilfe des Schiedsrichters. Dennoch herrschte beim Revierclub keine uneingeschränkte Freude. Die Vertragsgespräche mit Trainer Tuchel könnten schwierig werden. Von dpa


Sa., 06.05.2017

Nach BVB-Anschlag Watzke räumt Dissens mit Tuchel ein

Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke räumt einen Dissens mit Coach Tuchel ein.

Dortmund (dpa) - Mehr als drei Wochen nach dem Sprengstoffanschlag auf das Team von Borussia Dortmund hat Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke Unstimmigkeiten mit Trainer Thomas Tuchel eingeräumt. Von dpa


Fr., 05.05.2017

Trainer Tuchel: «Tut gut» BVB «drosselt» vor Duell gegen 1899 Hoffenheim

BVB-Coach Thomas Tuchel (r) und Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann haben großen Respekt voreinander.

BVB-Coach Tuchel fährt vor dem Schlüsselspiel gegen Hoffenheim um die Champions-League-Qualifikation die Belastung herunter. Auch die Wechselgerüchte um Stürmerstar Aubameyang bringen ihn nicht aus der Ruhe. Von dpa


Fr., 05.05.2017

«Pokal vorbeibringen» Final-Vorfreude beim BVB und Frankfurt

Pokalbotschafterin Katarina Witt machte ein Selfie mit Hans-Joachim Watzke, Nuri Sahin, Alexander Meier und Fredi Bobic.

Nach der Entthronung bringt der FC Bayern den DFB-Pokal nach Berlin. Sehr zur Freude von Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt. Schon drei Wochen vor dem Cup-Showdown fiebern beide Clubs dem Duell entgegen. Eintrachts Sportchef Bobic stört jedoch eine Sache. Von dpa


Fr., 05.05.2017

«Ich weiß nichts Konkretes» Watzke: Wenn Aubameyang weg möchte, wird er Gespräch suchen

BVB-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang wird mit PSG in Verbindung gebracht.

Berlin (dpa) - Borussia Dortmund hat bislang noch kein Zeichen von Pierre-Emerick Aubameyang für einen möglichen Wechselwunsch erhalten. Von dpa


Fr., 05.05.2017

Keine Verlegung DFB-Präsident Grindel: Pokal-Finale «gehört nach Berlin»

Reinhard Grindel will den DFB-Pokal-Wettbewerb so lassen, wie er ist.

Berlin (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel hat das Bekenntnis des Deutschen Fußball-Bundes gegen eine Verlegung des Pokalfinals nach Asien bekräftigt. Von dpa


Do., 04.05.2017

Medien: 14 Millionen pro Jahr BVB-Stürmer Aubameyang in Verhandlungen mit PSG?

Heiß begehrt: Pierre-Emerick Aubameyang.

Dortmund (dpa) - Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund steht laut Medienberichten in engen Verhandlungen mit dem französischen Fußball-Meister Paris Saint-Germain. Von dpa


Do., 27.04.2017

BVB-Sieg im Pokal-Halbfinale Tuchels Triumph beim Rekordchamp

BVB-Coach Thomas Tuchel war nach dem Sieg in München vollkommen aus dem Häuschen.

Jetzt soll auch der Pott her. Das 3:2 in München lässt Borussia Dortmund in einer extremen Saison auf den ersten echten Titel seit 2012 hoffen. Für den Reifeprozess der hochtalentierten Truppe ist der Sieg ganz wichtig. Ein 19-Jähriger ist der größte BVB-Trumpf. Von dpa


Do., 27.04.2017

Kein Umdenken Verfrühter Ruhestand: Kein Happy End für Lahm

Die Niederlagen gegen Real und Dortmund ändern nichts: Philipp Lahm (l) hört auf.

München (dpa) - So zeitig wollte Philipp Lahm dann doch nicht in den Fußball-Ruhestand gehen. Erst platzte der Traum vom rauschenden Finale in der Champions League am 3. Juni. Nun blieb dem Kapitän des FC Bayern auch ein großer Abschiedsabend im Pokalendspiel am 27. Mai versagt. Von dpa


Mi., 26.04.2017

DFB-Pokalhalbfinale FCB gegen BVB: «Legende» Lahm, Trumpfkarte Reus und Druck

Dortmunds Trainer Thomas Tuchel geht mit einem guten Gefühl in den Pokalknaller.

Im zweiten Pokal-Halbfinale wird der Endspielgegner von Eintracht Frankfurt ermittelt. Im Giganten-Duell Bayern gegen Dortmund steht dabei viel auf dem Spiel. Der Druck ist groß, aber Topspieler wie Arjen Robben leben genau für diese «großen Spiele». Von dpa


Do., 13.04.2017

Hört's die UEFA? Tuchels vehementes Plädoyer für Menschlichkeit

Hört's die UEFA? : Tuchels vehementes Plädoyer für Menschlichkeit

Mit großer Courage haben sich die BVB-Profis an der Extremaufgabe versucht, den Schock des Terroranschlags so schnell zu verarbeiten, dass die Arbeit auf dem Fußballplatz irgendwie dem Normalen entspricht. Von dpa


Do., 13.04.2017

Fußballwelt gespalten Spiel nach Anschlag «unglücklich» oder «größere Mission»

Dortmunds Trainer Thomas Tuchel war bewusst, dass es ein mental schweres Spiel werden wird.

Die Neuansetzung des Spiels von Borussia Dortmund keine 24 Stunden nach dem Anschlag sorgt für kontroverse Debatten. Trainer und Spieler kritisieren die Partie als «paradox» und «unglücklich». Doch auch die «Botschaft» gegen den Terror steht im Fokus. Von dpa


751 - 775 von 863 Beiträgen

Die Redaktion auf Twitter