Fußball: Bundesliga
Punktsieger Schalke im Revierderby - Dortmund sieglos im Oktober

Dortmund -

Eigentlich ist ein 0:0 im Revierderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 ein vorhersehbares Ergebnis. Das aktuelle war nun schon das dritte im schwarz-gelben Fußball-Park binnen der vergangenen sieben Jahre. Es ist ein ödes Ergebnis, Nullnummern sind nie wirklich attraktiv, geschweige denn aufregend. Manche rechtfertigen sich in der Analyse gern damit, dass es doch ein 0:0 der besseren Art gewesen sei.

Sonntag, 30.10.2016, 15:52 Uhr aktualisiert: 30.10.2016, 21:10 Uhr
Eine von drei Großchancen für Dortmund: In der Fünf-Meter-Zone und in letzter Sekunde klärt der Schalker Sead Kolasinac im Zweikampf mit BVB-Jungprofi Christian Pulisic.
Eine von drei Großchancen für Dortmund: In der Fünf-Meter-Zone und in letzter Sekunde klärt der Schalker Sead Kolasinac im Zweikampf mit BVB-Jungprofi Christian Pulisic. Foto: Witters

Nun, auf die Begegnung vom Samstag trifft dies wahrlich nicht zu. Die erste Halbzeit war sogar komplett zum Vergessen: Nicht ein Torschuss vom BVB , weder hüben noch drüben ein Eckball, ein einziger gefährlichere Strafraumvorstoß (der Schalker) – die Torsteher litten unter chronischer Unterbeschäftigung. Man hätte es ihnen nicht übel nehmen können, wenn sie sich in der Pause zwecks Umschulung auf den Weg zum Arbeitsamt gemacht hätten.

Eine gute Stunde später, als das 0:0 notariell besiegelt war, standen aber nicht Roman Bürki und Ralf Fährmann Rede und Antwort, sondern andere. Als Gast nahmen die in Hälfte eins besseren Schalker das Pünktchen gern mit. „Wir haben uns stark eingebracht und können zufrieden sein“, meinte Nationalspieler Benedikt Höwedes.

Tatsächlich gewann die Begegnung nach dem Wechsel an Niveau, Dortmund war in dieser Phase am Zuge und dem 1:0 dreimal sehr nahe. „Im Fußball bekommst du nicht immer die Ergebnisse, die du verdienst“, haderte Trainer Thomas Tuchel . Netter Versuch, die Nullnummer als Schicksal zu enttarnen – allerdings misslungen. De facto tat der BVB lange Zeit viel zu wenig, um das Spiel in die für ihn richtige Richtung zu lenken. Mario Götze brachte die Dinge kurz und knapp auf den Punkt: „Wir hätten mehr investieren müssen.“

Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04

1/24
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Bernd Thissen
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Bernd Thissen
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Bernd Thissen
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Bernd Thissen
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Bernd Thissen
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Ina Fassbender
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Ina Fassbender
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Bernd Thissen
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Ina Fassbender
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Bernd Thissen
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Bernd Thissen
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Ina Fassbender
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Bernd Thissen
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Bernd Thissen
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Ina Fassbender
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Bernd Thissen
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Ina Fassbender
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Bernd Thissen
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Bernd Thissen
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Bernd Thissen
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Ina Fassbender
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Ina Fassbender
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Ina Fassbender
  • Revierderby Saison 2016/17: Borussia Dortmund - FC Schalke 04 Foto: Ina Fassbender

Fußballerisch ließ die Partie viele Wünsche offen, aber natürlich wurde das Derby erneut sehr intensiv geführt. Schiedsrichter Felix Brych zückte je viermal den gelben Karten, das gröbste und gleichzeitig dümmste Foul (des Schalkers Kolasinac an Pulisic in der erst sechsten Minute) ließ er seltsamerweise völlig ungeahndet. „Da kannst du dir nur an den Kopf fassen, er hätte runterfliegen müssen“, klagte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc.

Kolasinac blieb, das gut organisierte Schalke hielt die Null und fuhr zufrieden heim. „Wir sind jetzt sieben Pflichtspiele ohne Niederlage, das fühlt sich gut an, wir können so weitermachen“, erklärte Trainer Markus Weinzierl. Für den BVB gilt dies gewiss nicht, ein ganzer Monat ohne Bundesligasieg geht an den Nerven. „Es ist ein Scheißgefühl“, sagte Götze. Und nicht alles ist mit der angespannten Personalsituation zu erklären. Dortmund fehlen mitunter die Konzentration auf das Wesentliche und die Geschwindigkeit, die das Team in besseren Tagen auszeichnete. „Alles fühlt sich zäh an, als müssten wir sehr hart kämpfen“, konstatierte Tuchel.

Vereinzelte Ausschreitungen

Rund um das Derby kam es zu vereinzelten Ausschreitungen. Nach Angaben der Polizei wurden mehrere Sonderzüge von Fans der Schalker beschädigt. Auch am Stadion gab es auch Zwischenfälle. Schalker Problemfans warfen Flaschen auf Polizisten, nach dem Abpfiff versuchten vermummte Dortmunder Ultras, eine Polizeikette zu durchbrechen. Sie wurden mit Schlagstöcken zurückgedrängt.

► Max Meyer (Bänderblessur) fehlt Schalke Im Europa-League-Spiel am Donnerstag gegen Krasnodar.

...

Das hört sich ein bisschen wie Krise an. Der ehrgeizige und zuletzt mehrfach enttäuschte Trainer des BVB mag davon nichts hören: „Die zweite Halbzeit war gut. Ich habe Hoffnung, dass wir kurz vor unserem nächsten Sieg stehen und damit dann auch in Serie gehen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4402015?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686217%2F2820513%2F
Nachrichten-Ticker