Fußball
BVB verpflichtet Freiburg-Keeper Roman Bürki

Der Wechsel von Roman Bürki vom SC Freiburg nach Dortmund ist perfekt. Damit bleibt der Schweizer Schlussmann der Fußball-Bundesliga erhalten. Dem Angebot des Revierclubs konnte er nicht widerstehen.

Sonntag, 14.06.2015, 17:04 Uhr aktualisiert: 14.06.2015, 17:22 Uhr

Dortmund (dpa) - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat Torhüter Roman Bürki vom Absteiger SC  Freiburg verpflichtet und damit den Spekulationen um einen Abschied von Weltmeister Roman Weidenfeller neue Nahrung gegeben.

Wie der Revierclub mitteilte, erhielt der 24 Jahre alte zweimalige Schweizer Nationalspieler beim Revierclub einen Vierjahresvertrag. «Es war das Ziel, in der Bundesliga bleiben zu können. Und als sich die Option Dortmund für mich auftat, musste ich einfach zugreifen. Der BVB gehört für mich zu den Top 5 in Europa», sagte Bürki zu Sport1.

Dem Vernehmen nach soll Bürki ein Wunschkandidat des neuen Dortmunder Trainers Thomas Tuchel gewesen sein und den BVB rund 4,5 Millionen Euro kosten. Der Keeper sieht sich für den Kampf um einen Stammplatz beim Bundesliga-7. gerüstet: «Ich habe enorm viele Fortschritte gemacht in der letzten Saison. Ich wäre auch gerne beim SC geblieben, aber ich musste auch an meine sportliche Entwicklung denken. Ich freue mich darum enorm auf die Zeit in Dortmund, auf viele Spiele in diesem tollen Stadion mit seinen unglaublich vielen und tollen Anhängern.»

Mit Verpflichtung von Bürki sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass Weidenfeller in Dortmund bleibt. Der Weltmeister, der beim 7:0 der deutschen Nationalmannschaft am Samstag sein fünftes Länderspiel absolvierte, besitzt noch einen Vertrag bis 2016. Seit Wochen wird aber über seinen Abschied spekuliert, zumal in dem Australier Mitch Langerak ein weiterer starker Keeper in die Stammformation der Westfalen drängt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3320326?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820513%2F
Nachrichten-Ticker